www.vdu.defollow us
Company-Linkedin-Profile (URL)Company-Facebook-Page (URL)Company-Instagram-Profile (URL)

at herCAREER 2021
Halle 2 / hall 2 / F.01.1

Exhibition segments

  • We have offers for the COMPATIBILITY of family and career.
  • We are a NETWORK, COMMUNITY, ASSOCIATION or MINISTRY.
  • We support ENTREPRENEURS & BUSINESS FOUNDERS.

Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU)

Formed in 1954, the Association of German Women Entrepreneurs (VdU) offers a platform for women in business. On a political level, the VdU also strengthens women’s role in the economy by representing the interests of around 1,800 businesswomen who account for annual sales of EUR 85 billion and 500,000 employees. Accordingly, a major focus is the representation of women entrepreneurs combined with political advocacy for women’s interests.

New ways of working / future of work – and its significance at work?
Als Interessensverband für Unternehmerinnen positionieren wir uns zum Thema New Work sowie Rahmenbedingungen für eine moderne Arbeitswelt. Die aktuelle Ausgabe unseres Verbandsmagazins trägt ebenso das Schwerpunktthema New Work wie unsere diesjährige Jahresversammlung im Juni. Im Magazin kommen Unternehmerinnen zu Wort, die über Ihre Erfahrungen mit Neuer Arbeit sprechen und New Work in ihren Unternehmen leben. Wir sprechen mit Dr. Julia Borggräfe, Abteilungsleiterin Digitalisierung und Arbeit im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, was Politik tut, um agiles Arbeiten in Deutschland zu unterstützen. Zudem gibt die Kulturanthropologin, Sozialunternehmerin, Autorin und New Work Expertin Dr. Joana Breidenbach Einblicke in das Zusammenspiel von äußerer und innerer Transformation für erfolgreiches New Work. In der Kolumne zeigen Nicole Gargitter und Dr. Clara Kornberger wie Jobsharing auch in Führungspositionen erfolgreich funktioniert. Ebenso beschäftigen wir uns mit der Frage wie ein moderner Rechtsrahmen für die Arbeitswelt der Zukunft aussehen kann.

New ways of working / future of work – which methods do you apply?
Die Unternehmerinnen des VdU fordern einen modernen Rechtsrahmen für die Arbeitswelt der Zukunft. Denn die Pandemie hat die Lücken und Probleme der Regulierungen wie unter einem Brennglas sichtbar gemacht und den Nachholbedarf noch einmal verdeutlicht – die Arbeitswelt ist mit rasantem Tempo flexibler, digitaler und vernetzter geworden. Der Bedarf nach zeit- und ortsunabhängigem Arbeiten und der Wunsch nach besserer Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sind gestiegen. Für die Unternehmerinnen ist wichtig, dass dringend die Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Arbeitswelt angepasst werden. Zudem setzen viele VdU-Mitglieder bereits erfolgreich New-Work-Methoden in ihren Unternehmen ein. Beispiele dazu finden sich in unserer aktuellen Ausgabe des Verbandsmagazins UNTERNEHMERIN mit dem Schwerpunktthema New Work.

How does digitalization impact and change your company?
Als Interessensverband für Unternehmerinnen positionieren wir uns zum Thema Digitalisierung. Grundlage für den Auf- und Ausbau der Digitalisierung des Mittelstandes ist eine flächendeckende und leistungsfähige digitale Infrastruktur sowie eine digitale Verwaltung, die mit dem Digitalisierungsfortschritt von Wirtschaft und Gesellschaft Schritt halten kann. Im Bereich Breitband- und Mobilfunkausbau sowie in der digitalen Verwaltung besteht jedoch großer Aufholbedarf.

Content participation

 Nadine  NordmannSophia Lukasch
Nadine Nordmann
Gründerin und Geschäftsführerin, Generation BOLD
linkedinxinginstagram

Expert-MeetUpDE

16.09.2021 | 13:00 - 13:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 2 | Halle 2 / hall 2

Thread / thematic series: Mentoring & Networking | Existenzgründung & Unternehmertum

Die Höhle der Löwinnen: 7 Learnings, die jede Gründerin kennen sollte!
Soll ich den Sprung in die Selbstständigkeit wagen? Bin ich überhaupt eine Unternehmerpersönlichkeit? Ist meine Business-Idee einzigartig genug? Gründe ich besser alleine - oder im Team? Und was sind die Vorteile, Nachteile und Konsequenzen daraus? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen hätten unsere eigene Gründung deutlich vereinfacht. SPOILER: Unterwegs warten Höhen und Tiefen – so surfen Sie smart und elegant auf der Erfolgswelle! Die Gründerinnen von Generation BOLD teilen ihre wichtigsten Learnings, Erkenntnisse und Insights aus ihrem Gründungsjahr.
Presented by Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU)

