www.fidar.de

Auf der herCAREER 2021
Halle 2 / hall 2 / F.01.7

Branchenverzeichnis

  • Vereine

Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

FidAR - Frauen in die Aufsichtsräte e.V. ist eine überparteiliche und überregionale Initiative, die im Jahr 2005 von Frauen in Führungspositionen in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ins Leben gerufen und im Herbst 2006 als Verein gegründet wurde. FidAR verfolgt das Ziel einer nachhaltigen Erhöhung des Frauenanteils in den Aufsichtsräten und im Top-Management deutscher Unternehmen. FidAR ist ein Netzwerk für Frauen und Männer! Werden Sie Mitglied!

Inhaltliche Beteiligung

 Silke Robeller
Silke Robeller
Regionalvorstand Süd, Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.
linkedin
 Monika Schulz-StrelowRalf Rühmeier
Monika Schulz-Strelow
Präsidentin, Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.
linkedintwitter
 Katharina Schulze, MdLAndreas Gregor
Katharina Schulze, MdL
Fraktionsvorsitzende, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
linkedinfacebooktwitteryoutubeinstagram
 Mina Mittertrainer
Mina Mittertrainer
Forschungsprojekt FRIDA, HAW Landshut
linkedin
Dr. Simone StrohmayrBernd Rottmann
Dr. Simone Strohmayr
Mitglied des Bayerischen Landtags, SPD
facebooktwitteryoutube

DiskussionDE

17.09.2021 | 11:05 - 11:50 Uhr

Auditorium 1 | Halle 3 / hall 3

Thema/Themenreihe: Mentoring & Networking | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Bewirken mehr Frauen in der Politik auch mehr Frauen in den Führungsgremien der Wirtschaft?
Wir bringen weibliche Politikerinnen mit uns aufs Podium, um zu zeigen, dass mehr Frauen in der Politik gleichzeitig den Druck auf die Wirtschaft erhöhen und folglich mehr Frauen in die Führungspositionen der Wirtschaft gelangen. Wir werden Europapolitik, Landespolitik und Regionalpolitik mit den beteiligten Referentinnen erörtern und Lösungen diskutieren, ob und wie ein höherer Frauenanteil in der Politik auch die Frauenquote in der Wirtschaft erhöht.
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Moderator/in Silke Robeller
Vita: Silke Robeller engagiert sich ehrenamtlich seit vielen Jahren für mehr Frauen in Führungspositionen und leitet seit Oktober 2019 die Regionalgruppe Süd von "Frauen in den Aufsichtsrat e.V (FidAR) ". Sie bringt Frauen und Männer jeden Alters zusammen, vernetzt sie und präsentiert FidAR in der Öffentlichkeit. Sie leitet verschiedene Arbeitsgruppen und treibt die Themen. Hauptberuflich arbeitet Frau Robeller auf internationaler Ebene als Bereichsleiterin in einem multinationalen Healthcare-Unternehmen.

Details zum/r Teilnehmer/in Monika Schulz-Strelow
Vita: Monika Schulz-Strelow hat als langjährige Geschäftsführerin der BAO BERLIN – International GmbH erfolgreich die Interessen der Berliner Wirtschaft weltweit vertreten. Seit 2006 setzt sie viele der Arbeitsbereiche mit ihrem eigenen Unternehmen b. international group fort und betreut Investoren aus dem In- und Ausland. Sie ist seit 2012 Mitglied im Verwaltungsrat der Deutschen Klassenlotterie Berlin und seit Juli 2020 im Transformation Council der Franz Haniel & Cie. GmbH. Von 2015 bis 2019 war sie darüber hinaus Mitglied des Kuratoriums der RAG Stiftung. Ehrenamtlich engagiert sich Monika Schulz-Strelow u. a. seit 2005 in der Initiative „Frauen in die Aufsichtsräte“ und ist Gründungsmitglied und Präsidentin des 2006 gegründeten Vereins. 2013 wurde sie mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Anfang 2016 wurde sie vom manager magazin zu den 50 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gewählt. Die Wahl unter die einflussreichsten Frauen wurde Anfang 2020 vom manager magazin bestätigt Sie ist seit 2012 Mitglied im Verwaltungsrat der Deutschen Klassenlotterie Berlin und von 2015 bis Ende 2019 Mitglied des Kuratoriums der RAG Stiftung. Ehrenamtlich engagiert sich Monika Schulz-Strelow u. a. seit 2005 in der Initiative „Frauen in die Aufsichtsräte“ und ist Gründungsmitglied und Präsidentin des 2006 gegründeten Vereins FidAR - Frauen in die Aufsichtsräte e.V. Mit FidAR, heute über 900 Mitglieder, über setzt sie sich erfolgreich für die nachhaltige Erhöhung des Frauenanteils in deutschen Aufsichtsräten und Führungsgremien ein. Am 7. März 2013 wurde Monika Schulz-Strelow für ihr Engagement von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen: 2016 vom manager magazin und BCG zu den 50 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gewählt und gehört 2019 zu den 100 einflussreichsten Wirtschaftsfrauen Deutschlands.

