Zurück zum Programm

Dr.-Ing. Isabell FranckDr.-Ing. Isabell Franck
IPT – Insight Perspective Technologies GmbH, Mitgründerin und Geschäftsführerin
linkedinxingtwitter

Karriere-MeetUpDE

11.10.2018 | 13:30 – 14:30 Uhr

MeetUp G.15 Tisch 3 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work | Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie

Trends des maschinellen Lernens in der fertigenden Industrie
In der Automobilindustrie müssen die Türen von fast jedem Auto von Hand nachjustiert werden. Einer von fünf Stoßfänger muss weggeworfen werden und einige Karosserien müssen mehrmals lackiert werden. Das kostet die Automobilindustrie jedes Jahr Milliarden. Innovative Lösungsansätze sind gefragt. Erhebliches Einsparungspotential bietet hierbei Optimierung basierend auf maschinellem Lernen.

In der Meetup-Session werden aktuelle und neuartige Methoden des maschinellen Lernens und deren jeweiligen Vor-/ Nachteile vorgestellt und diskutiert.
Präsentiert von Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

Details zum/r Referent/in Dr.-Ing. Isabell Franck
Vita: Isabell Franck ist promovierte Maschinenbauingenieurin. Während ihrer Promotion sowie ihres Studiums an der UC Berkeley (USA), der Universität Cambridge (UK) und der Technischen Universität München beschäftigte sie sich mit der Quantifizierung von Unsicherheiten, statistischen Modellen und der Parameterquantifizierung. Sie ist Mitgründerin der Firma IPT, einem Anbieter von Software und Services für die Optimierung automatisierter, hochkomplexer industrieller Fertigungsprozesse. Der innovative Ansatz des Lösungsangebotes von IPT ist es, durch die Einbindung von Ingenieurswissen physikalisch optimale Ergebnisse, basierend auf limitierten Daten zu ermöglichen, um Ausschuss und Nacharbeit zu reduzieren. IPT ist Teil der DE Group, einer Gruppe rechtlich unabhängiger Unternehmen, die sich als Digitalisierungsökosystem für die Industrie 4.0 verstehen (http://www.de-group.net/). Franck ist daneben eng mit den Universitäten verbunden und lehrte beispielsweise im vergangenen Wintersemester als Lehrbeauftragte das Fach Statistik für Ingenieure an der Universität der Bundeswehr. Zuvor sammelte sie Erfahrung bei BMW, Siemens und im Mittelstand.