Expert-MeetUps: profitieren Sie vom fachlichen Austausch

Hier treffen Sie auf Expertinnen und Experten der ausstellenden Unternehmen oder deren Kunden oder Kundinnen und führen mit diesen einen intensiven fachlichen Austausch in kleiner Runde.

Bei den Expert-MeetUps verzichten wir bewusst auf Bühnen und Präsentationen – der fachliche Austausch in Kleinstgruppen steht im Vordergrund.

Als Teilnehmer/in haben Sie deshalb die Möglichkeit Rückfragen zu stellen. Die Expertinnen und Experten gehen direkt darauf ein.

Zum Ablauf: Nach einer kurzen Vorstellung des Experten wird das eingereichte Thema im Detail vorgestellt. Anschließend können die Teilnehmer/innen Rückfragen stellen.

Zu diesem Format können Sie sich nicht vorab anmelden. Wir raten Ihnen deshalb, frühzeitig vor Beginn anwesend zu sein. Die Expert-MeetUps dauern 45 Minuten und finden auf der MeetUp-Sonderfläche mit bis zu 15 Teilnehmern/-innen oder mit bis zu 6 Teilnehmern/-innen auf der Standfläche des jeweiligen Unternehmens statt.

Die Expert-MeetUps:

Suche
 Carsta Maria Müller
Carsta Maria Müller
Director Social Media, ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
linkedininstagram

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 10:15 - 11:00 Uhr

MeetUp C.06 | Halle 2

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Frauen in Führungspositionen: Wie kann ein Executive MBA als zusätzliches Karrieresprungbrett dienen?
Frau Müller wird über ihre Erfahrungen als Executive MBA Studentin an der TU München berichten und welche Programminhalte sowie Lehrmethoden ihr am meisten geholfen haben, den nächsten Schritt ihrer Karriereleiter zu erreichen. Frau Müller wird auch über die Herausforderung sprechen, Beruf, Studium & Privatleben zu vereinen und wie sie das wertvolle Netzwerk an Mitstudierenden, Professoren und externen Gastrednern nach Abschluss ihres Executive MBAs genutzt hat.
Präsentiert von TUM School of Management Executive Education Center Technical University of Munich

Details zum/r Referent/in Carsta Maria Müller
Vita: Carsta Maria Müller verantwortet als Director Social Media bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH mit ihrem Team 350 Social Media Kanäle – von „Germany’s Next Topmodel“ über „SAT.1 Frühstücksfernsehen“ bis hin zu „Paula kommt“ auch „The Voice of Germany“ auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und YouTube. Die Wahlmünchnerin hat in London Medienwissenschaften (Schwerpunkt Journalismus) studiert und ihren Executive MBA an der TU München absolviert. Ist sie mal nicht in Excel-Tabellen, den Facebook Business Manager oder Powerpoints vertieft, sieht man sie beim Yoga, Laufen oder in den Bergen – natürlich auch da mit mindestens einem Handy in der Hand.

 Birgit Reinhardt
Birgit Reinhardt
Veränderungsmanagerin / Coach Agility Instructor Beraterin Burnout-Prävention, DB Systel GmbH
linkedinxing

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 11:00 - 11:45 Uhr

MeetUp F.10 Tisch 2 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Mentoring & Networking / From Human Resources to Human Resources

Als Frauennetzwerk wirksam und sichtbar werden - das Mentoring Programm des Frauennetzwerkes der Deutschen Bahn
Das Frauennetzwerk der Deutschen Bahn AG wollte mehr als nur zu Diskussionsrunden einladen, wollte für andere Frauen wirksam und spürbar werden. Deshalb hat das Frauennetzwerk erfolgreich ein eigenes Mentoring Programm aufgesetzt, das in diesem Jahr in die zweite Runde geht. Birgit Reinhardt, die das Mentoring Programm mit auf die Beine gestellt hat, wird berichten, wie das Netzwerk die notwendige inhaltliche und finanzielle Unterstützung hierfür bekommen hat, was gut gelungen ist, was noch zu tun ist und was sie anderen Netzwerken, die ähnliches in ihren Unternehmen vorhaben raten würde.
Präsentiert von female.vision

Details zum/r Referent/in Birgit Reinhardt
Vita: Seit Februar 2018 bin ich als Agility Instructor und interne Trainerin bei der DB Systel, der IT-Tochter der Deutschen Bahn AG, tätig. In dieser Rolle begleite ich Teams auf dem Weg in die Selbstorganisation. Vorher habe ich knapp 20 Jahre als Diversity-Expertin für die DB AG gearbeitet und den Konzern in der Charta der Vielfalt e.V. vertreten. Der Schwerpunkt meiner Arbeit lag in der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung des Frauenanteils in Fach- und Führungspositionen sowie in der Zusammenarbeit der Generationen im Unternehmen. Ich bin ausgebildeter Coach und Beraterin zur Prävention von Burnout. Als Mitglied des Kernteams des Netzwerkes „Frauen bei der Bahn“ habe ich das Mentoring-Programm konzipiert und bin an der Umsetzung aktiv beteiligt.

Wolfgang Wieser
Referent, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Expert-MeetUp am AusstellerstandDE

10.10.2019 | 11:00 - 11:45 Uhr

MeetUp am Ausstellerstand | D.14 - Halle 3

Thema/Themenreihe: Existenzgründung & Unternehmertum | Geld, Finanzen & Vorsorge

Selbständigkeit und Unternehmertum - Unterstützungsmöglichkeiten durch den Freistaat Bayern
Die Experten des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, der LfA Förderbank Bayern, der Bürgschaftsbank Bayern und des Instituts für Freie Berufe stellen Ihnen die Fördermöglichkeiten / Zuschüsse und die Kredit- und Bürgschaftsangebote der öffentlichen Hand bzw. Ihrer Institutionen vor und geben Tipps zur Abgrenzung Freier Beruf - Gewerbe.

