Future Talks

Future Talk provides concrete insights into projects and innovations of corporates.

Many companies are known for their special developments or special products or services.

Future Talk allows you to get deep insights into projects and innovations that companies are currently working on, and also the variety of topics inside the companies.

They will introduce you to the challenges they are currently facing and the competences needed to further position the company. To stay focused, there will be a main topic for each Future Talk unit.

Insights in small groups

We explicitely abstain from stages and traditional presentation for Future Talks. The focus lies on exchanging information in small groups. The format allows the companies to directly answer to your questions.

Future Talks have 45 minute timeslots at the designated areas with up to 12 participants or with up to 6 participants at the exhibitors’ booths.

Examples for Future Talk topics:

  • Electro mobility: „How we will manage to replace our gas and diesel motors through our innovations.“
  • Autonomous driving: „What is feasible today – and what will we need in the future?“
  • Real estate: „How will we contact the customers in the future?“
  • Smart home: „How do we make our homes smarter? Learn how you can support us.“

Future Talks at herCAREER 2021

Suche
Dr. Katharina Kerl
Dr. Katharina Kerl
Sustainability Reporting Specialist, Vitesco Technologies GmbH
linkedin

Future TalkDE

16/09/2021 11:15 AM - 12:00 PM

MeetUp F.15 | Halle 2 / hall 2

Thread / thematic series: Science, Digitization & Technology | Career & Job Application

Die Automobilindustrie nachhaltiger machen – wie wir das bei Vitesco Technologies angehen
Unser Ziel: Durch innovative und effiziente Lösungen die Umweltauswirkungen der Automobilindustrie weltweit verringern und langfristig emissionsfreie Mobilität fördern. Auch über das Produktportfolio hinaus setzt Vitesco Technologies auf Nachhaltigkeit: Bis 2030 soll unsere gesamte Produktion klimaneutral sein. Hinzu kommen weitere ambitionierte Ziele entlang der Wertschöpfungskette: Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz, verantwortungsvolle Beschaffung und Partnerschaften, faire Arbeit und Vielfalt stehen hier auf der Agenda. Doch wie schafft man das als globales Unternehmen?

Details about the speaker Dr. Katharina Kerl
Vita: Katharina Kerl schloss 2008 ihren Master in Kommunikationswissenschaft an der LMU ab und erlangte anschließend einen Doktortitel in Philosophie. Während der Arbeit an ihrer Dissertation veröffentlichte sie zudem wissenschaftliche Arbeiten zusammen mit Prof. Dr. Romy Fröhlich, Professorin für Kommunikationswissenschaft an der LMU. Von 2013 bis 2017 war Kerl Director Corporate Responsibility beim Medienkonzern Bertelsmann, zu dem unter anderem auch Gruner + Jahr sowie die RTL Group gehören. Ab 2017 war sie Senior Global Sustainability Manager für die s.Oliver Group. Seit November verantwortet sie als “Sustainability Reporting Specialist” bei Vitesco Technologies den Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung. Zudem ist sie seit diesem Jahr als Lehrbeauftragte im Master International Public Relations an der LMU München tätig. Nachhaltigkeit als erstrebenswertes Ziel ist mittlerweile in allen Branchen angekommen. In vielen Industrien steht sie dabei noch ressourcenintensiven Geschäftsmodellen gegenüber, wie dem „Fast Fashion“-Modell der Bekleidungsindustrie. In anderen Branchen zeichnet sich durch technologische Fortschritte bereits eine Kehrtwende ab. Auf ihrer beruflichen Laufbahn hat Katharina Kerl Erfahrung gesammelt, wie Nachhaltigkeit in verschiedenen Industrien umgesetzt, gesteuert und kommuniziert wird. Aus ihrer aktuellen Rolle als Teil des Nachhaltigkeits-Teams von Vitesco Technologies heraus kann sie berichten, welche Wege das Unternehmen einschlägt, um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen.

