Buchtipp

Unterschiede

Wie aus Vielfalt Gerechtigkeit wird
von Wolf Lotter

Wolf Lotters Essay ist ein Lob der Unterschiede, die unser Leben um Vielfalt und Freiheit bereichern. Unterschiede anzuerkennen, schafft eine Welt, die gerechter wird, weil sie dem Menschen in seiner Individualität gerecht wird.

Unterschiede haben keinen guten Ruf: Sie stehen für Abgrenzung und Privilegien. Doch Wolf Lotter hält dagegen: Unterschiede bedeuten auch Diversität, Vielfalt, Divergenz, Unterscheidungsfähigkeit, Multikulturalität, Auswahl, Alternative, Handlungsoption und vieles mehr.

Unterschiede sind, so Lotters These, die entscheidende Kraft, die Kulturen entstehen lässt. Unterschiede prägen die wirtschaftliche Dynamik und die soziale Struktur. Vielfalt existiert überhaupt nur durch die Möglichkeit, Unterschiede zu erkennen. Natürlich bedarf es der Gleichheit vor dem Gesetz, betont der Publizist, aber ebenso klar ist, dass individuelle Leistungen individuell honoriert werden müssen. Die Phase der alten Industrie- und Massengesellschaft muss einer neuen Zeit weichen: einer Zeit der Unverwechselbarkeit, des kreativen und innovativen Denkens und Handelns.

Wolf Lotter entwirft das Bild einer neuen Gesellschaft, in der wir Unterschiede anerkennen und Gleichwertigkeit sichern – damit wir alle menschengerechter leben können.

Link zum Buch