Neben rot-grünen Kreisen brauche es mehr bürgerliche Stimmen in der Gleichstellungsdebatte, schrieb Katharina Fontana in ihrem Kommentar «Kein Monopol der Linken auf die Frauenpolitik». Als Frauendachverbände teilen wir diese Meinung nicht nur, sondern leben dieses Prinzip tagtäglich. Eine Replik.

Weiterlesen auf Neue Züricher Zeitung

Anderswo gesehen