Zurück zum Programm

 Andrea Betz

Andrea Betz
Vorständin, Diakonie München und Oberbayern – Innere Mission München e.V.
linkedinxingfacebooktwitter

Karriere-MeetUpDE

16.09.2021 | 15:00 – 15:45 Uhr

MeetUp D.25 | Halle 2 / hall 2

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Karrierelaufbahn & Bewerbung

Zeig Dich! Vermarkte, was Du kannst und was Dir wichtig ist. Socialme(dia)-Auftritt klug gestalten und erfolgreich online Netzwerken
Mal ehrlich. Wer hat das noch nicht getan? Bewerber*innen, Geschäftspartner*innen oder neue Kolleg*innen vor dem ersten Treffen erstmal gegoogelt. Ist jemand im Netz nicht zu finden, ist das inzwischen ziemlich seltsam. Anders seltsam ist es, wenn jemand nur mit privaten Urlaubsfotos zu finden ist. Ich möchte darüber sprechen, wie wichtig es ist im Netz sichtbar zu sein und welche Bedeutung eine kluge Social Media Präsenz hat. Wie kann es gelingen, meine Arbeit und meine Erfolge noch besser zu vermarkten und interne und externe Öffentlichkeitsarbeit effektiv für meine Zielerreichung einzusetze

Details zum/r Referent/in Andrea Betz
Vita: Ich bin Vorständin bei der Diakonie München und Oberbayern. Als erste Frau im Vorstand verantworte ich dort den operativen Bereich und die Sozialpolitik.
Zudem bin ich im Vorstand des Sozialpolitischen Forums München, der Evangelischen Jugendsozialarbeit und im Aufsichtsrat des Trägervereins für Regionale Soziale Arbeit München aktiv.
Ich habe einen Lehrauftrag an der Hochschule München.
Die Entscheidung im Nonprofitbereich zu arbeiten, habe ich bereits in der Jugend getroffen. Ich war sehr stark in der kirchlichen Jugendarbeit engagiert.
Nach meinem Studium der Sozialen Arbeit (ich bin Dipl. Sozialpädagogin) absolvierte ich noch eine Ausbildung zur Projektmanagerin (IHK) und zur Eventmanagerin.
Nach dem Studium arbeitete ich 8 Jahre als Führungskraft im Bereich „Freiwilligenmanagement“ und „Altenhilfe“ und als Projektleiterin des Ökumenischen Kirchentags bei der Caritas. Danach wechselte ich zur Diakonie. Dort war ich Abteilungsleiterin im Bereich der Wohnungslosen- und Flüchtlingshilfe.
Seit 2020 bin ich auch für die sozialpolitische und spitzenverbandliche Arbeit der Diakonie verantwortlich.
Seit Mai 2021 bin ich im Vorstand.
Zu meinem Aufgabenbereich gehört auch das Thema Gleichstellung und Diversity. Ich selbst jongliere Karriere und Familie.
Der Einsatz für Menschen und für Soziale Gerechtigkeit motiviert mich.