www.bpw-germany.de

Auf der herCAREER 2019
Halle 3 / G.15.1

Branchenverzeichnis

  • Businessnetzwerke für Frauen
  • Vereine zur Förderung von Frauen im Beruf

Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Der Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen in Deutschland. Ziel des gemeinnützigen Verbands ist es, Frauen branchen- und grenzüberschreitend zu vernetzen und gleichberechtigte Karrierechancen durchzusetzen. Der BPW Germany ist Initiator des Equal Pay Day in Deutschland. Der BPW International ist in rund 100 Ländern vertreten, genießt Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat.

Inhaltliche Beteiligung

 Uta Zech
Uta Zech
Präsidentin, Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.
Dr. Marie-Theres Boetzkes
Dr. Marie-Theres Boetzkes
Fundraising, Netzwerke und Kooperationen, ROCK YOUR LIFE!
 Klaus Schwerma
Klaus Schwerma
Stellvertretender Geschäftsführer, BUNDESFORUM MÄNNER – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter e.V.
 Alexander Douchet
Alexander Douchet
Partner Technology Strategist, Microsoft
linkedin
 Astrid Bendiks
Astrid Bendiks
Rechtsanwältin
linkedinxingtwitter

DiskussionDE

11.10.2019 | 11:00 - 11:45 Uhr

Auditorium 2 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work | Geld, Finanzen & Vorsorge

Partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbsarbeit und Familienarbeit – Wunsch und Wirklichkeit
Die egalitäre Aufteilung privater Pflichten neben dem Beruf ist zunehmend gelebte Norm bei jungen Paaren. Auch werdende Eltern möchten die paritätische Aufteilung fortführen. Allerdings klaffen bereits bei der Inanspruchnahme von Elternzeit Wunsch und Wirklichkeit auseinander. Aus Sorge vor langzeitigen Nachteilen für beide wird die Karriere eines „Ernährers“ zu Lasten der egalitären Aufteilung fokussiert. Welche Veränderungen es braucht um tradierte Rollen zu überwinden und was Paare und Unternehmen selbst tun können, erörtern BPW-Präsidentin Uta Zech zusammen mit ihren kompetenten Gästen.
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Details zum/r Moderator/in Uta Zech
Vita: Uta Zech, geboren im sonnigen Süden der Republik zwischen Riesling- und Grauburgunderlagen, studierte in Erlangen und Berlin Theaterwissenschaften und Germanistik, an der Spielstatt Ulm Schauspiel und machte in Berlin eine Ausbildung zur Werbekauffrau. Als Inhaberin der Agentur Zech Dombrowsky Design ist sie verantwortlich für Text und Konzeption. Sie unterrichtet als Dozentin an der Filmschauspielschule Berlin, moderiert Podiumsdiskussionen und Tagungen und ist seit Juni 2016 Präsidentin des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V., der die Equal Pay Day Kampagne 2008 aus den USA nach Deutschland holte. Dass Entgeltgleichheit in unserer Gesellschaft Normalität wird, sieht Uta Zech als Grundvoraussetzung für die ökonomische Unabhängigkeit von Frauen und damit für realisierte Gleichstellung.

Details zum/r Teilnehmer/in Dr. Marie-Theres Boetzkes
Vita: Dr. Marie-Theres Boetzkes ist Mutter einer kleinen Tochter und lebt mit ihrer Familie in München. Sie hat Jura studiert und arbeitet nach einigen Stationen in verschiedenen Rechtsanwaltskanzleien und beim Betriebs-Kita-Anbieter 'sira' nun in ihrem Traumberuf: für das social entreprise ROCK YOUR LIFE! managt sie in Vollzeit den Bereich Fundraising, Netzwerke und Kooperationen. Die Betreuung ihrer Tochter teilt sie sich gemeinsam gleichberechtigt mit ihrem Mann, der auch während der Elternzeit auf eine 50% Stelle wechselte, um ihr den entspannten Wiedereinstieg in den Job zu ermöglichen.

