Zurück zum Programm

Nicole MeierManuela Engelking

Nicole Meier
Head of Construction Support Services, BASF
linkedin

Karriere-MeetUp am Ausstellerstand
DE

07.10.2022 | 12:00 – 12:45 Uhr

MeetUp am Aussteller:innen-Stand | Stand D.12

Thema/Themenreihe: Ingenieurwissenschaften , Produktion/ Fertigung

Joblevel: Einstieg, Professionals, Leitungsfunktion

Perspektivwechsel – Amüsant charmant möchten Nicole Meier und Natalie Gelder über die kleinen Herausforderungen einer Frau in Produktion und Technik reden.
Was wäre los in Produktion und Technik, wenn Männern die Schutzausrüstung nicht passen würde, sie bei Beförderungen ins Leere gucken, sie aufreizend gekleidet im technischen Büro säßen und für die Betriebsleiterinnen Kaffee kochen müssten? Es wäre Ausnahmezustand! Doch wem fällt es auf, wenn es Frauen so ergeht?
Amüsant charmant werden im Perspektivwechsel die kleinen Herausforderungen einer Frau in Produktion und Technik auf die Bühne gebracht.

Details zum/r Referent/in Nicole Meier
Vita: Nicole Meier ist frisch gebackene Head of Construction Support Services, das sind die Montagezusatzgewerke wie Gerüstbau, Isolierungen, Krane, Schwermontage, usw. und verantwortet dort disziplinarisch über 150 Mitarbeiter*innen.

Die ausgebildete Chemielaborantin und promovierte Chemikerin startete 2006 in der Polymerforschung der BASF als Laborteamleiterin. Bereits 2008 wurde sie zusätzlich Implementierungsmanagerin in einem großen Change Projekt. 2009 wurde sie stellvertretende Betriebsleiterin in einem Produktionsbetrieb für Tenside und 2010 Mutter. Nach dem Mutterschutz kehrte sie sofort zurück und die Elternzeit für die gemeinsame Tochter übernahm der Partner. 2013 wurde sie Auditorin für Anlagensicherheit, Arbeitsschutz und Umweltschutz (Responsible Care) und bekam dort einen großen Überblick über die Produktionsstandorte der BASF weltweit.
2016 bis 2022 war Nicole Betriebsleiterin eines Produktions- und Logistikbetriebes für die Herstellung von Riech- und Aromastoffen bei der BASF.
In ihrer Freizeit setzt sie sich dafür ein, dass sich mehr Mädchen für MINT interessieren, dass mehr Frauen in MINT in Führung gehen und dass weniger Frauen die MINT Berufe wieder verlassen. Sie ist Mentorin und
Diskussion Keynote From Human Resources to Human Resources Vortrag wird gehalten in Begründerin des Netzwerkes „WIP“ (women in production) in der BASF. Seit 2019 ist sie „certified female Speaker“ und bringt das Thema Führungsfrau in MINT Berufen in die Öffentlichkeit und Presse.