Voith Group

Voith ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Das breite Portfolio aus Anlagen, Produkten, Services und digitalen Anwendungen bedient mit Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive fünf essenzielle Märkte in allen Regionen der Welt. Gegründet 1867, beschäftigt Voith heute mehr als 19.000 Menschen an Standorten in über 60 Ländern der Welt. Nachwuchskräfte bringen Schwung, Visionen und vielfältige Fähigkeiten in unsere integrative Unternehmenskultur ein. Wir schätzen Ihre Stärken und Sichtweisen, darum investieren wir viel in Ihr persönliches und berufliches Wachstum. Mit Mentoring, Coaching und Weiterbildungsprogrammen eröffnen wir Ihnen bei Voith neue Wege und geben Ihrer Karriere Antrieb.

New Work – welche Bedeutung hat es im Unternehmen?
Bei New Work geht es darum, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, in der Mitarbeitende ihr volles Potenzial entfalten können. Wir sehen das als Chance für Voith, um neue Geschäftsmodelle und Innovationsstrategien zu etablieren und orientieren uns dabei an den Prinzipien Offenheit, Transparenz, Vertrauen sowie Autonomie. Offenheit ist dabei allgegenwärtig: Wir brauchen sie im Umgang miteinander, weil nicht mehr diejenigen gewinnen, die ihr Wissen und ihre Ideen für sich behalten, sondern die, die es gewinnbringend mit anderen teilen. Offenheit braucht wiederum Transparenz; das gilt für Entscheidungsprozesse genauso wie für Zusammenarbeit: Wer versteht, was und warum etwas passiert, ist besser in die Prozesse eingebunden, die ein Projekt zum Erfolg führen. Neues Arbeiten basiert auch auf einer neuen Form von Vertrauen: Wer eigenverantwortlich und auf der Basis von Vertrauen statt Kontrolle arbeitet, ist produktiver und engagierter. Aus diesem Vertrauen lässt sich eine Form von Autonomie ableiten, die wichtig ist, um die Motivation, das Wohlbefinden und die Arbeitszufriedenheit positiv zu beeinflussen.

New Work – welche Methoden setzen Sie ein?
Durch mobiles Arbeiten und Home Office-Möglichkeiten wird unseren Mitarbeitenden eine adäquate Zeitsouveränität ermöglicht. Zudem stellen wir neue offene Arbeitsplätze bereit. Durch die Verstärkung selbstorientierten Arbeitens fördern wir Teamarbeit und Freiräume für Kreativität – unsere Mitarbeitenden verfügen über Handlungsfreiheit und selbstbestimmtes Handeln. Unsere Führungskräfte werden hinsichtlich neuer Führungskonzepte qualifiziert, für eine kollaborative und vernetzte Arbeitswelt und eine verstärkte Miteinbeziehung der Mitarbeitenden in Entscheidungsfindungen. Für eine agilere und effizientere Teamarbeit nutzen wir Theorien und Methoden der neuen Arbeitswelt wie Scrum, Design Thinking, Agiles Projektmanagement oder Selbstorganisation. In internen Trainings vermittelt unser Voith Innovation Lab Team den Kolleginnen und Kollegen, wie diese Methoden zur ganzheitlichen Klärung komplexer Fragen angewendet werden können.

Wie beeinflusst und verändert die Digitalisierung ihr Unternehmen?
Voith will die digitale Transformation des Maschinenbaus maßgeblich mitgestalten. Als etablierter Technologieführer mit umfangreichem Domänenwissen und einer großen installierten Basis von Anlagen und Produkten, die für den Erfolg unserer Kunden entscheidend sind, sehen wir in Kombination mit unserer digitalen Kompetenz ein erhebliches Entwicklungs- und Wachstumspotenzial für die kommenden Jahre. Unser Wissen über Produktionsprozesse in Schlüsselindustrien ermöglicht es uns, durch die Analyse und Interpretation von Daten einen Mehrwert für unsere Kunden zu generieren.

Inhaltliche Beteiligung

 Elisa Wang-Rührnößl
Elisa Wang-Rührnößl
Head of Employer Branding & Diversity and Inclusion, Voith Group
linkedin

Karriere-MeetUpDE

16.09.2021 | 13:15 - 14:00 Uhr

MeetUp D.35 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Voithianerinnen in verschiedenen Lebensphasen erzählen: Meine Karriere in einem Technologieunternehmen
Bei Voith sind viele inspirierende Frauen beschäftigt, die sich entschlossen haben, eine Karriere im MINT-Bereich einzuschlagen. Im MeetUp sprechen einige von ihnen über ihre unterschiedlichen Lebensentwürfe, Werdegänge und Verantwortungsbereiche. Moderiert von Elisa Wang-Rührnößl erhalten die Teilnehmer:innen einen interessanten Einblick in verschiedene MINT-Bereiche und Projekte bei Voith und erfahren, mit welchen Maßnahmen Chancengleichheit im Unternehmen und darüber hinaus gefördert wird.

Details zum/r Referent/in Elisa Wang-Rührnößl
Vita: Nach ihrem Studium der Sinologie, Japanologie und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Shanghai University startete Elisa Wang-Rührnößl ihre Karriere bei Voith als International Trainee im Marketing. Anschließend war sie zwei Jahre in verschiedenen Positionen in Kunshan, China tätig und sammelte als Leitung des Assistenzteams der Geschäftsführung Voith Paper Asien erste Führungserfahrung. 2013 kehrte sie als HR Key Account für die Region EMEA nach Heidenheim, dem Stammsitz von Voith, zurück. Seit 2016 ist sie global für das Thema Diversity and Inclusion bei Voith zuständig, welches für sie nicht nur Arbeitsaufgabe, sondern Herzensthema ist. Inzwischen leitet Elisa Wang-Rührnößl das Employer Branding & Diversity and Inclusion Team erfolgreich in Teilzeit aus dem Home Office.