 Ina-Maria Schauer
Ina-Maria Schauer
muenchen startbar
linkedin

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 11:15 - 12:00 Uhr

MeetUp E.16 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Existenzgründung & Unternehmertum

Klar, startbar?! Über das Gründen, den richtigen Zeitpunkt und weitere Schritte in ein selbständigeres Leben
Im Job fest im Sattel, zwei Kinder daheim und eine Idee im Kopf. Was macht man, wenn man merkt, dass die feste Anstellung nicht mehr zu dem Privatleben passt? Was macht man, wenn man eine Idee hat, die immer mehr Formen annimmt? Meine Antwort ist der Schritt in die Selbständigkeit! Als Freiberuflerin kann ich meine Zeit besser einteilen und so meinen Kunden und meiner Familie besser gerecht werden. Auch das Gründen ist ein Projekt, die Administration nicht zu unterschätzen und die Schritte facettenreich. Lasst uns über meine und Eure Erfahrungen diskutieren!

Details zum/r Referent/in Ina-Maria Schauer
Vita: Ich bin Diplom Wirtschaftsjuristin (FH), seit über 13 Jahren im Berufsleben und Mutter von zwei Kindern. Der von mir belegte Studiengang Wirtschaftsrecht ist ein praxisorientierter Studiengang, der die gesetzlichen Rahmenbedingungen des Wirtschaftslebens und die kaufmännischen Aspekte in einem Studium vereint und mit dem Ziel einen Mehrwert zu liefern. Als Wirtschaftsjuristin habe ich meine Passion im Großkonzern und kleinen Mittelstand zur Profession, vor allem für die Themen Vertragsmanagement, Standardisierung und Prozessmanagement gemacht. In den vergangenen Jahren konnte ich in einem schnell wachsenden mittelständischen Unternehmen weitere Erfahrungen sammeln und mein Wissen vertiefen. Gepaart mit reichlich Begeisterung für die Materie möchte ich diese nun mit meinen Kunden teilen. Durch den interdisziplinären Studiengang Wirtschaftsrecht habe ich mir die Qualifikation angeeignet Sachverhalte unter verschiedenen Aspekten zu beleuchten, die wesentlichen herauszuarbeiten und in die verschiedenen Unterpunkte aufzuspalten. Ich verstehe mich seit Jahren als Problemlöser, Übersetzer zwischen Abteilungen und Strukturierer mit der Kompetenz diese Struktur zu visualisieren. Mein theoretisches Fachwissen und meine jahrelange Praxiserfahrung befähigen mich mich auf verschiedene Unternehmen vom familiengeführten Startup bis zum international agierenden Konzern einzustellen und meine Kernkompetenzen kundenspezifisch einzusetzen. Neben meiner fachlichen Arbeit habe ich auch eine Familie. Meine beiden Kinder sind aktuell sechs und zwei Jahre alt und stellen gewisse Anforderung in Bezug auf die benötigte Zeit. Ich möchte die Rolle als Mutter ebenso ausfüllen wie die als Gründerin und freiberufliche Unternehmensberaterin. Ich habe einerseits während meines Studiums, im Rahmen von Praxissemestern und bei der Erarbeitung einer Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen und andererseits seit vielen Jahren im Beruf einige Erfahrungen gesammelt, die ich nun auf selbstständiger Basis anbieten möchte. Meine Karriere habe ich bei einer Tochtergesellschaft der Siemens AG begonnen, und zwar bei der Siemens Home and Office Communications GmbH & Co. KG. Ich war dort als Contract Manager zuständig für Vertragsverhandlungen mit internationalen Lieferanten für den Einkauf von Produktteilen und Serviceleistungen. Durch die Arbeit im Großkonzern Umfeld konnte ich Erfahrungen sammeln, wie Prozesse, beispielweise Freigabeprozesse oder Richtlinien bzgl. abgestuft

 Christina RamgraberAnna Olivia Weimer
Christina Ramgraber
Gründerin & Geschäftsführerin, sira Kinderbetreuung gGmbH
linkedinxingfacebookinstagram

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 12:00 - 12:45 Uhr

MeetUp F.10 Tisch 2 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Eine Betriebskita für KMU - wie Sie auch als kleinerer Arbeitgeber ihre Mitarbeiter/innen bei der Vereinbarkeit unterstützen können
Eine Betriebskita? Viel zu teuer und aufwendig! Kommt Ihnen das bekannt vor? Tatsächlich kann das sein, wenn man sich nur die klassischen Angebote ansieht. Es gibt aber Möglichkeiten, die auch für kleine Arbeitgeber geeignet sind und echte Vereinbarkeit durch das Angebot einer eigenen Kinderbetreuung für Mitarbeiter/innen schaffen. Die Mini-Kita oder "Großtagespflege", wie sie im Fachjargon heißt, ist eine Betreuungslösung für Mitarbeiterkinder, die günstig und schnell zu realisieren ist. Überzeugen Sie sich von den Möglichkeiten im MeetUp und bei der Kinderbetreuung von sira auf der Messe.

Details zum/r Referent/in Christina Ramgraber
Vita: Seit 2016 Gründerin & Geschäftsführerin sira Kinderbetreuung gGmbH, München Seit 2012 Gründerin & Geschäftsführerin sira Projekte GmbH, München 07/09 – 10/10 RICOH Deutschland GmbH: Vertrieb 02/08 – 08/08 Potentialpark Communications / Entrypark, Stockholm, Schweden: Employer Branding, Business Development der Plattform entrypark.com 08/07 – 02/08 Gerson Lehrman Group India Plv, Gurgaon, Indien: Research Management, Kundenakquise und –betreuung europaweit 09/02 – 07/05 Wacker Chemie AG, Burghausen/München: Ausbildung zur Eurokauffrau

 Matthias HildenEvosoft GmbH
Matthias Hilden
Personalleiter Evosoft, Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)
linkedin

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 12:15 - 13:00 Uhr

MeetUp F.06 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

„Wir suchen Frauen, aber finden keine!" Karriere braucht eine klare Entscheidung – von beiden Seiten!
Diese Aussage hört man in den Managementetagen immer dann, wenn das Vorhaben, eine Führungsposition mit einer Frau zu besetzen, zu platzen droht. Aber soweit braucht es gar nicht erst kommen. Denn Karriere braucht ein klares Bekenntnis von beiden Seiten. Junge Frauen sollten lernen, worauf es als Führungskraft wirklich ankommt, Unternehmen müssen genau dort systematisch ansetzen, wo Frauen auf eine Führungslaufbahn vorbereitet werden sollen. Strategische Allianzen mit Männern nicht ausgeschlossen.