Jennifer Meister
Leiterin Technische Projektleitung BEV, AUDI AG

Future TalkDE

16/09/2021 11:15 AM - 12:00 PM

MeetUp B.26 | Halle 1 / hall 1

Thread / thematic series: Family & Work | Leadership & Communication

Familie und Beruf: Chancen und Herausforderungen nach der Corona-Pandemie
Die Corona-Pandemie hat unser Arbeits-, Kommunikations- und Freizeitverhalten nachhaltig verändert. Anforderungen haben sich verändert, neue Chancen aber auch Herausforderungen ergeben sich. Wie sich diese im Zusammenspiel Familie und Beruf auswirken, welche Erfahrungen gesammelt werden konnten, wird in diesem MeetUp zur Diskussion gestellt.

Details about the speaker Jennifer Meister
Vita: Studium in München, Dipl. Ing Fahrzeugtechnik, Einstieg bei Audi 1996, Aktuell technische Projektleitung BEV, Verheiratet, zwei Kinder (12+15)

 Natascha Jafari
Natascha Jafari
Produktlinienverantwortliche Polymer Systeme, EOS GmbH
linkedin

Future TalkDE

16/09/2021 12:15 PM - 01:00 PM

MeetUp A.03 | Halle 1 / hall 1

Thread / thematic series: Society | Science, Digitization & Technology

Responsibility Matters. Because we can do better!

Details about the speaker Natascha Jafari
Vita: Als Produktlinienverantwortliche bei der EOS GmbH gestaltet Natascha gemeinsam mit interdisziplinären Entwicklungsteams die Zukunft des 3D-Drucks. Zuvor war sie als Applikateurin tätig und hat neben dem Fertigen von Prototypen auch weltweit Kundentrainings abgehalten. Motiviert durch ihre operative Erfahrung als ehemalige Nutzerin im Kundenumfeld und angetrieben durch die spannenden Themenfelder der additiven Fertigung beweist sie Tag für Tag durch Ihre unkonventionelle Herangehensweise, dass Technik auch weiblich sein kann. Als Maschinenbauingenieurin ist es ihr besonders wichtig Frauen zu motivieren den Weg in die Technik zu finden. Sie ist der Ansicht, dass die Zukunft in gleichen Maßen sowohl von Frauen als auch Männern gestaltet werden sollte.

Caroline Zinser
Fuels Scientist, Shell Deutschland

Future TalkDE

16/09/2021 02:00 PM - 02:45 PM

MeetUp D.26 | Halle 2 / hall 2 | A.33 - Halle 4

Thread / thematic series: Personal & Skills Development | Science, Digitization & Technology

Fuelling the future - Heute schon Lösungen für die Mobilität von morgen gestalten

 Anna Trunkprivat
Anna Trunk
Leiterin, AUDI AG
linkedin

Future TalkDE

16/09/2021 03:00 PM - 03:45 PM

MeetUp D.07 | Halle 2 / hall 2 | G.14 - Halle 3

Thread / thematic series: Personal & Skills Development | Economy, Work & New Work

Braucht es als Frau in der Automobilbranche Fachkenntnis und einen klassischen Lebenslauf?
Raus aus der Komfortzone – denn sonst verpasst „Frau“ zu viele spannende Möglichkeiten. Wer nicht glauben kann, dass es gerade in einem traditionellen Automobilkonzern nicht nur möglich ist, sich auch ohne klassischen Lebenslauf und tiefes Fachwissen weiterzuentwickeln, sondern dies auch zum persönlichen wie beruflichen Erfolg führen kann, ist in diesem MeetUp genau richtig.

