Im Iran kommen nach den Vorstellungen des geistlichen Führers zu wenig Kinder auf die Welt. Aber die Gebärfreude der Bevölkerung steigt trotz politischer Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht.

Weiterlesen auf Deutsche Welle

Anderswo gesehen