Details zum/r Referent/in Matthias Hilden
Vita: Matthias Hilden ist aktuell Head of HR beim Nürnberger Anbieter Evosoft. Bis 2017 war er als HR Business Partner sowie ebenfalls im Bereich Talent Acquisition und Learning bei der Siemens AG beschäftigt. Er ist systemischer Berater und Changemanager und hat Industrial Engineering an der Universität Karlsruhe studiert. Matthias Hilden ist Sprecher der Regionalgruppe Bayern im Bundesverband der Personalmanager. sowie Beirat PRO Fachkräfte und Jurymitglied beim New Work Award.

 Josefine Köhn-HaskinsSophie Köhn-Haskins
Josefine Köhn-Haskins
Redakteurin, Berlin Valley - NKF Media GmbH
linkedintwitterinstagram

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 13:00 - 13:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Existenzgründung & Unternehmertum

So kommst du in die Medien
Du hast eine tolle Idee, ein spannendes Projekt und möchtest, dass möglichst viele Leute davon erfahren? In diesem Workshop diskutieren wir die verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt, um Aufmerksamkeit für dich zu erzeugen. Welche Kanäle solltest du nutzen? Wie überzeugst du Journalisten davon, über dich und dein Projekt zu berichten? Und welche anderen Möglichkeiten gibt es, um deine Zielgruppe zu erreichen.

Details zum/r Referent/in Josefine Köhn-Haskins
Vita: Josefine Koehn is an experienced and detail oriented journalist, editor and social media expert with a great passion for engaging and reader related content. She currently works as a senior editor for Berlin Valley, a print and online publication with a strong focus on tech, economics, innovation and the startup scene. For 15 years she reported as a correspondent from the United States and held various positions including research analyst, trend scout and university educator. Right now, she lives in Berlin with her three daughters, who love to share good stories with her. When she is not working, you can find her out and about exploring everything Berlin has to offer, or on her yoga mat.

 Michael Martensjankonitzki.com/
Michael Martens
Founder, fairlanguage
linkedinxingfacebooktwitteryoutubeinstagram

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 13:15 - 14:00 Uhr

MeetUp B.07 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Alle Talente ansprechen und Frauen für technische oder IT-Berufe begeistern? Wie das geht, zeigt Ihnen Fairlanguage!
In einem kurzen Impuls zeigen wir Ihnen, wie Sie über Sprache gezielter weibliche Talente ansprechen können. Männliche Stellenbezeichnungen, bestimmte Formulierungen und Anforderungen führen dazu, dass Frauen sich mitunter von Stellenanzeigen nicht angesprochen fühlen. Es werden also nicht alle Talente gleichermaßen angesprochen. Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel ist dies fatal für die Personalgewinnung. Dabei sind Unternehmen mit einem hohen Anteil weiblicher Führungskräfte überdurchschnittlich erfolgreich und produktiver.

Details zum/r Referent/in Michael Martens
Vita: Michael Martens ist Mitgründer des Startups Fairlanguage. Er berät Unternehmen und Verwaltungen rund um die Themen Sichtbarkeit von Frauen und weiteren Geschlechtern sowie geschlechtergerechte Sprache. Zudem ist er bei Fairlanguage verantwortlich für die digitale Produktentwicklung und Business Development. Vor Fairlanguage hat Michael u.a. in Beratungs- und Leitungspositionen digitale Transformations-Projekte umgesetzt. Er ist besonders gut darin, die Anforderungen von Nutzer*innen, dem Business und der Technolgie unter einen Hut zu bringen. Außerdem ist er als Nordlicht immer schnell beim Du und als digitaler Nomade ziemlich oft im Zug zwischen Berlin, Hamburg und Kiel zu treffen. Auf der herCareer erkennst du ihn vermutlich an Piu, dem pinken Flamingo-Maskottchen von Fairlanguage.

M.A. Sabine Saldaña BravoeMBIS GmbH
M.A. Sabine Saldaña Bravo
Trainerin, eMBIS GmbH – Akademie für Online Marketing

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 13:15 - 14:00 Uhr

MeetUp E.16 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Existenzgründung & Unternehmertum

Storytelling – wie Ihre Brand Story zum roten Faden Ihrer Marketing-Kommunikation wird
Wie schafft man es sich als Marke zu positionieren? Wie gelingt eine langfristige Kundenbindung an eine Marke? Wie findet man die Talente und Partner, die genau zu einem Unternehmen passen? Die Politologin, Soziologin und Storytellerin Sabine Saldaña Bravo erklärt in diesem Meetup, wie Sie Ihre Story finden, die damit verbundenen Unternehmenswerte Werte definieren und aus diesem Wissen Ihr Storyversum kreisen lassen. Das Meetup richtet sich an Existenzgründerinnen und Marketer, die auf der Suche nach ihrer Brand Story sind, und wissen möchten, wie Sie diese erfolgreich kommunizieren.

