Große börsennotierte Unternehmen müssen mindestens eine Frau in den Vorstand berufen, so schreibt es der Bund neuerdings vor. Interne Unterlagen zeigen nun, wie der Aufsichtsrat des Kölner Motorenbauers Deutz der Quote ausweichen wollte.

Weiterlesen auf sz.de

Anderswo gesehen