Zurück zum Programm

 Angelika Huber-Strasser

Angelika Huber-Strasser
Bereichsvorstand für das Segment Corporates, KPMG
linkedin

Karriere-MeetUpDE

11.10.2019 | 13:15 – 14:00 Uhr

MeetUp F.06 | Halle 5

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Mentoring & Networking

Machtspiele im Beruf und in Beziehungen
Befördert wird nicht immer, wer die besseren Qualifikationen besitzt. Befördert wird hingegen oftmals, wer sich in einem Machtspiel durchsetzt. Im MeetUp berichtet Angelika Huber-Strasser, Partnerin bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, wie die Regeln der Macht funktionieren und bei Beförderungsentscheidungen und in der täglichen Zusammenarbeit wirken. Sie teilt auch ihre Erfahrungen über Machtverschiebungen, die es aufgrund unterschiedlicher Gehaltsentwicklungen, aber auch in familiären Konstellationen gibt, insbesondere nach der Geburt eines Kindes.

Details zum/r Referent/in Angelika Huber-Strasser
Vita: Angelika Huber-Straßer ist Bereichsvorstand für das Segment Corporates bei KPMG in Deutschland. Sie ist seit über 20 Jahren bei KPMG tätig. In dieser Zeit hat sie eine Vielzahl von Unternehmen nahezu aller Größen betreut, mit dem Schwerpunkt auf DAX-30 Gesellschaften und globale Konzerne. Ihre Erfahrung umfasst eine Vielzahl von Branchen, insbesondere Industrial Manufacturing sowie die Automotive- und Dienstleistungsindustrie. Von ganz besonderem Interesse ist für sie das Thema Digitalisierung der Finanzfunktion der Zukunft. Angelika Huber-Straßer ist Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und hat einen MBA der Bradford School of Management.
Zusätzlich zu ihrer Führungsrolle hat sie diverse Förderprogramme wie z. B. die Lead Partner Academy, ein Trainingsprogramm für KPMG Partner, ins Leben gerufen sowie das KPMG KNOW Netzwerk gegründet und seitdem in Deutschland auf- und ausgebaut, welches heute in allen Standorten Frauen-Mentoring Programme anbietet und die Vernetzung von Frauen fördert. Sie war Mitinitiatorin des Münchner Memorandums für Frauen in Führung und des externen Cross-Mentoring Programmes und ist Country Chair des WomenCorporateDirectors Netzwerks (WCD) in Deutschland. Des Weiteren hat sie gemeinsam mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) den W20 Round Table initiiert, dessen gemeinsames Statement „Women’s Economic Empowerment Along The Value Chain“ im Rahmen des W20-Gipfels am 25./26. April 2017 der Bundeskanzlerin überreicht wurde.