Details zum/r Teilnehmer/in Katharina Schulze, MdL
Vita: Katharina Schulze, 35, ist das Gesicht der bayerischen Grünen und seit 2017 deren Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag. Bei der letzten Landtagswahl hat sie als Spitzenkandidatin die Grünen mit 17,5% der Stimmen zur zweitstärksten Kraft geführt und vermittelt als grüne Oppositionsführerin, dass Freiheitsliebe und Verantwortungsbewusstsein wunderbar zusammenpassen. Sie möchte Bayern zum ersten gleichberechtigten Bundesland machen und zu einem Land der ökologischen Nachhaltigkeit, der digitalen Chancen und Weltoffenheit weiterentwickeln.

Buchveröffentlichung/en:
Mut geben statt Angst machen – Politik für eine neue Zeit (978-3-426_27813-0)

Details zum/r Teilnehmer/in Mina Mittertrainer
Vita: Frau Mittertrainer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Demokratie - Partizipation - Vielfalt. Mehr Frauen für die Kommunalpolitik im ländlichen Raum" (FRIDA), Teil des bayerischen Forschungsverbunds "Zukunft der Demokratie" (ForDemocracy). Das Projekt widmet sich dem Problem der geringen Repräsentation von Frauen in politischen Gremien und Ämtern auf kommunaler Ebene in Bayern. Neben der Analyse von Ursachen für dieses Demokratiedefizit werden Maßnahmen zur Erhöhung des Anteils junger Frauen für kommunalpolitisches Engagement entwickelt, erprobt und evaluiert.

Details zum/r Teilnehmer/in Dr. Simone Strohmayr
Vita: Seit 2003 sitzt die Augsburgerin Dr. Simone Strohmayr für die SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag. 2013 wurde sie zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Zudem ist sie Mitglied des Bildungsausschusses. Seit 2021 ist Simone Strohmayr parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion. Als Frauenpolitische Sprecherin ihrer Partei setzt sie sich vor allem für Themen wie Frauenhäuser und Frauennotruf, Gewalt gegen Frauen, Schwangerschaftsberatung/Schwangerschaftsabbruch und Gleichberechtigung ein. Als Mutter dreier Kinder weiß die ehemalige Anwältin, wie schwierig es ist, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Ehrenamtlich ist sie unter anderem Mitglied der Vorstandschaft der vhs Augsburg-Land, der evangelischen Diakonissenanstalt und Gründungsmitglied INVIA Augsburg. Seit 2021 ist sie Gleichstellungsbeauftrage im AWO Präsidium Schwaben.

