Ein Hohenlindener Förderverein will von Herbst an ein Waisenhaus und eine Schule in Uganda unterstützen. Die Gründerin des Projektes, Margaret Boogere, informiert die Gemeinde über ihre Arbeit in Ost-Afrika

Weiterlesen auf sz.de

Anderswo gesehen