Details zum/r Referent/in M.A. Sabine Saldaña Bravo
Vita: Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Inhaberin der Textagentur KreativBravo, Trainerin der eMBIS Akademie für Online Marketing, freie Texterin, Bloggerin und Autorin. Die studierte Politikwissenschaftlerin, Soziologin, Texterin und Trainerin Sabine Saldaña Bravo entwickelt unter ihrer Eigenmarke KreativBravo seit mehr als 15 Jahren kreative Ideen und Konzepte für die Unternehmenskommunikation von KMUs. Ihre Leidenschaft gilt dem Schreiben. Als Webtexterin, Autorin, Storytellerin und Bloggerin verfasst sie hochwertigen wie kritischen Content und „brennt“ für das Entdecken und Verfassen wirkmächtiger Stories. Seit 2014 ist sie Trainerin der eMBIS Akademie für Online Marketing für Storytelling im Online Marketing sowie für Neue Kreativität im Online Marketing. Sabine Saldaña Bravo hat Ende der 90er Jahre für 5 Jahre in Spanien gelebt und gearbeitet. Sie war anschließend als freie Redakteurin in einem Publizistennetzwerk für die Expo 2000 in Hannover in ganz Deutschland unterwegs, um einige der so genannten „Weltweiten Projekte“ zu recherchieren und Stories darüber für die führenden deutschen Tageszeitungen zu verfassen. Sie lebt heute mit ihrem 19jährigen Sohn nahe München.

Susan Spinner, CFA
Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende, CFA Society Germany

Expert-MeetUp am AusstellerstandDE

10.10.2019 | 14:00 - 14:45 Uhr

MeetUp am Ausstellerstand | E.17

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung

Das CFA® Programm als führende Weiterbildung für eine internationale Karriere in der Investmentbranche
Das Chartered Financial Analyst (CFA®) Programm ist eine international anerkannte Weiterbildung und gilt als führender Qualifizierungsstandard für eine Karriere in der Investmentbranche. Im Rahmen des Vortrags wird das CFA Programm hinsichtlich Zulassungsvoraussetzungen, Ablauf und Curriculum vorgestellt. Darüber hinaus wird die Bedeutung des CFA® Charters in der Investmentbranche näher beleuchtet sowie mögliche Karrierewege, die sich durch das Programm ergeben.

Dr.  Isabelle  Kürschnereigene
Dr. Isabelle Kürschner
Consultant, Catalyst Europe AG
linkedinxingfacebooktwitteryoutubeinstagram

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 14:15 - 15:00 Uhr

MeetUp F.17 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie / From Human Resources to Human Resources

Fit for the Future of Work
New Work ist in aller Munde. Aber was bedeutet es eigentlich für mich persönlich? Bin ich gut vorbereitet? Und wie stehen meine Chancen als Frau? Wird es nicht endlich Zeit, die Arbeitswelt in meinem Sinne mit zu verändern? Wenn Dir Fragen wie diese auch immer öfters durch den Kopf gehen und Du wissen willst, was Du persönlich tun kannst, um Dich für die Zukunft der Arbeit fit zu machen, dann komme zum Meet Up "Fit for the Future of Work". Hier erhältst Du wertvolle Impulse, wie Du Dein Arbeitsumfeld selbst mit gestalten kannst und wie Du Dich selbst aufstellst, um Deine Talente und Fähigkeite

Details zum/r Referent/in Dr. Isabelle Kürschner
Vita: Dr. Isabelle Kürschner gehört zu den führenden Experten im Bereich neue Arbeitswelten. Mit ihrem fundierten Wissen in den Bereichen Diversity, Organisationsentwicklung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie befasst sie sich vor allem mit der menschlichen Komponente der Arbeitswelt 4.0. Durch ihre Beratertätigkeit kennt Isabelle Kürschner sowohl die Arbeitgeber, als auch die Arbeitnehmerseite der neuen Arbeitswelt. Als Hochschuldozentin sind ihr zudem die Sichtweisen und Ansprüche der Nachwuchstalente bekannt, was ihre umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen abrundet.

Prof. Dr. Johanna Bath
Prof. Dr. Johanna Bath
Professorin für Strategie und Finanzen, ESB Business School
linkedinxinginstagram

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 15:00 - 15:45 Uhr

MeetUp F.10 Tisch 3 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Mentoring & Networking / From Human Resources to Human Resources

Female Friendly Company: Was Unternehmen konkret tun sollten und welche Rolle Coaching/Mentoring dabei spielt.
Förderung von Gender Diversity bleibt auch in 2019 ein wichtiges Thema auf der HR Agenda. In meinem Meet-up diskutieren wir die wichtigsten Maßnahmen aus der Recherche zu meinem Buch sowie den aktuellen Erkenntnissen aus Studien. Außerdem möchte ich Ihnen das Thema externes Coaching und Mentoring als Denkanstoß mit auf den Weg geben.

Details zum/r Referent/in Prof. Dr. Johanna Bath
Vita: Nach diversen Stationen in der Beratung arbeitete Johanna Bath viele Jahre im Management eines führenden Automobilkonzerns. Dort leitete Sie eine Abteilung, die als strategische Stabstelle an den Entwicklungsvorstand berichtete. Zu Ihren Aufgaben gehörten Sonderprojekte aus den Bereichen Effizienz, Internationalisierung, Prozessmanagement und Compliance. Sie sammelte Auslandserfahrung in Indien und den USA. Heute ist Johanna Bath Professorin für Strategie und Finanzen an der ESB Business School. Sie erforscht gesellschaftliche Trends und deren ökonomische Bedeutung. Im März 2019 erschien ihr erstes Buch "Der Girlboss Mythos", das sich mit Vorurteilen und Fakten in der Gender Diskussion befasst. Ebenfalls Anfang 2019 gründete sie die Coaching Community „talentista“ (www.talentista.de), die weibliche Young Professionals mit deren Karriere- und Finanzstrategie unterstützt. Derzeit launcht sie hier ihr erstes Gruppenprogramm, das junge Frauen im ersten Job beim Aufsetzen einer eigenen Karrierestrategie unterstützt.

