Die Juristin Seyran Ates fordert ein härteres Durchgreifen des Staates gegen Beleidigungen im Internet. Kränkungen und Mobbing seien nicht zu ertragen.

Weiterlesen auf Handelblatt

Anderswo gesehen