Details about the speaker Anna Trunk
Vita: Als studierte BWLerin mit Schwerpunkt Finanzen stieg Anna Trunk vor 9 Jahren bei Audi in der Presseabteilung für Produkt- und Technologiethemen ein. Ohne Ingenieurshintergrund oder Fachwissen in Technik, Journalismus oder Pressearbeit. Ihr Weg führte sie über Stationen in der Technischen Entwicklung und im HR Bereich bis zu ihrer heutigen Position als Leiterin der Audi Finanzkommunikation. Außerdem bekam sie 2017 die Möglichkeit, den Audi Innovation Hub in Berlin, die Audi Denkwerkstatt, aufzubauen und diesen auch einige Jahre vor Ort weiterzuentwickeln. In einem kurzen Impulsvortrag gibt Anna Trunk einen Überblick über die Hintergründe und Erfahrungen, die sie in ihren bisherigen Stationen sammeln konnte. Sie geht aber auch auf die Herausforderungen ein, die sie gerade als Frau manchmal zu überwinden hatte und noch hat, und steht nach diesem kurzen Impuls für die Fragen der Teilnehmerinnen bereit. Anna Trunk (Jahrgang 1988) - Master in Automotive Management (Fokus: Strategie, Finanzen) und Bachelor in General Management (mit Schwerpunkt Innovation Management, Supply Chain Management) - fester Einstieg bei Audi nach Praktika und Abschlussarbeit im Bereich „Kommunikation Produkt und Technologie“ (Presseabteilung) im Jahr 2012 - anschließend Stationen in der Technischen Entwicklung als Projektverantwortliche für verschiedene Strategiethemen, 2017 Projektleiterin Aufbau Audi Denkwerkstatt Berlin und nach erfolgreichem Etablieren in Berlin verantwortlich für Strategie, Kommunikation und Stakeholder Management in der Audi Denkwerkstatt, 2019 Wechsel zurück nach Ingolstadt als Projektverantwortliche für Themen der HR Strategie und Innovation, später auch Leiterin HR Innovationteam - derzeit Leiterin der Audi Finanzkommunikation (Audi Report, CFO Kommunikation) - 2020: Berufung in den Audi Managementkreis - nebenberufliche Promotion am Lehrstuhl für Supply Chain Management der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Expertenkenntnisse agiles Arbeiten durch die Projekte der Denkwerkstatt, Vertreterin eines modernen und individuellen Führungsstils: Menschen Rahmenbedingungen bieten, ihre Stärken einzubringen und an Herausforderungen zu wachsen - Mitglied im Frauennetzwerk nushu und Panda für mehr Weiblichkeit, aber noch viel mehr für Diversität in der Wirtschaft

Dr. Malgorzata Mochol
Dr. Malgorzata Mochol
Managerin, BearingPoint

Future TalkDE

16/09/2021 03:15 PM - 04:00 PM

MeetUp B.22 | Halle 1 / hall 1

Thread / thematic series: Economy, Work & New Work | Science, Digitization & Technology

Spannende Projekte und öffentliche Verwaltung – (wie) passt das zusammen?
Können in der öffentlichen Verwaltung mit ihren eingestaubten Vorgängen und langwierigen Prozessen auch interessante IT-Projekte durchgeführt werden? Eine Beraterin der Firma BearingPoint – Fr. Dr. Mochól – erzählt von ihrem Alltag in spannenden und herausfordernden Projekten, die für und mit der öffentlichen Verwaltung durchgeführt werden.

Details about the speaker Dr. Malgorzata Mochol
Vita: Frau Dr. Malgorzata Mochol (Managerin) ist seit 2014 bei BearingPoint. Sie berät diverse Kunden des öffentlichen Sektors insbesondere zu den Themen Dienste- und Anwendungskonsolidierung, -erneuerung und -modernisierung. Basierend auf über 15 Jahren praktischer IT-Erfahrung führt sie in diesem Kontext zahlreiche Projekte unter der Anwendung sowohl der klassischen als auch agilen Vorgehensweisen.

 Eva-Maria ScheiterNTT DATA Deutschland
Eva-Maria Scheiter
Head of GRC Consulting, NTT Data Deutschland GmbH
linkedinxing

Future TalkDE

17/09/2021 10:00 AM - 10:45 AM

MeetUp D.25 | Halle 2 / hall 2 | A.40 - Halle 4

Thread / thematic series: Science, Digitization & Technology

Compliance-Anforderungen im Zeitalter der Digitalisierung
Die Digitalisierung schreitet voran. Vorhaben und Projekte sehen sich mit vielfältigen Compliance-Anforderungen konfrontiert. Wie gelingt es diese effizient anzugehen und dabei die Verhältnismäßigkeit nicht aus den Augen zu verlieren? Der Vortrag zeigt anhand unterschiedlicher Beispiele auf, wie dieser Balanceakt gelingen kann.

