www.altenburg.net

Auf der herCAREER Expo 2024
Halle / hall 3 / J.10.2

ALTENBURG

ALTENBURG ist eine auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei mit Büros in München, Berlin und Hamburg. Sie berät und vertritt Unternehmen und öffentliche Institutionen auf sämtlichen Gebieten des Arbeitsrechts, u.a. individuelles und kollektives Arbeitsrecht, außergerichtliche Beratung sowie bundesweite Prozessvertretung im Falle gerichtlicher Auseinandersetzungen. ALTENBURG ist international tätig und verfügt über ein bewährtes Netzwerk von arbeitsrechtlich spezialisierten Anwältinnen und Anwälten in Europa und darüber hinaus. Die Kanzlei ist Gründungsmitglied von ELLINT, einem internationalen Netzwerk von auf das Arbeitsrecht spezialisierten Anwaltskanzleien.

Inhaltliche Beteiligung

Miriam AzinovićFrank Eidel

Miriam Azinović
Rechtsanwältin, ALTENBURG
linkedin

LiveTrainingCenterDE

17.10.2024 | 10:35 - 10:55 Uhr

LiveTrainingCenter 2 - J.10 | Halle / hall 3

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work, Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie

Joblevel: Einstieg, Professionals, Leitungsfunktion, Startup & Entrepreneurship

Künstliche Intelligenz in Recruiting und Arbeitsalltag – Chancen und Risiken
Schneller, effizienter – und diskriminierend? KI hat das Potenzial, Unternehmen beim Recruiting wie im Arbeitsalltag massiv zu entlasten. Doch Unternehmer*innen müssen sicherstellen, dass die von Ihnen eingesetzten KI-Technologien im Einklang mit geltenden Gesetzen und Vorschriften stehen. Hierbei spielen insbesondere der Schutz vor Diskriminierung und der Datenschutz eine zentrale Rolle. Wie kann KI sicher und gewinnbringend in Unternehmen eingesetzt werden? Miriam Azinović von ALTENBURG gibt einen Überblick über aktuelle Brennpunktthemen im Bereich KI im Arbeitsrecht, den richtigen Umgang mit KI-Tools und die Grenzen ihrer Anwendung.

Details zum/r Referent/in Miriam Azinović
Vita: Miriam Azinović ist Rechtsanwältin im Berliner Büro der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei ALTENBURG. Sie berät nationale und internationale Unternehmen in sämtlichen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt dabei auf der Beratung zu „New Work“-Themen wir Entgelttransparenz und Gender Pay Gap, KI im Arbeitsrecht und Whistle Blowing. Miriam ist Autorin zahlreicher Fachbeiträge und hält regelmäßig Vorträge mit einem Schwerpunkt auf arbeitsrechtliche Aspekte, die insbesondere Frauen betreffen. Nach dem Studium in Heidelberg begann sie ihre Karriere als Rechtsanwältin 2020 in einer Kanzlei für Arbeitsrecht und arbeitet seit 2022 bei ALTENBURG im Berliner und Hamburger Büro.

Dr. Charlotte BeckFrank Eidel

Dr. Charlotte Beck
Rechtsanwältin/Partnerin, ALTENBURG
linkedin

LiveTrainingCenterDE

17.10.2024 | 14:45 - 15:05 Uhr

LiveTrainingCenter 2 - J.10 | Halle / hall 3

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work, Steuer, Recht & Politik

Joblevel: Einstieg, Professionals, Leitungsfunktion, Startup & Entrepreneurship

Wer verdient wieviel? Equal Pay und Entgelttransparenz
Frauen und Männer müssen für gleichwertige Arbeit auch gleich bezahlt werden. Unternehmen sollten transparente Gehaltsstrukturen schaffen und eine gender pay gap vermeiden. Eine neue EU-Richtlinie zur Entgelttransparenz, die bis Juni 2026 umgesetzt werden muss, sieht vielfältige Maßnahmen vor, die dazu beitragen, Ungleichheiten aufzudecken und abzustellen. Unternehmen sollten sich darauf vorbereiten. Dr. Charlotte Beck von ALTENBURG erklärt die Rechte von Angestellten und den Handlungsbedarf für Arbeitgeber anhand des geltenden Entgelttransparenzgesetzes und der künftigen gesetzlichen Anforderungen.

Details zum/r Referent/in Dr. Charlotte Beck
Vita: Dr. Charlotte Beck ist Partnerin im Berliner Büro der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei ALTENBURG und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Sie berät Unternehmen zu allen Aspekten des Arbeitsrechts, insbesondere im Betriebsverfassungsrecht, Tarifvertragsrecht und Arbeits- und Dienstvertragsrecht sowie Antidiskriminierungsrecht, Entgelttransparenz und Kündigungsschutzrecht. Sie verfügt über umfassende Expertise im Bereich der betrieblichen Altersversorgung und im transaktionsbegleitenden Arbeitsrecht (M&A). Zudem berät sie bei Restrukturierungen und Personalabbaumaßnahmen. Dr. Charlotte Beck führt regelmäßig arbeitsrechtliche Prozesse bis hin zum Bundesarbeitsgericht. Dr. Charlotte Beck ist Autorin zahlreicher Fachbeiträge und hält regelmäßig Vorträge zu arbeitsrechtlichen Themen, u.a. im Rahmen eines Lehrauftrags an der Freien Universität Berlin. Sie ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein, der European Employment Lawyers Association und der aba Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V.

