In mehreren Bundesländern haben Kitabeschäftigte die Arbeit niedergelegt. Weil im sozialen Bereich vor allem Frauen tätig sind, soll es auch um Geschlechtergerechtigkeit gehen.

Weiterlesen auf Spiegel Online

Anderswo gesehen