http://www.fim.de

at herCAREER Munich 2015
Halle 2 / D.01

Yellow Pages

  • Business networks for women
  • Clubs to support the equality of women and men

FIM e.V. - Vereinigung für Frauen im Management

FIM e.V. is a non-profit association of Women in Management, registered and active in Germany. The FIM-network was established in 1987 from and for women in leading managerial responsibility. As of today, regional FIM network alliances are constituted all over the country. FIM-Members are female specialists and executive staff members of diverging occupational fields as well as self-employed. They are committed to the principle of equal opportunity in their occupation and career.

Content participation

Heidemarie Kinzler
Vereinigung für Frauen im Management (FIM), Vorstandsvorsitzende

Swantje Benussi
Benussi-Coaching, Systemischer Coach für Unternehmen

Yvonne Molek
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH, Managing Director

Gisela Bransch
gb-personalconsulting, Unternehmensberaterin

Gudrun Langguth
HVB UniCredit, Direktorin

DiskussionDE

15.10.2015 | 11:15 - 12:00 Uhr

Vortragsforum

Thread / thematic series: Gesellschaft

Zukunft der Arbeit – Karriere-Chancen für Frauen durch Flexibilisierung der Arbeit
Die Arbeit erledigen, wo und wann immer es die Umstände zulassen – völlig unabhängig von Raum und Zeit? Dank technologischer Entwicklungen und kulturellem Wandel insbesondere für Frauen ist dies die Vorstellung vom Traumjob. Unternehmen bieten immer häufiger alternative Arbeitsweisen, weil es die Effizienz und Attraktivität als Arbeitgeber erhöht. Es gibt jedoch Schattenseiten: Menschen, die von z
Presented by FIM e.V. - Vereinigung für Frauen im Management

Gisela Bransch
gb-personalconsulting, Unternehmensberaterin

Karriere-MeetUpDE

15.10.2015 | 14:00 - 15:00 Uhr

Karriere-MeetUp Tisch 1

Thread / thematic series: Führung & Kommunikation

Flexibilisierung der Arbeit – Führen auf Distanz im Zeitalter Industrie 4.0
Presented by FIM e.V. - Vereinigung für Frauen im Management

Details zum/r Referent/in Gisela Bransch
Vita: Gisela Bransch, Unternehmensberaterin, langjährige Personalmanagerin und Leiterin im Vertriebsbereich. Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung offener Arbeitsstrukturen und Managementkonzepte, um die Automatisierung von immer komplexeren Arbeitsaufgaben durch flexible Modelle für Führung und Bindung (Arbeitswelt 4.0) zu unterstützen. Workshops für Mitarbeitervertretungen, um den Mitarbeitenden die Kennzahlen und strategischen Planungen eines Unternehmens nahe zu bringen.

Bärbel Jacob
Vereinigung für Frauen im Management (FIM), Internationale Managementberaterin

Karriere-MeetUpDE

16.10.2015 | 10:00 - 11:00 Uhr

Karriere-MeetUp Tisch 1

Thread / thematic series: Mentoring & Networking

Frauen-Netzwerke – Türöffner und Erfolgsfaktor für die Karriere

Details zum/r Referent/in Bärbel Jacob
Vita: Bärbel Jacob, Wirtschaftsinformatikerin, Managementberaterin und Vorstand der FIM-Vereinigung für Frauen im Management e.V. Erfahrene Projektleiterin für internationale Software-Projekte. Für die berufliche Karriere ist „Netzwerken“ ein strategischer Aspekt, denn neben internationalen Management- und Konzernerfahrungen ist auch ein breitgefächertes Spektrum von Geschäftskontakten und globalen Netzwerkverbindungen karrierefördernd.

Heidemarie Kinzler
Vereinigung für Frauen im Management (FIM), Systemische Organisationsberaterin, Vorstandsvorsitzende

Karriere-MeetUpDE

16.10.2015 | 14:00 - 15:00 Uhr

Karriere-MeetUp Tisch 1

Thread / thematic series: Mentoring & Networking

Mentoring – ein Gewinn für alle Beteiligten, wenn es professionell gemacht wird.

Details zum/r Referent/in Heidemarie Kinzler
Vita: Heidemarie Kinzler, Organisationsberaterin und Vorstandsvorsitzende der FIM-Vereinigung für Frauen im Management e.V. Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mentoring. Langjährige Expertise in der Karriereberatung von Frauen und in der Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung von Frauenförderprojekten. Initiatorin des FIM-Mentoring-Projektes, das speziell auf die Bedarfe von Unternehmen ausgerichtet war, die mehr Frauen in Führungsposition bringen wollen.