Wirtschaftsminister Peter Altmaier bezeichnet sich als Feministen. W&V erzählt er, warum er gern unter Frauen arbeitet und was sich in Firmen ändern muss, damit sie konkurrenzfähig bleiben.

Weiterlesen auf W&V

Anderswo gesehen