Der Feminismus hat weder die Rechte des Mannes als Vater noch das Recht des Kindes auf den Vater bedacht

Obwohl seit Dekaden über die Gleichstellung der Geschlechter debattiert wird, sind die Resultate ernüchternd. Dabei täte es not, die Männer als Väter besser mit einzubeziehen.

Weiterlesen auf Neue Züricher Zeitung

Anderswo gesehen