www.allegra.de

Auf der herCAREER Munich 2016
Partner

ALLEGRA - eine Publikation der Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH

ALLEGRA erscheint seit März 2016 wieder regelmäßig. Journalistisch, innovativ, neugierig, selbstbewusst, humorvoll und sinnlich – all diese Attribute lässt die neue ALLEGRA wieder aufleben. ALLEGRA ist für Frauen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und Dinge gerne hinterfragen. Die aber auch genießen können und gelassen sind. ALLEGRA ist zurück und bietet einen schlauen, unterhaltsamen Magazinjournalismus – für die Leser von damals, für die Frauen von heute.

Inhaltliche Beteiligung

 Mareen Linnartz Mareen Linnartz
ALLEGRA, Redaktionsleitung

 Petra Mackroth Petra Mackroth
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Abteilungsleiterin Familie

Dr. Martin EhlertDr. Martin Ehlert
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Soziologe und Arbeitsmarktforscher

 Anna Kaiser Anna Kaiser
TANDEMPLOY, Geschäftsführung
twitter

DiskussionDE

14.10.2016 | 15:45 - 16:30 Uhr

Vortragsforum 1 | Halle 2

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Wirtschaft & Arbeit

Die 32-Stunden-Woche: Weniger Arbeit, mehr Leben. Oder: Wie Vereinbarkeit von Kindern und Karriere gelingen könnte
Viele Eltern würden gerne ihre Familien- und Arbeitszeit gerechter aufteilen, aber die Realität sieht anders aus: Die meisten Väter arbeiten Vollzeit, ein Großteil der Mütter Teilzeit. Dabei wäre eine Umverteilung nur ein logischer Schritt – 32 Stunden für jeden. Politiker wie Wissenschaftler fordern das immer wieder – bislang ohne sich damit durchzusetzen. Wie könnte so ein Modell in der Wirklichkeit aussehen? Was sagen Paare, die dieses Modell bereits praktizieren? Gibt es dafür Vorbilder im Ausland? Eine Diskussionsrunde über eine Vision, die (leider) noch nicht Realität ist.
Präsentiert von ALLEGRA - eine Publikation der Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH