Zurück zum Programm

Franziska HilfenhausKooperative W

Franziska Hilfenhaus
Journalistin / Gründerin, Kooperative W Medienberatung Hilfenhaus Lammert Srowig GbR
linkedininstagram

Anna-Lena von HodenbergDavid Frank

Anna-Lena von Hodenberg
Gründungsgeschäftsführerin, HateAid gGmbH
linkedin

Podcast-MeetUp
DE

06.10.2022 | 13:55 – 14:35 Uhr

Podcast-MeetUp B.04 | Halle 1 / hall 1

Thema/Themenreihe: Nachhaltigkeit / Corporate Social Responsibility (CSR), Zivilgesellschaft / Umwelt / NGO

Joblevel: Einstieg, Professionals, Leitungsfunktion, Startup & Entrepreneurship

Digitale Gewalt und Hass im Netz – was kann ich tun?
Wenn Frauen sich im Netz öffentlich oder politisch äußern, riskieren sie Hasskommentare, sexistische, beleidigende Sprüche, Gewaltandrohungen. Die Folge: viele ziehen sich aus Angst vor Angriffen aus den sozialen Medien zurück. Anna-Lena von Hodenberg möchte dem entgegenwirken. Sie ist die Gründerin und Geschäftsführerin von HateAid, eine Beratungsstelle, die Betroffene von digitaler Gewalt berät und unterstützt.
Mit der Journalistin Franziska Hilfenhaus spricht sie darüber, warum Frauen häufig betroffen sind, was die Politik unternehmen müsste und welche Strategien es gegen Hass im Netz gibt.

Präsentiert von herCAREER Voice

Details zum/r Referent/in Franziska Hilfenhaus
Vita: Franziska Hilfenhaus ist seit über 15 Jahren freie Fernseh- und Social Media-Journalistin beim Westdeutschen Rundfunk. Sie hat u.a. für das Instagram-Format @maedelsabende von FUNK und WDR gearbeitet, das mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet wurde. Außerdem ist sie langjährige Autorin bei dem gesellschaftspolitischen TV-Magazin Frau tv. Franziska ist Mitgründerin der Kooperative W, die seit 2020 Social Media-Workshops, Kameratrainings und Medienberatung anbietet. Sie ist zudem als Speakerin und Moderatorin mit frauenpolitischem Schwerpunkt tätig.

Details zum/r Referent/in Anna-Lena von Hodenberg
Vita: Anna-Lena von Hodenberg ist gelernte Journalistin und arbeitete u.a. für RTL und den NDR. 2018 gründete sie gemeinsam mit Campact e.V. und Fearless Democracy e.V. die Organisation HateAid gGmbH. HateAid ist die erste digitale Beratungsstelle ausschließlich für Betroffene von digitaler Gewalt. Sie unterstützt mit emotionaler Erstberatung, Sicherheitsberatung und Prozesskostenfinanzierung in Zivilprozessen. Die Organisation hat bereits mehr als 1800 Klient*innen beraten. HateAid ist Ansprechpartnerin in Policy- und Rechtsfragen zum Thema digitale Gewalt und arbeitet mit mehreren spezialisierten Kanzleien, Sonderstaatsanwaltschaften und diversen Bundes- und Landesbehörden sowie mit europäischen Entscheidungsträger*innen zusammen.
Anna-Lena von Hodenberg wurde 2020 mit dem Digital Female Leader Award 2020 ausgezeichnet und von der Zeitschrift Focus zu einer der “100 Frauen des Jahres 2020” gewählt. Im Jahre 2021 wurde sie von der Zeitschrift Capital zu den 40 unter 40 gekürt.