Zurück zum Programm

 Robert FrankenMartina Goyert

Robert Franken
Digital & Diversity Consultant, Equality Consulting
linkedinxingfacebooktwitterinstagram

 Nina Straßner, LL.M.

Nina Straßner, LL.M.
Fachanwältin für Arbeitsrecht, Mediatorin bei Die ADVOCATUR
linkedintwitter

 Katharina Miller

Katharina Miller
Delegate W20/G20, Anticorruption & Integrity & Human Rights, 4IR, AI & Ethics, Co-Founder, 3C Compliance, S.L.
linkedintwitter

PD Dr. Elke HolstB.Dietl DIW Berlin

PD Dr. Elke Holst
Research Director of Gender and Diversity Studies der DIW Econ, langjährige Forschungsdirektorin des DIW Berlin
twitter

 Eva Lettenbauer, MDL

Eva Lettenbauer, MDL
Stv. Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik, Frauen und Jugend Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag
linkedinfacebooktwitteryoutubeinstagram

DiskussionDE

10.10.2019 | 16:45 – 17:30 Uhr

Auditorium 2 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Wirtschaft, Arbeit & New Work

Frauen kümmern sich, Männer machen Karriere – über Rahmenbedingungen für Engagement
Frauen leisten zwei Drittel ihrer Arbeit unbezahlt, die Gender Care Gap liegt bei über 50 Prozent, viele Bereiche des Ehrenamts sind überwiegend weiblich. Gleichzeitig sollen Frauen möglichst in Vollzeit Karriere machen. Die damit verbundene „mental load“ führt viele Frauen in die Überbelastung. Doch wie können Erwerbsarbeit und Aktivismus, Job und Engagement, Geldverdienen und Sich-Kümmern miteinander in Einklang gebracht werden. Wo liegen die Hebel? Diesen und anderen Aspekten gehen wir in unserer spannenden Diskussion auf den Grund.
Präsentiert von messe.rocks GmbH

Details zum/r Moderator/in Robert Franken
Vita: Robert Franken ist freiberuflicher Berater, Speaker und Feminist. Der Mitgründer von „Male Feminists Europe“ und ehrenamtliche Botschafter von #HeForShe Deutschland berät Firmen bei der digitalen Transformation mit den Schwerpunkten Organisationskulturen, Diversity und Gender Equality.

Details zum/r Teilnehmer/in Nina Straßner, LL.M.
Vita: Nina Straßner ist Rechtsanwältin, Mediatorin und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Sie schult regelmäßig Unternehmen und Führungskräfte in allen Bereichen des AGG und betreut Präventionsprogramme rund um Sexismus und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz im Interesse einer modernen Unternehmenskultur für eine diskriminierungsfreie Zukunft.

Details zum/r Teilnehmer/in Katharina Miller
Vita: TABLE CAPTAIN, SPEAKER

Katharina Miller
Delegate W20/G20, Anticorruption & Integrity & Human Rights, 4IR, AI & Ethics

Co-Founder, 3C Compliance, S.L.

FacebookTwitter
Katharina Miller ist Gründungspartnerin der Anwaltsboutique 3C Compliance. Ihre Expertise liegt v.a. im deutschen und spanischen Corporate Governance sowie in der Schnittstelle von Menschenrechten und Wirtschaft, dem Compliance & Ethik. Sie ist Präsidentin des Verwaltungsrates des Investmentsfonds KOKORO, Mitglied des Nachhaltigkeitspanels von Telefónica, Beirätin von PANDA GmbH und Aufsichtsrätin von Assurance Services International GmbH. Als Akademische Direktorin hat sie den Corporate Compliance Kurse am Centro Universitario Villanueva in Madrid aufgebaut. Katharina Miller ist Präsidentin der European Women Lawyers Association (EWLA), Botschafterin für Europa bei der Global Leadership Academy der GIZ sowie Delegierte für Spanien beim G20/W20. Sie ist eine gefragte Rednerin und Keynote Speaker im Bereich Diversität, Corporate Governance und Compliance. Ausserdem vertieft sie ihre Arbeit in Gleichstellung von Frauen und Männer im Erwerbsleben und gibt diesbezüglich Workshops. 2017 und 2018 wurde sie zu einer der Top 100 weiblichen Leader in Spanien gewählt. Seit Januar 2019 ist sie als eine von 8 Partner*innen aus 5 EU-Mitgliedstaaten im EU-Horizont 2020 Projekt PATH2INTEGRITY beteiligt und in diesen Project ist sie die Gender-Beauftragte.
Katharina Miller studierte an der Fernuniversität Hagen Philosophie, Geschichte und Politik (2002). An der Universität Greifswald machte sie den Abschluss LL.B. in BWL, VWL und Rechtswissenschaften (2004) und beendete das Studium der Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten im Europa- und Wirtschaftsrecht mit dem 1. Staatsexamen (2006). In Luxemburg und Strassburg machte sie einen Master in Europäischem Prozessrecht (2006), wobei sie im Anschluss am EuGH und EuGöD arbeitete (2007). Im Rahmen des Rechtsreferendariats verbrachte sie ihre Stationen in Saarbrücken, Speyer und Madrid (2007-2009). In Madrid arbeitete sie über sechs Jahre in einer internationalen Wirtschaftskanzlei (2009-2015). Berufsbegleitend machte sie einen Master in „Frauen und Führungskräfte“ an der Business School Aliter in Madrid (2014-2015) sowie die zertifizierte Hochschulweiterbildung der HWR Berlin „Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten“ (2016).
Sie ist Mitglied der Rechtsanwaltskammern von Stuttgart in Deutschland und Madrid in Spanien und Ratsmitglied von European

Details zum/r Teilnehmer/in PD Dr. Elke Holst
Vita: Elke Holst war Forschungsdirektorin für Gender Studies im Vorstandsbereich des DIW Berlin. Die promovierte und habilitierte Volkswirtin lehrt an der Europa Universität Flensburg (EUF). Sie beschäftigt sich mit Geschlechterungleichheiten auf dem Arbeitsmarkt, insbesondere in Führungspositionen, beim Verdienst und der Arbeitszeit. Zu ihren zahlreichen Publikationen gehört das von großer öffentlicher Resonanz begleitete jährliche Managerinnen-Barometer und der alle zwei Jahre veröffentlichte Führungskräfte-Monitor des DIW Berlin. Das F.A.Z. Ökonomenranking, das jährliche Deutschlands einflussreichste Ökonomen bestimmt, listete Sie 2017 als eine der wenigen Frauen im Ranking auf Platz 42.

Details zum/r Teilnehmer/in Eva Lettenbauer, MDL
Vita: Eva ist Grüne Politikerin und Abgeordnete im Bayerischen Landtag. Dort ist sie Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik, Frauen und Jugend. Davor war Eva als Wirtschaftsingenieurin beruflich in der Projektierung von Solar- und Windenergieanlagen tätig. Sie ist außerdem Mitglied im Landesausschuss, dem erweiterten Parteivorstand der Bayerischen Grünen und war bis Mai 2018 drei Jahre Landessprecherin der GRÜNEN JUGEND Bayern.