 Susanne Schnur
Susanne Schnur
Senior Account Manager, Deutsche Unternehmerbörse DUB.de GmbH
xing

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 15:15 - 16:00 Uhr

MeetUp B.04 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work | Existenzgründung & Unternehmertum

Unternehmenskauf - ein Weg in die Selbstständigkeit
Welche Alternativen zur Gründung gibt es? Welche Vorteile hat ein Unternehmenskauf gegenüber einer Gründung? Worauf muss ich achten, wenn ich ein Unternehmen kaufen will? Wo kann ich mich informieren, welche Unternehmen zum Verkauf stehen? Wie berechne ich den Wert eines Unternehmens? Wie läuft ein Übernahmeprozess ab? Gibt es Fördermöglichkeiten? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Susanne Schnur.

Details zum/r Referent/in Susanne Schnur
Vita: Susanne Schnur ist Diplom Betriebswirtin und hat etliche Jahre Erfahrung im Vertrieb sowie als M&A Beraterin. Bei der Deutschen Unternehmerbörse ist Sie Ansprechpartnerin für Berater, Beteiligungsgesellschaften, Investoren und Franchiseunternehmen.

 Christa StienenEmanuel Bloedt
Christa Stienen
Chief Human Resources Officer / Member of the Management Board, DB Schenker Germany / Switzerland
linkedin

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 15:15 - 16:00 Uhr

MeetUp F.06 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Top-Frauennetzwerke aufbauen und nutzen
Netzwerke sind wichtig, um sichtbar zu werden! Unternehmensinterne Netzwerke unterstützen Frauen bei der Visibilität und den Karriereschritten. Wichtig ist aber auch, die Netze über das Unternehmen hinaus zu spannen! Die langjährige Vizepräsidentin des Bundesverbands der Personalmanager (BPM), Christa Stienen, teilt in diesem Meetup ihre Erfahrungen mit dem Aufbau von unternehmensbezogenen Frauen-Netzwerken. Das Meetup richtet sich an Expert/innen aus Unternehmen, die auf der Suche nach Insider-Tipps sind, wie ihr Netzwerk zur Erfolgsstory wird.
Präsentiert von Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)

Details zum/r Referent/in Christa Stienen
Vita: Christa Stienen ist Chief Human Resources Officer bei DB Schenker für das Cluster Germany / Switzerland. Von 2014-2018 war sie Senior Vice President Corporate Human Resources bei der Lufthansa Catering-Tochter LSG Sky Chefs.Zuvor war sie beim japanischen Pharmaunternehmen Daiichi Sankyo Europe tätig, wo sie seit 2011 den Bereich Human Resources International leitete. Zwischen 2001 und 2010 war sie in verschiedenen HR-Positionen für den Großhandelskonzern Metro tätig, zuletzt als Head of Corporate People Development. Frau Stienen verfügt über langjährige Führungs- und Projekterfahrung in verschiedenen Branchen und in der öffentlichen Verwaltung.

Anna Röser
HR Learning Manager, L’Oréal Deutschland GmbH
linkedin

Expert-MeetUpDE

10.10.2019 | 16:00 - 16:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

#30mit30 Frauen in Führung – Diversität macht L'Oréal erfolgreich
Präsentiert von Digital Media Women e.V. (#DMW)

Dr.  Anne Katharina RhodeThoughtworks
Dr. Anne Katharina Rhode
Head of Professional Services, Thoughtworks
linkedin

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie / From Human Resources to Human Resources

#30mit30 "Von nichts kommt nichts" – Wie ein IT-Beratungsunternehmen 30% Frauen in Führung gebracht hat
Katrin Rhode, Head of Professional Services, von Thoughtworks gibt in diesem Meet-up Einblicke hinter die Kulissen, welche Maßnahmen sie ergriffen haben, um den Frauenanteil in der für die Techbranche auf eine ungewöhnliche Höhe von über 40% und in der Führung auf über 30% gebracht und gehalten haben.
Präsentiert von Digital Media Women e.V. (#DMW)

Details zum/r Referent/in Dr. Anne Katharina Rhode
Vita: Dr. Anne Katharina Rhode ist Head of Professional Services Germany bei ThoughtWorks. Als Mitglied des Leadership-Teams übernimmt sie damit die Leitung des operativen Geschäfts in Deutschland. Zuvor war Dr. Rhode bis Juni 2018 in der Position als Head of Delivery im Unternehmen tätig. Bevor Dr. Rhode Anfang 2017 ihren Weg zu ThoughtWorks fand, arbeitete sie als Software Developerin, Beraterin und Delivery Managerin und nahm über 14 Jahre lang verschiedene Managementpositionen in der IT-Branche ein. Sie studierte Mathematik an der Universität in Bonn. Dr. Rhode ist Fürsprecherin für agile Werte in digitaler Produktentwicklung und beim Aufbau von Organisationen. Sie versteht sich auf das Bilden von “high performing teams”. In diesem Sinne setzt sie sich für Diversität im Unternehmen und insbesondere für die Gleichstellung der Frau in der IT-Branche ein.

 Claudia BeauchampeMBIS GmbH
Claudia Beauchamp
Trainerin, eMBIS GmbH – Akademie für Online Marketing

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 10:00 - 10:45 Uhr

MeetUp E.16 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Hier entlang bitte: Erfolgreich in die Zukunft mit Online-Marketing!
Eine der Zukunftsbranchen im digitalen Zeitalter ist das Online-Marketing. Berufsbilder und Tätigkeitsfelder verändern sich hier dank Künstlicher Intelligenz und Machine Learning rasend schnell. Was heute hip ist, ist morgen u.U. schon wieder out. Fluch oder Segen? Erfahren Sie in diesem MeetUp, welche beruflichen Chancen im Online-Marketing stecken und wie Sie persönlich diese Chancen für eine Karriere im Online-Marketing nutzen. Wir zeigen, welche Kompetenzen und Fähigkeiten Sie dafür brauchen – jenseits von SEO, Social Media oder Content-Marketing.

