Bisher brachten Gebühren für verspätete Rückgaben der New Yorker Bücherei jedes Jahr Millionen Dollar ein. Nun jedoch streicht das Haus sämtliche Mahngelder. Ziel ist soziale Gleichstellung.

Weiterlesen auf Spiegel Online

Anderswo gesehen