Thüringen wollte den Anteil an Frauen im Parlament gesetzlich festschreiben. Das geht nicht, befand das Landesverfassungsgericht und wurde darin nun von Karlsruhe bestätigt. Ein einziger Satz lässt Raum für eine neue Regelung

Weiterlesen auf sz.de

Anderswo gesehen