Rainatou Sow sieht bei afrikanischen Regierungen eine grosse Diskrepanz zwischen Worten und Taten. Dennoch seien die jüngsten Entwicklungen bei der Gleichstellung beachtlich, sagt die guineische Frauenrechtlerin im Interview.

Weiterlesen auf Neue Züricher Zeitung

Anderswo gesehen