„Lächeln“ bei Karotten, „weinen“ bei KohlDurham. Bereits im Mutterleib reagieren ungeborene Babys einer Studie zufolge positiv oder negativ auf manche Lebensmittel. So hätten Föten ein eher „lächelndes Gesicht“ gezeigt, nachdem

Weiterlesen / read more