Zurück zum Programm

Dr. Nicole Schilling

Dr. Nicole Schilling
Generalärztin, Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
linkedin

Karriere-MeetUpDE

16.09.2021 | 11:15 – 12:00 Uhr

MeetUp D.18 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung

Führung ist mehr als Fachaufsicht – Mehrwert!
Bedeutet gutes Führen, besonders schnell die Arbeitsergebnisse der Mitarbeitenden zu kontrollieren oder die Arbeitsorganisation im eigenen Bereich zu managen? Natürlich nicht, gutes Führen ist mehr als Fachaufsicht. Empowerment ist gefragt! Die Stärke guter Führung liegt dabei in der Übertragung von Verantwortung und dem Wecken der Potenziale Deiner Mitarbeitenden.
Erfahre, was gutes Führen ausmacht und wie Du maximalen Mehrwert aus Dir und Deinen Mitarbeitenden herausholst! Lerne die Facetten einer Empowerment-Strategie kennen und welchen persönlichen Mehrwert sie für Dich hat.
Präsentiert von Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Details zum/r Referent/in Dr. Nicole Schilling
Vita: Nicole Schilling (46) ist seit 2019 Vizepräsidentin des Bundesamtes für Personalmanagement der Bundeswehr. Ihre Ausbildung bei der Bundeswehr begann sie 1993 in der Sanitätsschule der Luftwaffe in Giebelstadt. Vor allem für die Grundwehrdienstleistenden, aber auch den ein oder anderen Ausbilder gehörte sie als Frau in Uniform noch zu den Exotinnen im Dienst auch an der Waffe. Nach der erfolgreichen Ausbildung zum Sanitätsoffizier begann sie das Studium der Humanmedizin an der Universität Gießen. Danach verschlug es Schilling nach Hamm als Assistenzärztin ans dortige Bundeswehrkrankenhaus. Als Truppenärztin in der Luftwaffensanitätsstaffel der Flugabwehrraketengruppe 21 in Möhnesee schloss sie ihre Promotion zum Doktor der Medizin ab. Nach einer Verwendung in den Niederlanden sowie zwei folgenden Einsätzen in Kundus (Afghanistan) sowie Sarajevo (Bosnien) ging es 2005 bis 2007 für Schilling in das Personalamt der Bundeswehr in Köln, in dessen Nachfolgedienststelle sie 12 Jahre später nach der erfolgreichen Teilnahme am Generalstabslehrgang sowie weiteren Verwendungen im Personalmanagament (hierbei u.a. Verwendungen im Bundesministerium der Verteidigung in Bonn sowie Berlin) wieder hinkommen sollte. Schillings derzeitiger Verantwortungsbereich als jüngste deutsche Soldatin im Dienstgrad Generalarzt umfasst den allgemeinen Dienstbetrieb u.a. Organisation, Haushalt, Infrastruktur, IT oder Beschaffung; aber auch die Erbringung sozialer Leistungen durch die Bundeswehr. Somit stellt sie z.B. sicher, dass von der Anzeige einer Wehrdienstbeschädigung bis zur Klärung alle Einzelfragen eine umfassende Begleitung der Betroffenen gewährleistet ist – also die „Versorgung aus einer Hand“. Neben vielen kleineren Projekten ist sie dabei gleichzeitig eine Verfechterin von Modernisierungs-/Digitalisierungsprojekten in der Bundeswehr und hofft durch Empowerment der Personalpolitik eine gewisse Würze zu verleihen. Schilling ist verheiratet und Mutter zweier Kinder, einer Tochter und eines Sohnes.