Details zum/r Teilnehmer/in Klaus Schwerma
Vita: Klaus Schwerma, Dipl. Sozialwissenschaftler, ist Stellvertretender Geschäftsführer und Fachreferent beim Bundesforum Männer – Interessenverband für Jungen, Männer & Väter e.V. Gleichstellung der Geschlechter ist für das Bundesforum Männer nicht nur eine Frage der Solidarität und der Geschlechtergerechtigkeit. Equal Pay und Equal Career sind aus einer Männerperspektive wichtig, um sich auf Augenhöhe über eine Arbeitsteilung in der Partnerschaft und Familie zu verständigen und Equal Care zu ermöglichen. Und umgekehrt: Wenn Männer mehr Sorgearbeit übernehmen, wird es auch Frauen selbstverständlicher, ihre beruflichen Karieren zu verfolgen. Dazu braucht es Unternehmen, die den Vereinbarkeitsbedarf von Frauen und von Männern insgesamt anerkennen und für die es normal ist, wenn Väter mehr als 2 Partnermonate in Elternzeit sind und Frauen in allen Karrierestufen und Entscheidungsebenen arbeiten.

Details zum/r Teilnehmer/in Alexander Douchet
Vita: Alexander Douchet arbeitet seit 2002 in diversen Stationen bei Microsoft Deutschland und ist aktuell als strategischer Technologieberater für Partner tätig. Als Vater von 2 Kindern – Maxim (9 Jahre), Sophie (5 Jahre) – ist er froh, einen flexiblen Arbeitsplatz zu haben, und engagiert sich deshalb ehrenamtlich bei der internen Initiative ‚Parents@Microsoft‘, die er mitgegründet hat. Rund 90 Prozent aller Mitarbeiter von Microsoft Deutschland nutzen heute dank der mobilen Arbeitsplätze die flexiblen Arbeitsbedingungen und sind nicht täglich im Büro. Sie arbeiten im Team mit Kollegen, Partnern und Kunden auf der ganzen Welt zusammen.

Details zum/r Teilnehmer/in Astrid Bendiks
Vita: Astrid Bendiks ist als Rechtsanwältin tätig und arbeitete zuvor in verschiedenen Unternehmen im Medienbereich in der Rechtsabteilung, zuletzt als Director Legal and Business Affairs. Nach dem Aufbau des Standortes einer mittelständischen Kanzlei in München hat sie sich 2007 mit einer eigenen Kanzlei selbstständig gemacht und betreut Unternehmen, Selbstständige und Privatpersonen im Arbeits- und Wirtschaftsrecht. Sie ist Mutter einer Tochter im Grundschulalter und teilt sich die Betreuung gleichberechtigt mit ihrem Mann. Von 2012 bis 2017 war sie Präsidentin vom Business and Professional Women (BPW) Club München e.V. und engagiert sich ehrenamtlich in verschiedenen Gremien für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit und Diversity.

 Astrid Hastreiter
Astrid Hastreiter
Vorstand & Gründerin, Frauenvermögensverwaltung AG & der Talente AG

Karriere-MeetUpDE

10.10.2019 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Geld, Finanzen & Vorsorge

Finanzplanung mit nachhaltigen Anlagen – Geld für jetzt und später
Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt viele Menschen. Und ganz besonders spannend wird es, wenn es um Nachhaltige Geldanlagen geht. Der Vortrag zeigt anhand einiger Beispiele wie diese Themen (z. B. sauberes Wasser, Klimaschutz oder regenerative Energien) in ein Finanzkonzept eingebunden werden können. Dabei geht es sowohl um mittelfristig verfügbares Kapital wie auch um eine Ergänzung der Altersvorsorge. Möglich ist dies als flexibler Sparplan ab 50 Euro monatlich oder mit Einmalbeträgen.
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Details zum/r Referent/in Astrid Hastreiter
Vita: Astrid Hastreiter (Jhrg. 1964) ist alleiniger Vorstand und Gründerin der Frauenvermögensverwaltung AG. FrauenVermögen berät seit 15 Jahren als unabhängiges Finanzdienstleistungsunternehmen speziell Frauen rund um alle Belange zum Thema Geld. Die Talente AG ist die neu etablierte Sachwertplattform mit Anlagen z. B. im Bereich regenerative Energien. Als Dipl. Informatikerin mit Schwerpunkt Mathematik kam sie erst relativ spät als Quereinsteigerin in den Bereich Finanzen. Ihr ist es besonders wichtig, dass gerade Frauen mehr Kompetenz im Bereich Finanzen aufbauen und sich mit Freude und Neugier, diesem Thema widmen.