Details zum/r Referent/in Claudia Beauchamp
Vita: Die passionierte Strategin und Onlinerin Claudia Beauchamp ist seit Mitte der 1990er Jahre mit Herzblut und Leidenschaft als digitale Kommunikations- und Marketing-Expertin tätig. Seit einigen Jahren widmet sich Claudia Beauchamp intensiv der Fragestellung, wie der Mittelstand die Aufgaben der digitalen Transformation in Unternehmenskommunikation und (Online-)Marketing erfolgreich meistern kann. Und wie Unternehmen „analog = alt“ und „digital = neu“ in der digitalisierten Zukunft möglichst harmonisch unter ihrem Dach vereinen. Und welches Set an Fertigkeiten und Fähigkeiten dafür bei den Mitarbeitern, nicht nur im Online-Marketing, nötig sein werden. Ob es sich um New Work, Neues Lernen oder Online-Marketing handelt, ihre Erfahrungen gibt sie als selbstständige Kommunikationsberaterin und Trainerin begeistert weiter. Aus Überzeugung immer öfter auch ganz agil: als Teil wechselnder Expertenteams für spannende Kundenprojekte im In- und Ausland. In diese Projekte fließen ihre mehr als 20 Jahre praktischen Erfahrungen ein.

Dr. phil. Margot Klinknerzfh
Dr. phil. Margot Klinkner
stv. Geschäftsführerin, zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
linkedinfacebooktwitteryoutubeinstagram

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 10:15 - 11:00 Uhr

MeetUp G.21 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Bestens qualifiziert in die Führungsebene!
Wie bereite ich mich neben Job und familiären Verpflichtungen auf meine Karriere vor? Wie gelingt es nach der Familienphase nicht nur wieder Fuß zu fassen, sondern auch eine Position mit Führungsverantwortung zu übernehmen? Flexible Bildungsformate mit on- und offline Phasen und individueller Studienbegleitung können ein entscheidender Baustein für Ihre Karriere sein – lassen Sie sich inspirieren!

Details zum/r Referent/in Dr. phil. Margot Klinkner
Vita: Dr. Margot Klinkner, 1964 geb., ist beim zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund als stellvertretende Geschäftsführerin und Marketingleitung für die Einrichtung und Vermarktung von Fernstudiengängen zuständig. Nach dem Studium der Erziehungswissenschaften engagierte sie sich zunächst als Trainerin und Dozentin im Bereich der Berufsberatung und beruflichen Rehabilitation. Seit 1992 ist sie im Hochschulbereich aktiv und seit 1997 beim zfh im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung und des Fernstudiums beschäftigt. Neben ihren Hauptaufgaben ist sie seit 2013 Vorsitzende der Landesgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland, einer regionalen Sektion in der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) e.V. und engagiert darüber hinaus als Autorin und Dozentin für Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation.

Dr. Peggy Kelterborn
Dr. Peggy Kelterborn
Wissenschaftliche Beraterin, Gründerwettbewerb Digitale Innovationen c/o VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
linkedinxing

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 11:15 - 12:00 Uhr

MeetUp B.04 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie | Existenzgründung & Unternehmertum

Erfolgreiche Gründungspersönlichkeiten: Fe.male Founder-Studie
Im Rahmen des „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ wurde eine Studie zu geschlechtsspezifischen und unternehmerischen Rollenbildern in der Gründerszene erstellt. ExpertInnen aus dem deutschen Start-up-Ökosystem wurden befragt, welche Eigenschaften Fe.male Founder aufweisen sollten, um erfolgreich zu sein. Diese Eigenschaften wurden dann geschlechtsspezifischen Stereotypen gegenübergestellt. Dr. Kelterborn, Mitautorin der Studie, wird die Ergebnisse vorstellen und erläutern, wie sich diese Vorstellung von erfolgreichen Gründungspersönlichkeiten auf Frauen auswirken kann.
Präsentiert von Gründerwettbewerb Digitale Innovationen c/o VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Details zum/r Referent/in Dr. Peggy Kelterborn
Vita: Dr. Peggy Kelterborn ist Teil des Studienteams der VDI/VDE-IT und Expertin für Unternehmensgründungen. Im Rahmen ihres Studiums sowie anschließenden Promotion interviewte sie Gründungspersönlichkeiten von innovativen Start-ups und wertete die Daten statistisch aus. Sie beschäftigt sich seit 7 Jahren mit dem Zusammenspiel von psychologischen Eigenschaften innovativer Gründungspersönlichkeiten und Gründungserfolg.

Dr. Alexandra  Hauser
Dr. Alexandra Hauser
Senior Expert Leadership and Organizational Development, TUM School of Management
linkedin

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 11:15 - 12:00 Uhr

MeetUp C.06 | Halle 2

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie

Mitarbeiterführung in Zeiten der Digitalisierung – Herausforderungen, Chancen, Methoden
Die Arbeitswelt verändert sich rasant und es ergeben sich daraus kontinuierlich neue Herausforderungen für Führungskräfte. Komplexer werdende Abläufe führen dazu, dass Führung zunehmend bedeutet, Mitarbeiter zu fördern, zu fordern, individuell zu befähigen, aber auch selbst in der Rolle als Führungskraft als werteorientiertes Vorbild die Digitalisierung voranzutreiben. Im Vortrag wird darauf eingegangen, wie dies im Alltag gelingen kann und welche Erkenntnisse aus der Wissenschaft hier vorliegen.

Details zum/r Referent/in Dr. Alexandra Hauser
Vita: Dr. Alexandra Hauser ist Wissenschaftlerin, Trainerin und Systemischer Business Coach. Derzeit ist sie an der TUM School of Management als Senior Expert for Leadership and Organizational Development am Center for Digital Leadership Development tätig. Ihre Forschungs-, Trainings- und Beratungsschwerpunkte liegen dabei im Bereich (Digital) Leadership und Self-Leadership. Sie studierte in Freiburg Psychologie und promovierte am Center for Leadership and People Management der LMU München im Bereich Personalentwicklung und Führung. Sie ist Mitgründerin und Gesellschafterin der Munich Center for Leadership GmbH, des Weiteren engagiert sie sich ehrenamtlich im Human Capital Club e.V. München und ist dort Mitglied des Vorstands.