 Antoinette Hiebeler-Hasner
Antoinette Hiebeler-Hasner
Deutschlandchefin, Vistra
linkedin

Karriere-MeetUpENG

16.09.2021 | 11:00 - 11:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 1 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Change in Supervisory Board activities
The activities of the Supervisory Board have been subject to significant change for some time now and, as a result, the demands on the competencies of the individual Board members are becoming ever higher. In addition, it is vital that all relevant competencies for monitoring, but also for advising the Executive Board, are represented in a Supervisory Board. With my presentation, I would like to shed light on the competence profile of the Supervisory Board and address the diverse challenges that the Board has to face today, such as business continuity, cybersecurity, and digitization.
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Antoinette Hiebeler-Hasner
Vita: Antoinette Hiebeler-Hasner is a very experienced Managing Director and multiple Board Member.

 Heike Leise
Heike Leise
Mitglied der Geschäftsleitung, AKDB
linkedinxingtwitter

Karriere-MeetUpDE

17.09.2021 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 1 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Frauen in der Vertriebsleitung – was wir von Vertriebsvorständinnen lernen können
Weibliche Vorstände sind in deutschen Unternehmen nach wie vor rar, 2/3 der Unternehmen im DAX, SDAX und MDAX sind sogar frauenfreie Zonen. Immerhin: Firmen mit Frauenquote im Aufsichtsrat haben auch mehr weibliche Vorstände! Die von Vorständinnen besetzten Ressorts sind in der Regel Personal und Finanzen, es gibt aber auch weibliche Chief Sales Officers und Chief Commercial Officers in Deutschland. Wie haben es diese einige wenige Frauen geschafft, die vermeintlich männliche Domäne Vertrieb als Vorständin zu besetzen? Was können wir von ihnen lernen?
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Heike Leise
Vita: Heike Leise ist Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet Vertrieb, Marketing und Kundenservice bei der AKDB, der bundesweite Lösungsanbieter zur Digitalisierung von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen in Deutschland. Die erfahrene Führungskraft in der ITK-Branche war zuvor unter anderem als Leiterin für das Channel Management B2B bei M-net Telekommunikations GmbH verantwortlich, hat bei der Telekom Deutschland Strategische Projekte geleitet und war bei der QSC AG als Leiterin im Vertriebsmanagement tätig. Die Expertin im Transformations- und Changemanagement für Vertrieb ist Präsidiumsmitglied des Bundesverbands der Vertriebsmanager e.V. und engagiert sich aktiv für die Förderung von Frauen bei FidAR e.V., als Gründerin des Firmenfrauennetzwerks Women@M-net, Co-Founderin des Sharing Leaders‘ Circle sowie Boardmitglied Women in Network. Ferner ist sie branchenübergreifende Mentorin für junge Führungskräfte. Heike Leise studierte Amerikanistik, Romanistik und Musikwissenschaften mit Abschluss M.A. an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der UBC in Kanada und erhielt den Master of Business Administration in International Management von der University of East London.

 Monika Schulz-StrelowRalf Rühmeier
Monika Schulz-Strelow
Präsidentin, Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.
linkedintwitter

Karriere-MeetUpDE

17.09.2021 | 14:00 - 14:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 1 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Steuer, Recht & Politik

Was können FidAR und Verbündete tun, um die Gleichstellung zu beschleunigen?
Wir freuen uns mit Ihnen Ideen zu besprechen, die uns schneller zu der Gleichstellung bringen.

Details zum/r Referent/in Monika Schulz-Strelow
Vita: Monika Schulz-Strelow hat als langjährige Geschäftsführerin der BAO BERLIN – International GmbH erfolgreich die Interessen der Berliner Wirtschaft weltweit vertreten. Seit 2006 setzt sie viele der Arbeitsbereiche mit ihrem eigenen Unternehmen b. international group fort und betreut Investoren aus dem In- und Ausland. Sie ist seit 2012 Mitglied im Verwaltungsrat der Deutschen Klassenlotterie Berlin und seit Juli 2020 im Transformation Council der Franz Haniel & Cie. GmbH. Von 2015 bis 2019 war sie darüber hinaus Mitglied des Kuratoriums der RAG Stiftung. Ehrenamtlich engagiert sich Monika Schulz-Strelow u. a. seit 2005 in der Initiative „Frauen in die Aufsichtsräte“ und ist Gründungsmitglied und Präsidentin des 2006 gegründeten Vereins. 2013 wurde sie mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Anfang 2016 wurde sie vom manager magazin zu den 50 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gewählt. Die Wahl unter die einflussreichsten Frauen wurde Anfang 2020 vom manager magazin bestätigt

