www.crossconsult.de

at herCAREER 2019
Halle 1 / A.01.4

Cross Consult GbR / Memorandum für Frauen in Führung

Cross Consult is a Munich-based consultancy focusing on sustainable talent management and innovative organization development concepts. Furthermore we are a leading competence center for all gender balance issues. We have been pioneers in developing cross company initiatives and have established ourselves as a reliable partner for enterprises, research and public institutions. Our Initiative “Commitment for Women in Leadership” is one milestone on the path towards the goal of Mixed Leadership.

Content participation

Dr. Sabine Hölter-KochDr. Sabine Hölter-Koch
Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH) , Head Behavioral Neuroscience Team
linkedintwitter

Karriere-MeetUpDE

10.10.2019 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thread / thematic series: Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Nobelpreisträgerin vs. Laborratte – Karriere in der Wissenschaft
Dr. Sabine Hölter-Koch promovierte am Max-Planck-Institut, bevor sie als Gruppenleiterin beim Helmholtz Zentrum München im Bereich Genetik tätig wurde. Ihre langjährige Erfahrung als Neurobiologin gibt sie als Promotionsbetreuerin auch an Nachwuchswissenschaftler*innen weiter. Frau Dr. Hölter-Koch motiviert und empowered nicht nur ihre Kolleginnen und Kollegen, sondern berichtet auch auf der herCAREER über die vielfältigen und spannenden Möglichkeiten, als Frau eine wissenschaftliche Karriere zu gestalten.
Presented by Cross Consult GbR / Memorandum für Frauen in Führung

Details about the speaker Dr. Sabine Hölter-Koch
Vita: Geboren am 13. September 1967 in Essen. Sabine Hölter-Koch studierte Biologie an der Universität Tübingen und experimentelle Psychologie an der University of Sussex in Brighton, UK. Sie promovierte 1998 an der Universität Tübingen. In der Zeit von 1995 bis 2001 arbeitete sie als Doktorandin und Postdoktorandin am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München und am Institute of Psychiatry, King’s College, London, UK. 2001 wechselte sie als Gruppenleiterin an das Institut für Entwicklungsgenetik des Helmholtz Zentrum München. Im Rahmen ihrer Tätigkeit übernimmt sie seit 2003 Verantwortung in Teilprojekten deutscher, europäischer, und seit 2011 internationaler Forschungskonsortien. Von 2012 bis 2015 arbeitete sie in mehreren Forschungsaufenthalten eng zusammen mit dem MRC Harwell in Oxford, UK. Sabine Hölter-Koch habilitierte 2018 an der TU München, wo sie seitdem auch als Privatdozentin tätig ist.

 Karoline Pilawa Karoline Pilawa
ADAC SE, Team Lead Organizational Design
linkedin

Karriere-MeetUpDE

10.10.2019 | 12:00 - 12:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thread / thematic series: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Wirtschaft, Arbeit & New Work

Mut zur Unsicherheit – Changemanagement und New Work
Karoline Pilawa startete nach der Schule eine Ausbildung zur Erzieherin – heute ist sie Team Leaderin der Organisationsentwicklung beim ADAC. Die ehemalige Leistungssportlerin liebt Herausforderungen und ging schon immer ihren ganz eigenen Weg. Als Werkstudentin beim ADAC sammelte sie Erfahrungen in der Personalentwicklung, nach dem Masterabschluss verwirklichte sie ihre eigenen Projekte im Unternehmen. Warum New Work für sie das ideale Konzept ist und inwieweit sie im Changemanagement agiert, erzählt Karoline Pilawa im Karriere-MeetUp.
Presented by Cross Consult GbR / Memorandum für Frauen in Führung

 Corinna Walther Corinna Walther
Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. , Fachbereichsleiterin ambulante Pflege Caritas München Fachbereich ambulante Pflege
xingfacebooktwitter

Karriere-MeetUpDE

11.10.2019 | 15:00 - 15:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thread / thematic series: Gesellschaft | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie

Digitalisierung in der Pflege - Chancen und Herausforderungen
Durch den demographischen Wandel wird es in den nächsten Jahren zu Personalmangel und gleichzeitig zu einer Steigerung der pflegebedürftigen Personen kommen. Die Digitalisierung bietet in der Pflege Möglichkeiten, um das daraus entstehende Gap zu schließen, stellt den Bereich Pflege jedoch auch vor neue Herausforderungen. Wie Digitalisierung in der Pflege eingesetzt werden kann und was das für Mitarbeiter*innen bedeutet weiß Corinna Walther, Fachbereichsleiterin für die ambulante Pflege bei der Caritas in München.
Presented by Cross Consult GbR / Memorandum für Frauen in Führung

Details about the speaker Corinna Walther
Vita: beruflicher Lebenslauf Oktober 1999 - September 2002 Ausbildung zur Krankenschwester am Klinikum Nürnberg Oktober 2003 - Mai 2008 Studium Pflegemanagement an der Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt März 2007 – Mai 2010 Assistentin der Pflegedirektion – Krankenhaus der Stiftung Juliusspital Würzburg Juni – Nov. 2010 Referentin Ambulante Pflege Caritasverband der Erzdiözese München/Freising e.V. Dezember 2010 – jetzt Fachbereichsleiterin Ambulante Pflege Caritasverband der Erzdiözese München/Freising e.V. Aufgabenschwerpunkte • Personalmanagement (Personalführung, Zielvereinbarung, Recruiting von Führungskräften) • Personalentwicklung (Entwicklungsmaßnahmen, Coaching und Fortbildung von Führungskräften und Nachwuchsführungskräften, Entwicklung und Einführung einer Eignungsdiagnostik) • Organisationsentwicklung (Reorganisation der Aufbau- und Ablauforganisation von 13 auf 8 Dienste, Entwicklung und Umsetzung von Kernprozessen, Weiterentwicklung des Angebotsportfolios) • Budgetverantwortung (Controlling, Qualitäts- und Prozessmanagement) Weiterqualifikationen Oktober 2012 – April 2013 Diplom Systemische Coach und Beraterin (ECA), Diplom Leadership & Master-Trainerin (ECA) an der Coach Akademie Schweiz Oktober 2014 – März 2017 Master of Arts Personalentwicklung an der Technischen Universität Kaiserslautern (Fernstudium)