 Robert FrankenMartina Goyert
Robert Franken
Digital & Diversity Consultant, Equality Consulting
linkedinxingfacebooktwitterinstagram

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 12:15 - 13:00 Uhr

MeetUp F.17 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Diversity & Inclusion - zwischen Buzzword und Strategie
Nicht nur während des "Pride Month" nehmen die Bekundungen von Organisationen, die sich für Diversity stark machen wollen, stark zu. Doch wie wird Vielfalt wirklich zum Erfolgsfaktor? Wie schaffen wir es, dass es dabei nicht immer "nur" um Frauen* geht? Und wie lassen sich Widerstände un d Monokulturen überwinden? Im MeetUp wollen wir Erfahrungen teilen sowie Hindernisse ebenso offen diskutieren, wie gute Beispiele für erfolgreiche D&I-Strategien. Die Einladung zum Austausch geht an alle, die sich für das Thema interessieren.

Details zum/r Referent/in Robert Franken
Vita: Robert Franken ist freiberuflicher Berater, Speaker und Feminist. Der Mitgründer von "Male Feminists Europe" und ehrenamtliche Botschafter von #HeForShe Deutschland berät Firmen bei der digitalen Transformation mit den Schwerpunkten Organisationskulturen, Diversity und Gender Equality.

 Britta DaffnerBritta Daffner
Britta Daffner
Team Lead AI & Data Science - Banking DACH, IBM
linkedinxingtwitterinstagram

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 12:15 - 13:00 Uhr

MeetUp B.07 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Karrieremöglichkeiten während der digitalen Transformation
Die voranschreitende Digitalisierung durchdringt sowohl unser privates, wie auch unser Arbeitsleben. Häuser denken mit, Roboter kommunizieren miteinander, die Finanzwelt entwickelt sich rasend schnell und selbst Küchenmaschinen werden intelligent. Doch wo bleiben wir? Gerade Zeiten großen Wandels erfordern engagierte Menschen mit Ideen, die die Zukunft mitgestalten. Neue Themen sind für alle neu und wer sich einbringt, hat große Chancen Karriere zu machen. Auch die persönliche Weiterentwicklung wird gefördert und das Arbeiten in einem neuen Geschäftsbereich stärkt das Personal Branding.
Präsentiert von HECTOR School - Technology Business School des KIT

Details zum/r Referent/in Britta Daffner
Vita: In ihrer fast 9-jährigen Karriere hat Britta bei allem, was sie tut, IT und interdisziplinäre Führungskompetenzen verbunden. Nach ihrem dualen Studium im Studiengang „International Business Information Technologie“ (IBIT) startete sie in der IBM als Software Berater für Analytics und Predictive Analysis. Nach kurzer Zeit erlangte sie die erste Führungsverantwortung und übernahm die Leitung des Project Management Office (PMO) für den kompletten Analytics Bereich während sie parallel einen Master am KIT Karlsruhe im Studiengang „Service Management & Engineering“ (SME) abschloss. Als „IBM Talent“ gezeichnet wurde ihr 2015 die Stelle als Executive Assistant (EA) für IBM’s Geschäftsführer der Beratungssparte DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) angeboten. In diesem Jahr als EA lernte Britta sehr viel über Unternehmensstrategien & -politik, Organisationsentwicklung, Leadership und persönliche Positionierung & Wirkung, sodass sie begann, systematisch ihre eigene Personal Brand zu entwickeln, sich als Experte zu positionieren und ihr Netwerk auch außerhalb der IBM zu erweitern. Als ihre Lernkurve in dieser Rolle abflachte, entschied sie sich für eine neue Herausforderung und baute 2018 einen neuen Geschäftsbereich für Künstliche Intelligenz (KI) und Data Science, dediziert für die Industry Banking, auf. In ihrer heutigen Rolle, als Abteilungsleiterin des Bereiches KI und Data Science Banking, ist sie Führungskraft, Managerin & Career Coach, Beraterin für die Planung und Implementierung von innovativen Technologien wie KI und Data Science, Digitalisierungsexpertin, Vertrieblerin und mitverantwortlich für die europäische KI-Strategie.

Wolfgang Wieser
Referent, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Expert-MeetUp am AusstellerstandDE

11.10.2019 | 13:00 - 13:45 Uhr

MeetUp am Ausstellerstand | D.14 - Halle 3

Thema/Themenreihe: Existenzgründung & Unternehmertum | Geld, Finanzen & Vorsorge

Selbständigkeit und Unternehmertum - Unterstützungsmöglichkeiten durch den Freistaat Bayern
Die Experten des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, der LfA Förderbank Bayern, der Bürgschaftsbank Bayern und des Instituts für Freie Berufe stellen Ihnen die Fördermöglichkeiten / Zuschüsse und die Kredit- und Bürgschaftsangebote der öffentlichen Hand bzw. Ihrer Institutionen vor und geben Tipps zur Abgrenzung Freier Beruf - Gewerbe.

 Britta RedmannSusanne Horn
Britta Redmann
Director Corporate Development & HR, VEDA GmbH
linkedinxingfacebooktwitterinstagram

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 13:15 - 14:00 Uhr

MeetUp F.06 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work | Karrierelaufbahn & Bewerbung / From Human Resources to Human Resources

Mit innovativen Vergütungssystemen positive Erlebniswelten in Unternehmen schaffen
Unsere bisher eher tradierten Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen entwickeln sich aufgrund veränderter Rollen weiter. Gleichzeitig wollen vermehrt unterschiedliche individuelle Wünsche und Forderungen von Mitarbeitern bedient werden. Dies bedarf weiterer – und zwar wesentlich vielfältigerer - Lösungen für das Thema Vergütung. „Neue Arbeit“ fordert dies konsequenterweise ein. Wenn wir hier über Augenhöhe, Auflösung von Arbeitsorten, flexible Arbeitszeiten, anspruchsvolle Arbeitsaufgaben als „NewWork“ sprechen bedarf dies auch neuer Währungen iSv: Vergütung ist mehr als nur Geld.
Präsentiert von

Details zum/r Referent/in Britta Redmann
Vita: Britta Redmann verantwortet beim Softwarehersteller VEDA die Unternehmensentwicklung & HR. Zudem ist sie als Anwältin mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht & Mediation tätig. Sie ist Autorin verschiedener Fachbücher. Ihre besondere Expertise liegt auf der Entwicklung von Organisationen bis hin zu agilen und kollaborativen Formen der Zusammenarbeit. Konzepte, wie z.B. zu Agilität, NewWork und Digitalisierung werden von ihr arbeitsrechtlich transformiert und organisatorisch implementiert. Bei ihrer Arbeit berücksichtigt sie rechtliche Fragestellungen genauso wie kulturelle Gegebenheiten.

