Zurück zum Programm

 Corinna WaltherCorinna Walther

Corinna Walther
Fachbereichsleiterin ambulante Pflege Caritas München Fachbereich ambulante Pflege, Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
xingfacebooktwitter

Karriere-MeetUpDE

11.10.2019 | 15:00 – 15:45 Uhr

MeetUp A.01 Tisch 2 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie

Digitalisierung in der Pflege – Chancen und Herausforderungen
Durch den demographischen Wandel wird es in den nächsten Jahren zu Personalmangel und gleichzeitig zu einer Steigerung der pflegebedürftigen Personen kommen. Die Digitalisierung bietet in der Pflege Möglichkeiten, um das daraus entstehende Gap zu schließen, stellt den Bereich Pflege jedoch auch vor neue Herausforderungen. Wie Digitalisierung in der Pflege eingesetzt werden kann und was das für Mitarbeiter*innen bedeutet weiß Corinna Walther, Fachbereichsleiterin für die ambulante Pflege bei der Caritas in München.
Präsentiert von Cross Consult GbR / Memorandum für Frauen in Führung

Details zum/r Referent/in Corinna Walther
Vita: beruflicher Lebenslauf
Oktober 1999 – September 2002 Ausbildung zur Krankenschwester am Klinikum Nürnberg
Oktober 2003 – Mai 2008 Studium Pflegemanagement an der Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt
März 2007 – Mai 2010 Assistentin der Pflegedirektion – Krankenhaus der Stiftung Juliusspital Würzburg
Juni – Nov. 2010 Referentin Ambulante Pflege Caritasverband der Erzdiözese München/Freising e.V.
Dezember 2010 – jetzt Fachbereichsleiterin Ambulante Pflege Caritasverband der Erzdiözese München/Freising e.V.
Aufgabenschwerpunkte
• Personalmanagement (Personalführung, Zielvereinbarung, Recruiting von Führungskräften)
• Personalentwicklung (Entwicklungsmaßnahmen, Coaching und Fortbildung von Führungskräften und Nachwuchsführungskräften, Entwicklung und Einführung einer Eignungsdiagnostik)
• Organisationsentwicklung (Reorganisation der Aufbau- und Ablauforganisation von 13 auf 8 Dienste, Entwicklung und Umsetzung von Kernprozessen, Weiterentwicklung des Angebotsportfolios)
• Budgetverantwortung (Controlling, Qualitäts- und Prozessmanagement)

Weiterqualifikationen
Oktober 2012 – April 2013 Diplom Systemische Coach und Beraterin (ECA), Diplom Leadership & Master-Trainerin (ECA) an der Coach Akademie Schweiz
Oktober 2014 – März 2017 Master of Arts Personalentwicklung an der Technischen Universität Kaiserslautern (Fernstudium)