http://www.bpw-germany.de

Auf der herCAREER Munich 2016
Halle 3 / C.20.2

Branchenverzeichnis

  • Frauenverbände

Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Der Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen in Deutschland. Ziel des gemeinnützigen Verbands ist es, Frauen branchen- und grenzüberschreitend zu vernetzen und gleichberechtigte Karrierechancen durchzusetzen. Der BPW Germany ist Initiator des Equal Pay Day in Deutschland. Der BPW International ist in rund 100 Ländern vertreten, genießt Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat.

Inhaltliche Beteiligung

 Astrid Hastreiter Astrid Hastreiter
Frauenvermögensverwaltung AG, Vorstand

Karriere-MeetUpDE

13.10.2016 | 13:30 - 14:30 Uhr

Karriere-MeetUp C.20 Tisch 2 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Gesellschaft

Sind Frauen die besseren Anleger? Ja, wenn sie es beginnen - Plädoyer für eine weiblichere Finanzwelt.
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

 Verena Weihbrecht Verena Weihbrecht
Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V., Systemischer Coach

Karriere-MeetUpDE

13.10.2016 | 09:30 - 10:30 Uhr

Karriere-MeetUp C.20 Tisch 2 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Existenzgründung | Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung

Passt eine selbständige Tätigkeit zu mir und meiner Persönlichkeit?

 Astrid Bendiks Astrid Bendiks
Rechtsanwaltskanzlei Astrid Bendiks, Rechtsanwältin

Karriere-MeetUpDE

14.10.2016 | 10:30 - 11:30 Uhr

Karriere-MeetUp C.20 Tisch 2 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Existenzgründung

Die 5 wichtigsten Punkte beim Gründen einer Existenz- wie umschiffe ich die Scheinselbständigkeit
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.

Regina Mehler
Women Speaker Foundation, Geschäftsführerin
twitter

Astrid Bendiks
Rechtsanwaltskanzlei Bendiks, Rechtsanwältin Arbeits- u. Urheberrecht

Alfred Fernholz
Gründer der Initiative FrauenPunktManagement®, Personalberater

Astrid Hastreiter
Frauenvermögensverwaltung AG, Finanzberaterin

Wally Kratzenberg-Franke
Forum Equal Pay Day, Projektleiterin

DiskussionDE

14.10.2016 | 09:15 - 10:00 Uhr

Vortragsforum 1 | Halle 2

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Wirtschaft & Arbeit

Frauen bekommen 21 % weniger – warum?
Immer noch verdienen Frauen in Deutschland im Durchschnitt 21 % weniger als Männer. Der Gender Pay Gap oder auf Deutsch die geschlechterspezifische Lohnlücke hält sich seit Jahren hartnäckig auf rekordverdächtigem Niveau. Im internationalen Vergleich belegt Deutschland den traurigen 4. Platz. Da muss sich etwas ändern. Welche Entscheidungen und Barrieren tatsächlich für Frauen in Sachen Karriere, Gehalt und Vereinbarkeit eine Rolle spielen, diskutieren:
Präsentiert von Bundesgeschäftsstelle des BPW-Germany e.V.