Zurück zum Programm

 Magdalena Hutter

Magdalena Hutter
Full-Stack-Developer, Security & Safety Things GmbH
linkedin

 Vera Schneevoigt

Vera Schneevoigt
Chief Digital Officer, Bosch Building Technologies
linkedintwitterinstagram

LiveTrainingCenterDE

16.09.2021 | 12:45 – 13:05 Uhr

LiveTrainingCenter 2 – E.11 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Hört auf an Euch zu zweifeln! Imposter-Syndrom in Software and Tech Companies
Das Imposter-Syndrom ist das Empfinden für den eigenen Job unzureichend qualifiziert zu sein, wohingegen man objektiv betrachtet alle Voraussetzungen erfüllt. Dazu kommt die Angst, dass dies auch anderen auffallen könnte und man als Hochstapler entlarvt wird. In der Regel sind solche Ängste unbegründet und dennoch leidet mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer*innen in der Tech Branche darunter. Besonders betroffen sind erfolgreiche Menschen, Frauen und Quereinsteiger*innen. Warum ist das so problematisch? Wie kann man als Betroffene*r damit umgehen? Gibt es auch etwas Positives daran?

Details zum/r Referent/in Magdalena Hutter
Vita: Magdalena entschied sich nach dem Abitur für eine technische Ausbildung. Danach studierte sie Elektro- und Informationstechnik an der TU München mit dem Schwerpunkt Robotik und Automatisierung. In einem zweijährigen Trainee Programm für Nachwuchsführungskräfte bei der Robert Bosch GmbH durchlief sie verschiedene Positionen im Bereich Forschung und Entwicklung IOT. Derzeit arbeitet sie als Full-Stack-Developer in einem Software-Startup, welches die Sicherheitsbranche durch ein offenes Ökosystem revolutionieren möchte.

Details zum/r Referent/in Vera Schneevoigt
Vita:
Vera Schneevoigt verantwortete vor ihrer aktuellen Funktion als Chief Digital Officer bei Bosch Building Technologies die Produktion und Logistik beim IT-Konzern Fujitsu als Senior Vice President Product Supply Operations für das Produktgeschäft außerhalb Japans. Zugleich leitet sie mit dem Campus Augsburg den europaweit einzigen Entwicklungs- und Produktionsstandort eines IT-Herstellers in Europa. Der Campus gilt als Vorreiter auf dem Weg zur „smart factory“, aus dem nicht nur Industrie 4.0-Lösungen stammen, sondern der auch anderen Unternehmen als Vorbild für die digitale Transformation von Produktion und Logistik dient.

Sie berät zudem Landes- und Bundespolitiker, wie die Digitalisierung unter anderem die Arbeitswelt von morgen verändern wird und macht sich für die Frauenförderung stark – gerade in digitalen Berufen.

Vor ihrer Zeit bei Fujitsu hatte Vera Schneevoigt verschiedene leitende Positionen bei Siemens und Tochtergesellschaften von Siemens inne.

Sie ist verheiratet und lebt in Warngau (Oberbayern). Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie die Patenschaft für zwei syrische Brüder übernommen, die ohne ihre Eltern nach Deutschland geflohen sind.