Details about the speaker Eva-Maria Scheiter
Vita: Eva-Maria Scheiter leitet das Competence Center GRC Consulting. Sie verfügt über fast 20 Jahre Erfahrungen in den Themengebieten Informationssicherheit, Datenschutz, Risikomanagement, Business Continuity Management und Compliance. Die Leitung von komplexen, unternehmens-übergreifenden Projekten und Programmen (national und international) und die Wahrnehmung verantwortlicher Rollen (u.a. externer DSB, ISO etc.) sind Aspekte Ihrer umfangreichen Kenntnisse und Erfahrungen.

Tolulope Martin
Third Parties Development Manager Europe, Russia, Africa, Shell Deutschland

Future TalkDE

17/09/2021 12:00 PM - 12:45 PM

MeetUp D.26 | Halle 2 / hall 2 | A.33 - Halle 4

Thread / thematic series: Mentoring & Networking | Science, Digitization & Technology

#makethefuture - Wie jede von uns einen Beitrag zu mehr sauberer Energie leisten kann

 Christiane Brandes-VisbeckRieka Anscheit
Christiane Brandes-Visbeck
Geschäftsführende Gesellschafterin und Buchautorin, Ahoi Innovationen GmbH
linkedinfacebooktwitterinstagram

Future TalkDE

17/09/2021 01:15 PM - 02:00 PM

MeetUp B.22 | Halle 1 / hall 1

Thread / thematic series: Leadership & Communication | Economy, Work & New Work

Was hat der Megatrend „New Work“ mit Ihrem Unternehmen zu tun? Impuls mit Beispielen aus der Praxis
Die rationale Leistungsgesellschaft mit Überstunden, Konkurrenzkampf und Präsenzzeiten hat sich als nicht zukunftsfähig erwiesen. Durch die Corona-Krise werden New-Work-Modelle vielerorts eingeführt. Der krisenbedingte Digitalisierungsschub fördert neue Arbeitsstrukturen. Unternehmenskulturen werden agiler und adaptiver. Mitarbeitende sehen sich als Problemlöser für gesellschaftliche Zukunftsaufgaben. Dieser Impuls zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis, wie New Work gelebt werden kann.

Details about the speaker Christiane Brandes-Visbeck
Vita: Die Kommunikationswissenschaftlerin und ehemalige Online-Chefredakteurin Christiane Brandes-Visbeck berät als Geschäftsführende Gesellschafterin der Ahoi Innovationen GmbH in Hamburg und als Principal Transformation & Communications bei der Digitalberatung diconium strategy mittelständische Unternehmen und öffentlich-rechtliche Organisationen an der Schnittstelle von Digitalisierung, HR und Kommunikation. Die begeisterte Traditionsseglerin wirkt als Impulsgeberin für Innovationen. Als Lotsin begleitet sie Organisationen bei Veränderungsprozessen zu New Work. Die Autorin der Fachbücher „Netzwerk schlägt Hierarchie“ und „Fit für New Work“ wird regelmäßig für Vorträge, Paneldiskussionen, Workshops und Podcasts eingeladen zu Themen rund um Leadership, New Work und Diversität sowie Contentstrategie und Narrative. Christiane engagiert sich im Advisory Board des Female Businesswerks „nushu“ und im Strategieteam von "WOL Frauenstärken". Mit großer Leidenschaft setzt sich die Mitgründerin der Initiative „Zukunftsnarrative“ für nachhaltiges, menschenorientiertes Leben und Wirtschaften ein.

Book publication/s: Fit für New Work: Wie man in der neuen Arbeitswelt erfolgreich besteht - Businessmodelle, Work-Life-Balance, Co-Working & Co. (978-3868817249)
Netzwerk schlägt Hierarchie: Neue Führung mit Digital Leadership (978-3868816822)
Neues Normal (Kapitelgeberin) (978-3-648-14932-4)
Rethinking HR (Kapitelgeberin) (978-3-648-15057-3)

For your selection, we could not find a lecture.
Please change the search parameters.