Zurück zum Programm

 Heike Leise

Heike Leise
Mitglied der Geschäftsleitung, AKDB
linkedinxingtwitter

Karriere-MeetUpDE

17.09.2021 | 10:00 – 10:45 Uhr

MeetUp F.01 Tisch 1 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Frauen in der Vertriebsleitung – was wir von Vertriebsvorständinnen lernen können
Weibliche Vorstände sind in deutschen Unternehmen nach wie vor rar, 2/3 der Unternehmen im DAX, SDAX und MDAX sind sogar frauenfreie Zonen. Immerhin: Firmen mit Frauenquote im Aufsichtsrat haben auch mehr weibliche Vorstände! Die von Vorständinnen besetzten Ressorts sind in der Regel Personal und Finanzen, es gibt aber auch weibliche Chief Sales Officers und Chief Commercial Officers in Deutschland. Wie haben es diese einige wenige Frauen geschafft, die vermeintlich männliche Domäne Vertrieb als Vorständin zu besetzen? Was können wir von ihnen lernen?
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte
(FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Heike Leise
Vita: Heike Leise ist Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet Vertrieb, Marketing und Kundenservice bei der AKDB, der bundesweite Lösungsanbieter zur Digitalisierung von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen in Deutschland. Die erfahrene Führungskraft in der ITK-Branche war zuvor unter anderem als Leiterin für das Channel Management B2B bei M-net Telekommunikations GmbH verantwortlich, hat bei der Telekom Deutschland Strategische Projekte geleitet und war bei der QSC AG als Leiterin im Vertriebsmanagement tätig. Die Expertin im Transformations- und Changemanagement für Vertrieb ist Präsidiumsmitglied des Bundesverbands der Vertriebsmanager e.V. und engagiert sich aktiv für die Förderung von Frauen bei FidAR e.V., als Gründerin des Firmenfrauennetzwerks Women@M-net, Co-Founderin des Sharing Leaders‘ Circle sowie Boardmitglied Women in Network. Ferner ist sie branchenübergreifende Mentorin für junge Führungskräfte. Heike Leise studierte Amerikanistik, Romanistik und Musikwissenschaften mit Abschluss M.A. an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der UBC in Kanada und erhielt den Master of Business Administration in International Management von der University of East London.