„Wichtig sind im Job vor allem Ehrlichkeit, Authentizität und Glaubwürdigkeit“

Sie sei über die Zeit mit ihren Aufgaben gewachsen, erzählt Jutta Schneider, Global Head of DBS Services Delivery bei SAP SE und damit Führungskraft für mehr als 12.000 Mitarbeiter. „Als Führungskraft in einem so großen Haus ist es sehr wichtig, zu lernen, über verschiedene Kanäle zu kommunizieren“, sagt sie. Geholfen haben ihr dabei Ehrlichkeit, Authentizität und Glaubwürdigkeit. „Doch das kann kein Unternehmen lehren, das sind Charaktereigenschaften, die man mitbringt“, sagt sie.

Authentizität im Job

Eine generelle Zauberformel für die Karriere gäbe es aber nicht – man könne eine Karriere nicht wirklich planen, meint sie. „Aber den nächsten Schritt, den kann man immer planen und das sollte man auch tun!“ Wichtig seien Unterstützer auf dem Weg: „Ohne Unterstützer keine Karriere!“, sagt Schneider. Nicht zu unterschätzen sei auf diesem Weg auch die Partnerwahl. „Ich brauchte meinen Mann und bin ihm sehr dankbar – er ist wichtig für meine Karriere und schon immer mein Gegengewicht, mein Korrektiv gewesen.

Jutta Schneider beschäftigt sich beruflich sehr stark mit der Authentizität im Job und der Digitalisierung. Ein Phänomen, das erst einmal nicht geschlechterspezifisch ist, wie sie betont. „Doch die Flexibilität, die sie ermöglicht, zum Beispiel durch mobile Arbeit, bietet Frauen viele Möglichkeiten, die sie nutzen sollten.

Auf der herCAREER am 12. und 13. Oktober wird Jutta Schneider eine Keynote mit dem Titel „Zauberformel für die Traumkarriere? Ein Realitätscheck!“ halten.

Zum Interview