Zwangssterilisation: Perus Frauen brechen ihr Schweigen

Hunderttausende indigene Frauen wurden in den 1990er-Jahren in Peru zwangssterilisiert. Die Begründung: Armutsbekämpfung. Bis heute warten sie auf Entschädigung. Matthias Ebert hat die Opfer besucht.

Weiterlesen auf Tagesschau

Anderswo gesehen