Eines Tages brauche es die AWO nicht mehr, dachten ihre Gründerinnen im Jahr 1919, denn Hunger und Leid seien sicher bald vergessen. Ein Jahrhundert später ist der Verband so wichtig wie eh und je.

Weiterlesen auf sz.de

Anderswo gesehen