www.bpw-germany.de

Auf der herCAREER 2021
Halle 1 / hall 1 / C.01.5

Branchenverzeichnis

  • Internationale Netzwerke

Ausstellungssegmente

  • Wir sind ein NETZWERK, VEREIN, VERBAND oder MINISTERIUM.

Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.

Der Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen in Deutschland. Ziel des gemeinnützigen Verbands ist es, Frauen branchen- und grenzüberschreitend zu vernetzen und gleichberechtigte Karrierechancen durchzusetzen. Der BPW Germany ist Initiator des Equal Pay Day in Deutschland. Der BPW International ist in rund 100 Ländern vertreten, genießt Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat.

Inhaltliche Beteiligung

 Béatrice Angleys
Béatrice Angleys
Project Manager Innovations & new Business Models, Thüga AG
linkedinxing
 Amira Abouzeid
Amira Abouzeid
Consultant, Deloitte
 Anja Piroth
Anja Piroth
HR Businesspartnerin, Coach, Organisationsberaterin, IKK Südwest
linkedinxingtwitterinstagram
 Tamara Wyszynski
Tamara Wyszynski
New Work Pionierin im Konzern I Transformation Coach I Projektmanagerin
linkedin
 Noah Fleischer
Noah Fleischer
Stellvertretender Geschäftsführer für Strategie und Data Analytics, LUB GmbH - Linguistische Unternehmensberatung
linkedin

DiskussionDE

17.09.2021 | 15:15 - 16:00 Uhr

Auditorium 1 | Halle 3 / hall 3

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung

Outside the box - Wege in die Führung
Seit Corona alle ins Homeoffice geschickt hat, ist klar: Digitale Führung ist möglich, stellt jedoch neue Anforderungen an Führungskräfte. Wird es jetzt einfacher für Frauen, Führungspositionen zu übernehmen? Sind Frauen zugeschriebene Skills ein Pluspunkt? Gibt es einen goldenen Weg zur Führungskraft? Frauen aus unterschiedlichen Branchen diskutieren mit uns über Wege in die Führungsetagen, welche Leadershipskills notwendig sind und wo sie erlernt werden können. Geheimtipp Ehrenamt? Soziales Engagement? Wie können wir die gewonnen digitalen Fähigkeiten für mehr Verantwortung im Beruf nutzen?
Präsentiert von Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.

Details zum/r Moderator/in Béatrice Angleys
Vita: Béatrice Angleys, Jahrgang 1984, hat Business Administration & Economics in Passau studiert und den MSc in Bergen (Norwegen) und Paris mit Vertiefung in „Energy Natural Resources & the Environment“ sowie den CEMS Master in International Management absolviert. Nach mehreren Stationen in der Unternehmensberatung (Simon-Kucher & Partner, Pöyry Management Consulting) ist sie seit März 2015 Projektmanagerin für Innovationen und neue Geschäftsmodelle bei der Thüga AG, dem größten Stadtwerke-Netzwerk Deutschlands. Ihr Fokus liegt auf der Identifikation, Entwicklung und Pilotierung neuer Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft. Vertiefte Projekterfahrung hat sie insbesondere in den Bereichen Digitalisierung, Startup-Scouting und Aufbau, Smart Home, Smart City und Wasserstoff. Ihr ehrenamtliches Engagement hat sie kontinuierlich begleitet, so ist sie aktuell aktives Mitglied im Frauennetzwerk Business and Professional Women (BPW) und Leiterin von YOUNG BPW München. Darüber hinaus ist sie im Triathlonverein MRRC e.V. München aktiv. Früher engagierte sie sich beispielsweise als Trainerin des Damen-Lacrosse Teams in Bergen (Norwegen) und im europäischen Studentenforum AEGEE. Béatrice Angleys lebt in München und hat eine Tochter.

Details zum/r Teilnehmer/in Amira Abouzeid
Vita: Amira Abou Zeid ist Expertin für Digitale Transformation. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Digitalisierung und Harmonisierung von HR-Prozessen im Bereich Vergütung. Sie besitzt über 5 Jahre Berufserfahrung im Personal und über 3 Jahre in der Beratung. Bevor sie zu Deloitte Consulting in den Bereich Human Capital wechselte war sie in multinationalen Unternehmen sowohl in strategischen als auch in operativen HR-Funktionen tätig. Zuvor studierte sie Soziologie und Wirtschaftswissenschaften in Konstanz, Kopenhagen und Mainz. Seit ihrer Schulzeit ist sie ehrenamtlich aktiv. Seit mehreren Jahren ist sie Mitglied bei den Business and Professional Women und engagiert sich im Vorstand. Sie ist Young BPW Leitung und leitet darüber hinaus den digitalen Young BPW Book Club.

