www.instagram.com

Auf der herCAREER 2019
Partner

aenne-magazin

Wenn starke Frauen Schwäche zeigen Selbstbewusste, erfolgreiche Frauen wirken oft unnahbar und perfekt. Das Instagram-Magazin Aenne will diese Fassade durchbrechen und spricht mit ihnen – vor der Kamera, echt und ungeschönt: Welche Sorgen, Ängste und Unsicherheiten haben diese Frauen wirklich? So wollen die drei Gründerinnen der Plattform Vorbilder geben, inspirieren und zeigen: Niemand ist perfekt und in vermeintlichen „Schwächen“ liegt die wahre Stärke.

Inhaltliche Beteiligung

 Christina Burkhardt Christina Burkhardt
Shiftschool, Gründerin
instagram

Karriere-MeetUpDE

10.10.2019 | 12:00 - 12:45 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie | Existenzgründung & Unternehmertum

Wie gründe ich als "analoge" Frau ein Start-Up für Digitalisierung?
Tina hat vor vier Jahren zusammen mit ihrem Mann die Shiftschool gegründet, eine Akademie für digitale Transformation. Im Meet-Up erzählt sie, wie man mit dem eigenen Mann, drei Kindern und als "analoge" Frau erfolgreich ein Startup für Digitalisierung gründet und welche Learnings sie aus den letzten 4 Jahren gezogen hat.
Präsentiert von aenne-magazin

Details zum/r Referent/in Christina Burkhardt
Vita: Christina hat International Business studiert und international in diversen Positionen im Marketing und als persönliche Assistentin des Vorstands gearbeitet. Als Mama von drei Kindern liegt ihr das Thema (digitale) Bildung sehr am Herzen. Sie engagiert sich zudem für mehr Gründerinnen in Deutschland und setzt sich als Mitglied in den Netzwerken „Global Digital Women“, „PANDA“ und „Digital Media Women“ für die Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalwirtschaft ein. Anfang 2019 wurde sie für ihr Engagement mit dem Inspiring Fifty Award ausgezeichnet.

 Mary  Goldau Mary Goldau
Fotografin , Selbstständig
instagram

Karriere-MeetUpDE

10.10.2019 | 15:00 - 15:45 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Gesellschaft

Aufbrechen von stereotypischer Weiblichkeit durch Fotografie
Marys große Leidenschaft ist die Sportfotografie. Hier versucht sie mit ihren Bilder die stereotypische Weiblichkeit aufzubrechen. Im Meet-Up erzählt sie zum Einen vom Shooting mit einer Handballlerin aus der deutschen Nationalmannschaft und spricht darüber wie es ist, als Frau in der männerdominierten Sportbranche zu arbeiten.
Präsentiert von aenne-magazin

Details zum/r Referent/in Mary Goldau
Vita: Mary Goldau ist eine professionelle Fotografin. Sie ist in Mississippi geboren und hat dort, in Louisiana und in South Carolina ihre Kindheit verbracht. Nach einem Sommer in Spanien im Jahr 2003 wusste sie, dass sie in Europa leben möchte und zog nach sieben Monaten in Spanien nach Deutschland. Seit dem lebt sie in München und fotografiert hauptberuflich.