 Daja Apetz-Dreier, LL.M.Reed Smith
Daja Apetz-Dreier, LL.M.
Partnerin, Reed Smith
linkedin

Karriere-MeetUpDE

17.09.2021 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp D.26 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Ambitioniert? Super, dann seid Ihr hier richtig. Der Weg nach oben ist jedoch kein Sprint sondern eher ein Marathon. Vom Hinfallen, Aufstehen und Weitermachen.
Aus persönlicher Erfahrung berichtet die Referentin über ihren persönlichen Karriereweg zur Partnerin einer der renommiertesten internationalen Kanzleien. Ambitionen und Expertise sind wichtige Bausteine, aber der Weg „nach oben“ bzw. in eine Führungsposition gleicht alles andere als einem Sprint. Er ist geprägt von Schweiß, Disziplin und dem Willen einmal mehr aufzustehen als frau hingefallen ist. Die Teilnehmer:innen erhalten Insights über den Weg, der stetig herausfordernd und nie abgeschlossen sein wird. Und warum es sich trotzdem lohnt, sich immer wieder aufzurappeln und weiterzugehen.
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Daja Apetz-Dreier, LL.M.
Vita: Daja Apetz-Dreier ist seit mehr als 10 Jahren als Anwältin tätig und seit Januar 2017 als Partnerin im Münchner Büro von Reed Smith. Neben ihrem fachlichen Schwerpunkt der Vertragsberatung bis hin zur streitigen Auseinandersetzung vor Zivil- und Schiedsgerichten betreut sie am Münchner Standort das kanzleiinterne Frauennetzwerk WINRS. Seit mehreren Jahren ist Daja Apetz-Dreier zudem Mitglied in der Initiative „Frauen in die Aufsichtsräte“ und engagiert sich hier insbesondere in der Arbeitsgruppe "Next Gen"

Dr. Nadja Well
Dr. Nadja Well
Aufsichtsratsmitglied, GFKD (Gesellschaft für kommunale Digitalisierung) AG
linkedin

Karriere-MeetUpDE

16.09.2021 | 15:00 - 15:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 3 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Aufsichtsratsmitglied in einem StartUp – Hürden und Chancen für m/f/d
Wie wird man Mitglied im Aufsichtsrat eines Start-ups und vor welchen Herausforderungen steht man in dieser Funktion? Was sollte man an Erfahrungen mitbringen und wie gestaltet man seine Rolle erfolgreich? Gemeinsam diskutieren wir in diesem MeetUp mit Ihnen diese und weitere Fragen und lassen Sie an unseren gemeinsamen Erfahrungen als Aufsichtsrätin in einem Start-up sowie als Executive-Coach/Karriereberaterin teilhaben.
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Dr. Nadja Well
Vita: Digital Transformation Expert, IT & Strategic Consulting, Bereichsleitung (Executive VP) Independent Automotive Aftermarket (IAM), Executive IT Stadtwerke München, CEO Mobility inside Plattform GmbH, Aufsichtsrätin

 Janine HardiJanine Hardi
Janine Hardi
Leiterin AK Aufsichtsrat, FidAR Süd
linkedin

Karriere-MeetUpDE

16.09.2021 | 11:15 - 12:00 Uhr

MeetUp D.14 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Wege in den Aufsichtsrat
Wir informieren Sie über den Karriereweg in Beirats- und Aufsichtsratspositionen und beantworten gerne Ihre Fragen dazu.
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Janine Hardi
Vita: Frau Hardi ist Juristin und leitet den Arbeitskreis Aufsichtsrat in FidAR Süd. Sie ist Gründerin der RPI GmbH, das führende Portal für Immobilienverrentung in Deutschland. Frau Hardi ist eine erfahrene Geschäftsführerin und Juristin im Banken und Real Estate Business. Sie ist Beirätin der BKS Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing eV.