Details zum/r Teilnehmer/in Anja Piroth
Vita: Anja Piroth ist als HR Businesspartnerin, Trainerin, Systemischer Coach und Organisationsberaterin bei der IKK Südwest beschäftigt. Nach ihrer Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten und dem anschließenden Studium zur Krankenkassenbetriebswirtin, folgten Ausbildungen zur Kommunikations-/Vertriebs- und Führungskräftetrainerin u.a. mit dem Schwerpunkt Transaktionsanalyse. Zusätzlich hat sie eine Ausbildung als systemischer Management-Coach absolviert und ist zertifizierte systemische Organisationsberaterin. Als erste weibliche Führungskraft bei der IKK Rheinland-Pfalz konnte sie selbst mehrjährige Führungserfahrung als Abteilungsleiterin sammeln. Außerdem verfügt sie über langjährige Erfahrungen in der Organisations-Konflikt- und Teamberatung und begleitet Veränderungsprojekte. Sie ist sowohl Entwicklerin von jungen Führungskräften und gestaltet mit Ihnen ihr eigenes Bild und Verständnis von Führung, als auch Sparringpartnerin von erfahrenen Führungskräften im Unternehmen. Zusammen mit Heike Rosenberg hat sie bei der IKK Südwest den IKK-Talente-Transfer entwickelt, bei dem die Schwerpunkte auf dem Sichtbarwerden und der Erarbeitung von Kompetenzen aus informellen Lernorten und deren Möglichkeiten der Übertragung auf den Arbeitsplatz liegen. Freiberuflich ist Anja Piroth als Coach und Beraterin tätig und inspiriert Menschen dabei, neue Wege zu ihrer persönlichen Entwicklung und der Vereinbarkeit von Karriere- und Lebensplanung zu gehen. Außerdem berät sie zum Kompetenzerwerb aus informellen Lernorten. Sie ist als Mentorin bei BPW Bonn tätig. Anja Piroth ist 52 Jahre alt, verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihrer 18-jährigen Tochter in Bonn.

Details zum/r Teilnehmer/in Tamara Wyszynski
Vita: Tamara Wyszynski leitet seit 2011 Projekte für politische Entscheidungsträger, Energiekonzerne sowie Industriebetriebe. Ausgebildet als Wirtschaftsgeografin an der RWTH Aachen hat sie bereits Quereinstiege im Bereich Maschinenbau und erneuerbare Energien erfolgreich gemeistert. Anfang 2019 hat sie bei GE General Electrics global Working Out Loud #WOL eingeführt und leitet seitdem ein globales Co-Creation Team, ist Coach und Mentorin für WOL Circle auf allen Kontinenten, Facilitator einer WOL Community im Enterprise Social Network (ESN) Yammer mit über 200 Mitgliedern und berät verschiedene Business Units bei der Einführung von WOL. Das Selbstbewusstsein, als Pionierin neue Wege in einem Konzern mit über 200.000 Mitarbeitern zu gehen gaben ihr u.a. ihre Leadership Erfahrungen aus ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Vorstand des BPW Köln und als Leitung des Young BPW Köln sowie Co-Founder des Young BPW Rhein-Ruhr. Aus ihrer Sicht kann die Teilnahme an dem 12-wöchigen WOL Programm Frauen dabei unterstützen, stärker an ihre eigenen Ideen zu glauben und Führung zu übernehmen. Daneben ermöglicht es ihnen, zielgerichtet ein Netzwerk aufzubauen. Eine Fähigkeit, von der oft gesagt wird, dass Frauen hier noch Nachholbedarf haben gegenüber ihren männlichen Kollegen.

Details zum/r Teilnehmer/in Noah Fleischer
Vita: Noah Fleischer ist als stellvertretender Geschäftsführer für Strategie und Data Analytics bei LUB tätig. Seine langjährige Erfahrung in der Organisationsberatung im Unternehmens-, Politik- und Hochschulbereich verbindet der ausgebildete Scrum-Master mit agilem Projektmanagement. Noah Fleischer unterrichtet darüber hinaus an verschiedenen Hochschulen und ist als Mentor in der Friedrich-Ebert-Stiftung aktiv.

 Claudia Irsfeld4C GROUP AG
Claudia Irsfeld
Manager People & Development, 4C GROUP AG
linkedinxingfacebook

Karriere-MeetUpDE

16.09.2021 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp C.01 Tisch 1 | Halle 1 / hall 1

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Geld, Finanzen & Vorsorge

Fit für die Gehaltsverhandlung – so bekommst du, was du verdienst
Frauen und Gehaltsverhandlungen – Warum fällt es Frauen oft so leicht, für andere, und so schwer, für sich selbst zu verhandeln? Ein kompakter Einblick für Frauen, die ihr eigenes Gehalt souverän verhandeln wollen. Dieses MeetUp gibt konkrete Tipps und Antworten zu Fragen, die sich im Laufe eines Bewerbungsprozesses oder auch später in Gehaltsanpassungsgesprächen stellen – Wie und wo kann ich mich informieren? Welche Gehaltsangaben mache ich in welcher Form zu welchem Zeitpunkt? Wie läuft so ein Gespräch überhaupt ab? Wie kann ich mich optimal vorbereiten? Was sind Do‘s, was sind Dont’s?
Präsentiert von Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.