Dr. Elika SchneiderFrank Eidel

Dr. Elika Schneider
Rechtsanwältin/Partnerin, ALTENBURG
linkedin

LiveTrainingCenterDE

18.10.2024 | 12:40 - 13:00 Uhr

LiveTrainingCenter 2 - J.10 | Halle / hall 3

Thema/Themenreihe: Wirtschaft, Arbeit & New Work, Existenzgründung & Unternehmertum

Joblevel: Einstieg, Professionals, Leitungsfunktion, Startup & Entrepreneurship

Workation und mobiles Arbeiten. Was geht?
Workation und mobiles Arbeiten sind beliebte Konzepte, die Flexibilität und Work-Life-Balance fördern. Oft bleibt ein Spannungsverhältnis zwischen unternehmerischen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach Flexibilisierung. Daher empfiehlt es sich für Unternehmen, Konzepte und klare Richtlinien zur Umsetzung von Workation und mobilem Arbeiten zu erarbeiten. Dazu gehören unter anderem flexible Arbeitszeiten oder ein transparenter Rahmen für Auslandsaufenthalte. Dr. Elika Schneider von ALTENBURG erläutert, was Unternehmen bei der Einführung von flexiblen Arbeitsmodellen beachten müssen.

Details zum/r Referent/in Dr. Elika Schneider
Vita: Dr. Elika Schneider ist Partnerin im Berliner Büro der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei ALTENBURG. Sie ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Sie verfügt über umfassende Erfahrung in der Beratung und Vertretung nationaler und internationaler Unternehmen in sämtlichen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf der Begleitung von Start-up- und Scale-up-Unternehmen in allen arbeitsrechtlichen Belangen. Darüber hinaus berät sie Unternehmen insbesondere bei Restrukturierungen sowie in allen betriebsverfassungsrechtlichen Angelegenheiten und vertritt Unternehmen in arbeitsgerichtlichen Prozessen. Dr. Elika Schneider ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Nach dem Studium in Mannheim und Oslo sowie Stationen bei Porsche, Zalando und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, gefolgt von der Promotion 2017, begann sie ihre Karriere als Rechtsanwältin im Jahr 2018 bei ALTENBURG. Sie ist seitdem im Berliner Büro tätig.

Buchveröffentlichung/en:
Die unternehmerische Freiheit des Art. 16 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union als Grenze des europäischen Arbeitnehmerschutzes (978-3830095293)

Sarah WenkFrank Eidel

Sarah Wenk
Rechtsanwältin, ALTENBURG
linkedin

LiveTrainingCenterDE

18.10.2024 | 15:50 - 16:10 Uhr

LiveTrainingCenter 2 - J.10 | Halle / hall 3

Thema/Themenreihe: Steuer, Recht & Politik, Existenzgründung & Unternehmertum

Joblevel: Einstieg, Professionals, Leitungsfunktion, Startup & Entrepreneurship

Das Kündigungs-ABC – was muss ich beachten, um rechtskonform zu kündigen?
Um eine wirksame Kündigung auszusprechen, müssen Unternehmen und ihre Angestellten diverse Fristen, Regeln und Formvorschriften beachten – wer muss wann und wie informiert werden? Wie müssen die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats berücksichtigt werden? Gibt es eine Sozialauswahl und Abfindungsansprüche? Klare Kommunikation und Einhaltung der Regeln sind essenziell für eine rechtssichere Kündigung. Sarah Wenk von ALTENBURG informiert über die wichtigsten Regeln, die von Unternehmen jeder Größe für eine rechtskonforme Kündigung beachtet werden müssen.

Details zum/r Referent/in Sarah Wenk
Vita: Sarah Wenk ist Rechtsanwältin im Münchener Büro der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei ALTENBURG. Sie berät Unternehmen in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts, insbesondere im Betriebsverfassungsrecht, Arbeitsvertragsrecht sowie im Kündigungsschutzrecht. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt dabei in der Beratung von Krankenhäusern und diversen medizinischen Leistungserbringern. Sie hat sich stringent auf das Arbeitsrecht spezialisiert und arbeitsrechtliche Praxiserfahrung sowohl in verschiedenen Groß- und mittelständischen Kanzleien als auch im Unternehmen gesammelt. Nach dem Studium in Konstanz und dem Referendariat in Stuttgart und München begann sie ihre Karriere als Rechtsanwältin 2021 bei ALTENBURG.