Eine Professorin und eine Personalexpertin kommen neu ins oberste Gremium. Damit reagiert Präsident Joël Mesot auf das Wachstum – und auf Mobbingfälle.

Weiterlesen auf Tagesanzeiger

Anderswo gesehen