Details about the speaker Nadine Nordmann
Vita: Nadine Nordmann ist Systemischer Business Coach, New Work Trainerin und Culture + Diversity Consultant. Über 12 Jahre hat sie als Führungskraft in Medienverlagen gearbeitet und sich in der Praxis intensiv damit beschäftigt, was es bedeutet, als Person für Veränderung zu stehen: Als erste Frau wurde sie mit 33 Jahren Chefredakteurin des bekanntesten Jugendmagazin Deutschlands: der BRAVO. In der Medienbranche lernte Nadine Nordmann ihre heutige Geschäftspartnerin Ulla Drewitz kennen und schätzen: Gemeinsam sind sie Gründerinnen und Geschäftsführerinnen von Generation BOLD, einem der ersten Institute für Generationenentwicklung in Deutschland. Generation BOLD ist Experte für Age Diversity. Das Institut bringt Verständnis für Vielfalt in die Unternehmen, um eine kooperative, vertrauensstiftende Zusammenarbeit zwischen allen Generationen zu erschaffen. Dabei entstehen Wertschätzung, Austausch auf Augenhöhe und wirtschaftlicher Erfolg. Das Ziel ist die nachhaltige Teamentwicklung und die Förderung von Führungskräften im Bereich New Work. New Work bedeutet für Nadine Nordmann und Ulla Drewitz nicht nur digitales, zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, sondern vor allem eine neue Definition von Arbeit, die den Mensch in den Mittelpunkt stellt.

 Heike  Schneider-Jenchen
Heike Schneider-Jenchen
Inhaber, akquise sales GmbH
linkedin

Expert-MeetUpDE

16.09.2021 | 14:00 - 14:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 2 | Halle 2 / hall 2

Thread / thematic series: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Existenzgründung & Unternehmertum

BtoB Akquise leicht gemacht!
Was sind die größten 7 Fehler, die ich vermeiden muss in der Akquise! Welche neuen Tools nutzen wir im Vertrieb mit unseren Kunden, um den Vertrieb effizient zu strukturieren!
Presented by Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU)

Details about the speaker Heike Schneider-Jenchen
Vita: Seit 2003 Unternehmerin im BtoB Vertrieb und Akquise für mittelständische sowie ausländische Unternehmen, über 30 Jahre Erfahrungen im Key Account Vertrieb und Beratung, Bundesvorstand VdU, Vizepräsidentin VdU

 Almut BühlingAlmut Bühling
Almut Bühling
Gründerin, BSB Rechtsanwälte
linkedin

Expert-MeetUpDE

17.09.2021 | 11:00 - 11:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 2 | Halle 2 / hall 2

Thread / thematic series: Steuer, Recht & Politik | Existenzgründung & Unternehmertum

Als GründerIn bin ich meine eigene Marke – wie nutze ich diesen Mehrwert für mein Unternehmen? Tipps für gutes Brand Management bei der Unternehmensgründung
Wann ist der richtige Zeitpunkt, um über den Schutz der eigenen Brand und des eigenen IP nachzudenken? Woran erkennen Kunden ein Produkt / eine Dienstleistung? Was sind Logo-Marken / 3D-Marken / Farb-Marken? Kann die Gestaltung eines Produkts als Marke geschützt werden? Faktoren, nach denen Kunden ein Produkt / eine Dienstleistung bewerten und sich daran erinnern. Beispiele dafür, wie Marken gegen Fälschungen durchgesetzt werden können und wie IP am besten genutzt wird, um den Wert der eigenen Produkte / Dienstleistungen zu steigern.
Presented by Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU)

Details about the speaker Almut Bühling
Vita: Almut Bühling ist Gründerin der Kooperation BSB Rechtsanwälte und BSB Patentanwälte und vertritt seit über 25 Jahren Marktführer und innovative Unternehmen weltweit im Bereich Marken, Patente, Design und Urheberrecht. Ihre Leistungen umfassen die strategische IP-Beratung für mittelständische Unternehmen und Großunternehmen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, IT und internetbasierte Dienstleistungen. Darüber hinaus unterstützt sie Start-ups und Spin-offs bei der Entwicklung ihres IP-Portfolios und dem Schutz ihres Know-Hows. Dazu gehört auch die Beratung bei Technologietransferverträgen, Lizenzverträgen und Kooperationsvereinbarungen. Almut Bühling ist Co-Autorin des Formular-Kommentar Markenrecht und wird regelmäßig als Dozentin im Bereich IP angefragt, u.a. im Masterstudiengang beim Institut für Marketing an der Ludwig-Maximilians Universität München. Sie ist Vorstandsmitglied der Internationalen Kommission des VdU (Verband deutscher Unternehmerinnen) sowie Repräsentantin des VdU im Weltdachverband FCEM (Femmes Chefs D'Entreprises Mondiales). Sie ist außerdem Mentorin bei „Women in IP e.V.“ für Frauen in MINT Berufen. Almut Bühling studierte an der Ludwig-Maximilians Universität München und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Institut für Journalismus und Kommunikationswissenschaft, die Universität Tokio und für die Universität Hokkaido. Sie besitzt Ausbildung- und Berufserfahrung in Hong Kong und New York.

Book publication/s:
Formular-Kommentar Markenrecht (978-3-452-27437-3)