 Verena Weihbrecht
Verena Weihbrecht
Gründungsberatung KfW, BAFA, Gründerland Bayern, bga gelistet, Salutavita
linkedinxingfacebook

Karriere-MeetUpDE

11.10.2019 | 12:00 - 12:45 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Existenzgründung & Unternehmertum

Gründen leicht gemacht! Mit staatlichen Förderprogrammen zum Erfolg.
Die erfahrene Gründungsberaterin gibt einen Überblick über staatliche Förderprogramme für Gründerinnen und Startups, die eine Gründung planen und für Unternehmerinnen, die schon gegründet haben. Infos und praktische Tipps zur Beantragung von Zuschüssen für Beratungsleistungen, Digitalisierung, technologisch- und wissenschaftsbasierte Businessmodelle sowie Gründerkrediten.
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Details zum/r Referent/in Verena Weihbrecht
Vita: Als Gründungsberaterin begleitet Verena Weihbrecht Gründer*innen und Startups bei der Vorbereitung und Planung einer Selbständigkeit und dem weiteren Unternehmenswachstum. Nach ihrem Studium der BWL arbeitete sie 12 Jahre im Marketing in verschiedenen Branchen und war für zahlreiche erfolgreiche Produkteinführungen verantwortlich, bis sie 2007 in die Selbständigkeit startete. Seit ihrer Ausbildung zum systemischen Coach begleitet sie Gründer*innen auch bei persönlichen Themen und rund um die Personalführung. Sie ist bei Gründerland Bayern, bga, BAFA, sowie KfW gelistet und ihre Beratung wird im Rahmen von Förderprogrammen mit bis zu 70 Prozent bezuschusst. Ihre Schwerpunkte liegen in der Unternehmensplanung, Marktpotenzialanalyse der Geschäftsidee, Vermarktung und Vertrieb. Als 2. Vorsitzende im Business and Professional Women - Germany, Club München e.V. setzt sie sich für Fraueninteressen und die Förderung von Frauen ein. Sie ist dort auch als Mentorin aktiv.

Dr. Sandra Brogl
Planning Engineer, spaceopal GmbH
linkedinxingfacebook

Karriere-MeetUpDE

11.10.2019 | 15:00 - 15:45 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Mentoring & Networking

Karriere-Boost Mentoring: beruflich durchstarten mit dem Mentoring-Programm von BPW
Das BPW-Mentoring-Programm als eines der zentralen Angebote des BPW Germany existiert seit vielen Jahren und bringt Frauen, die berufliche Unterstützung suchen, mit berufserfahrenen Frauen zusammen. Es wendet sich an Berufseinsteigerinnen, Frauen mit Veränderungswunsch, Wiedereinstieg nach der Elternzeit und Existenzgründerinnen. Im MeetUp wird das BPW Mentoring Programm vorgestellt und eine Mentee erzählt, wie das Mentoring-Programm Sie beim Erreichen Ihrer Karriere-Ziele erfolgreich unterstützt hat.
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Details zum/r Referent/in Dr. Sandra Brogl
Vita: Nach Physik-Studium und Promotion arbeitet Dr. Sandra Brogl seit über 10 Jahren in verschiedenen großen deutschen Raumfahrt Projekten, sowohl im bemannten als auch im unbemannten Bereich. Nach zwei Babypausen und dadurch initiierten Positionswechseln ist sie momentan als Planungs-Ingenieurin in einem großen Satelliten Projekt im Einsatz. Sie ist Mentee im BPW Mentoring Programm mit dem Wunsch, ihre Kenntnisse und Talente zielgerichteter einzusetzen. Dr. Sandra Brogl ist auch als Schriftführerin im Vorstand des BPW Clubs München aktiv und organisiert Veranstaltungen und Events.