Details zum/r Referent/in Claudia Irsfeld
Vita: Claudia Irsfeld (Jhrg. 1971) ist Personalleiterin der Münchener Managementberatung 4C GROUP AG. Sie verantwortet seit mehreren Jahren den HR-Bereich und hat die Firma von ca. 30 bis jetzt ca. 100 Mitarbeitende mit aufgebaut. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind Recruiting sowie die Personalentwicklung. In diesem Kontext führt sie zahlreiche Vertrags- und Entwicklungsgespräche und steuert den Gehalts- sowie Beförderungsprozess des Unternehmens. Darüber hinaus ist sie Sparringspartnerin und Impulsgeberin für das interne Frauennetzwerk Women@4C. Ihr liegt es sehr am Herzen, dass Frauen eine Führungskarriere in der Beratung als langfristige Karriereperspektive sehen und steht sowohl im Unternehmen als auch extern für das Thema Equal Pay und Gehaltsverhandlungen.

Buchveröffentlichung/en:
Frauen und Gehalt. So verhandeln Sie gelassen und erfolgreich. Weg mit dem Gender Pay Gap. (978-3-946297-14-7)

 Sarah Hübner
Sarah Hübner
Kommunikationstrainerin für Teambuilding und Lernstrategien, Sarah Hübner
linkedinxing

Karriere-MeetUpENG

16.09.2021 | 12:00 - 12:45 Uhr

MeetUp C.01 Tisch 1 | Halle 1 / hall 1

Thema/Themenreihe: Mentoring & Networking | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Small Talk or Networking? How to improve your Networking Skills
Networking can open doors, either privately or at work or business. Come and have a chat about how to gain confidence when approaching strangers and be able to talk to anyone comfortably. Let´s discuss how to start a conversation and keep it up with finally exchanging contact details with your conversation partner. Learn how to keep in touch and correctly follow up and manage your contacts.
Präsentiert von Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.

Details zum/r Referent/in Sarah Hübner
Vita: Sarah Hübner is an experienced British-German communication trainer and online-party facilitator who has been internationally active for 25 years. She helps people, companies and schools to improve their communication skills and therefore achieve greater results. The qualified teacher, trainer and actor gained intercultural expertise through her international qualifications (BA, MA, PGCE) and experiences working and living in various European countries, in the U.S. and in Asia. She is also in active member of the BPW club in Munich, the German VGSD club, the Applied Improvisation Network (AIN) and the International Theatresports Institute (ITI). Sarah lives and facilitates following her motto “Greater communication, Greater Results”.

 Sarah Lorenzhedi-fotografiert.de
Sarah Lorenz
Assistant Manager Accounting & Process Advisory, KPMG
linkedinxing

Karriere-MeetUpDE

17.09.2021 | 15:00 - 15:45 Uhr

MeetUp C.01 Tisch 1 | Halle 1 / hall 1

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Mentoring & Networking

Karriere-Boost Mentoring: beruflich durchstarten mit dem Mentoring-Programm von BPW
Das BPW-Mentoring-Programm als eines der zentralen Angebote des BPW Germany existiert seit vielen Jahren und bringt Frauen, die berufliche Unterstützung suchen, mit berufserfahrenen Frauen zusammen. Es wendet sich an Berufseinsteigerinnen, Frauen mit Veränderungswunsch, Wiedereinstieg nach der Elternzeit und Existenzgründerinnen. Im MeetUp wird das BPW Mentoring Programm vorgestellt und ein Mentoring-Tandem erzählt von seinen Erfahrungen. Die Mentee Sarah Lorenz geht darauf ein, wie sie das Mentoring-Programm erfolgreich für ihre Karriere-Ziele nutzen konnte.
Präsentiert von Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.

Details zum/r Referent/in Sarah Lorenz
Vita: Sarah Lorenz (1993) hat internationale BWL studiert und ist seitdem in der Unternehmensberatung bei der Big-Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Themen rund um Accounting und Corporate Finance, insbesondere im Bereich Mergers & Acquisition. Derzeit absolviert sie zudem ihr Berufsexamen zum „Chartered Financial Analyst (CFA)“. Neben beruflichen und weiterbildenden Tätigkeiten engagiert Sie sich aktiv im Vorstand des BPW Club München. Als Mentee möchte Sarah gerne von ihren positiven Erfahrungen im BPW Mentoring Programm berichten und viele junge Frauen für die Teilnahme an einem derartigen Mentoring motivieren. Ihre Mentorin Rosemarie Rütten ist Diplom-Ingenieurin Maschinenbau/ Verfahrenstechnik und hat seit 35 Jahren viel Erfolg und Freude in ihrem Beruf. Nach gut 10 Jahren im harten Maschinenbau hat sie sich dem Thema Risiko-Management verschrieben: Erst als Bereichsleiterin der international tätigen Frankona Rückversicherung (aufgegangen in die SwissRe), dann als eine der ersten weiblichen Partner der Big-Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Heute berät sie Unternehmen aller Branchen in Fragen des Risiko-Managements und engagiert sich bei BPW. Sie hofft, viele junge Frauen zu Führung und Macht motivieren zu können.