Bei stereotypen Geschlechterrollen in der Werbung verstehen die Briten seit zwei Monaten keinen Spaß mehr. Die ersten, die das zu spüren bekommen, sind Mondelez und Volkswagen.

Weiterlesen auf W&V

Anderswo gesehen