Dipl. Betriebswirtin  Sigrid HauerSimone Naumann
Dipl. Betriebswirtin Sigrid Hauer
Geschäftsführerin, EBH GmbH
linkedinxingfacebooktwitter

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 14:15 - 15:00 Uhr

MeetUp G.21 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Existenzgründung & Unternehmertum

Mit der richtigen Geschichte ins Gehirn Deiner Kunden
Mit einer guten Geschichte über Ihr Business können Sie Ihrem Unternehmen Schub verleihen. Geschichten erzählen kann jeder - aber die richtige Geschichte auswählen, die ein Projekt, eine Dienstleistung oder ein Unternehmen richtig unterstützt, ist Business Storytelling. Storytelling setzt Kopfkino in Gang und lebt von glaubwürdigen Geschichten, Transparenz und ehrlichen Emotionen. Im Meetup gibt es Beispiele für wirksame Geschichten und Sie erhalten einen konkreten Leitfaden, wie man für sein eigenes Business eine gute Geschichte aufbaut.
Präsentiert von Initiative FRAUEN unternehmen

Details zum/r Referent/in Dipl. Betriebswirtin Sigrid Hauer
Vita: Arbeitsschwerpunkte: • Projektmarketing, Projektkommunikation • Kommunikationsmanagement für komplexe technische Projekte • Innovationsprozesse und Marketingstrategien (Ausarbeitung und Durchführung von Workshops, Seminaren, Schulungen) • Business Storytelling Expertin Business Storytelling, Projektmanagement und Kommunikation im Projekt, seit 2006 Geschäftsführerin der EBH GmbH mit Sitz in München, begleitet Projekte in der Kommunikation nach innen und außen. Als erfahrene Projektleiterin begleitet sie Projekte in der Kommunikation, Moderation und Wissensmanagement. Zuvor war sie als Berater und IT-Spezialistin tätig. Ihr besonderer Schwerpunkt ist die Kommunikation in Projekten und der Einsatz von Storytelling (narrativen Methoden) für Unternehmen und Projekte. Als Autorin von Fachartikeln zum Thema Projektmanagement ist sie in verschiedenen Publikationen vertreten. Seit 2015 ist sie ausgezeichnete Vorbildunternehmerin des Bundeswirtschaftsministerium in der Initiative „Frauen Unternehmen“ und dort als Mentorin und Vortragsrednerin im Ehrenamt tätig. Außerdem leitet sie den Lean In Circle München als Coaching und Mentoring Programm für berufstätige Frauen in München. Seit 2015 ist sie Gründerin und Inhaberin eines Unternehmens in der Wellnessbranche. Seit 2016 ist sie Mitglied der IHK Vollversammlung der IHK München und Oberbayern, Mentorin der IHK für berufstätige Frauen und Unternehmerinnen und Mitglied im Arbeitskreis Frauen der IHK. Seit 2017 ist sie Fördermitglied der Digital Media Women. Sigrid Hauer ist ausgebildet als Geschichtenerzählerin.

Dr. Yasmin Kurzhals
Dr. Yasmin Kurzhals
Vice President Human Resources, Auxmoney GmbH
linkedin

Expert-MeetUpDE

11.10.2019 | 14:15 - 15:00 Uhr

MeetUp F.06 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Female Talents ansprechen und gewinnen – Was das für Ihr Employer Branding heißt
Wie können Sie hochqualifizierte Frauen erfolgreich für Ihr Unternehmen gewinnen? Dr. Yasmin Kurzhals erklärt in diesem Meetup, wie Sie Ihr Employer Branding entsprechend ausrichten. Sie sagt: die Unternehmenskultur muss die flexiblen Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen berücksichtigen – dafür müssen Management und Fachbereiche sensibilisiert sein. Das Meetup richtet sich an Personalmanager/innen, die auf der Suche nach HR-Insider-Tipps sind, wie sie Female Talents erfolgreich ansprechen, gewinnen und halten.
Präsentiert von Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)

Details zum/r Referent/in Dr. Yasmin Kurzhals
Vita: Dr. Yasmin Kurzhals ist Vice President Human Resources bei auxmoney, einem Online-Marktplatz für Kredite und einem der erfolgreichsten Fin-Tech-Unternehmen in Europa. Zuvor war sie sowohl in der Beratung als auch in der Industrie und Non-Profit Unternehmen in verantwortungsvollen HR-Funktionen tätig. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag dabei vor allem auf der Organisations- und Führungskräfteentwicklung, Management Diagnostik und Karriere- und Talentmanagement. Frau Dr. Kurzhals ist ausgebildete Bankkauffrau und Diplom-Psychologin und verfügt über Qualifikationen als Systemischer Business Coach und Systemische Organisationsberaterin. Sie ist Lehrbeauftragte an der Hochschule Fresenius und seit 2019 Präsidiumsmitglied im Bundesverband der Personalmanager (BPM). Dort leitet Sie zudem die Fachgruppe Employer Branding/Recruiting/Social Media.

Für Ihre Auswahl, konnten wir keinen Vortraege finden.
Bitte ändern Sie die Suchparameter.