Zurück zum Programm

 Laura-Luisa Velikonja

Laura-Luisa Velikonja
Senior Data Scientistin, Business Analytics & Artificial Intelligence, Telefónica
linkedinxingtwitter

Karriere-MeetUpDE

11.10.2019 | 10:00 – 10:45 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 2 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie

Data Science macht nun jeder! Aber was kommt dann?
Telefónica Deutschland verfügt über große Datenmengen, die durch die täglichen Geschäftsprozesse entstehen. Diese Daten nutzen wir, um eigene Prozesse und das Kundenerlebnis zu verbessern und haben so viel Erfahrung mit Data Science Projekten gesammelt. Wie gelingt es, diese Analysen zu nutzen und reale Geschäftsprozesse positiv zu beeinflussen? Anhand verschiedener Data Science Use Cases bei Telefónica Deutschland möchte ich zeigen, wie man fertige Data Science Produkte entwickelt, die automatisierbar und direkt in die Arbeitsumgebung der jeweiligen Abteilungen integrierbar sind.
Präsentiert von F10 FemaleOneZero GmbH

Details zum/r Referent/in Laura-Luisa Velikonja
Vita: Nach ihrem Mathematikabschluss an der TU München lernte Laura-Luisa Velikonja das Handwerk des Data Science zunächst bei der Data Science Beratung Alexander Thamm GmbH. Durch die Teilnahme an dem TEFDatathon 2016 wechselte sie zu Telefónica Deutschland, wo sie nun als Senior Data Scientistin in der Abteilung Business Analytics & Artificial Intelligence arbeitet. Dort unterstützt sie die internen Fachbereiche dabei, datenbasiert Entscheidungen zu treffen und so Mehrwert für das Unternehmen zu generieren. Als Product Owner betreut sie verschiedene Data Science Use Cases, die Prozessfehler und -anomalien frühzeitig erkennen. Nebenher gründete sie gemeinsam mit einer Kollegin die firmeninterne Community TelefónicaConnects zur Förderung von Geschlechterdiversität. Ziel von TelefónicaConnects ist es, den Frauenanteil gerade in ihrem Bereich weiter zu fördern und so zu mehr Diversität beizutragen. Lauras Leidenschaft ist es, mittels Machine Learning die Kollegen von repetitiven, manuellen Tätigkeiten zu befreien und so den Fokus aller auf die spannenden Aufgaben zu lenken.