Dr. Sophie von Preysing

Table Captain

Dr. Sophie von Preysing

Landes- und Regionalgeschäftsführerin
Malteser Hilfsdienst e.V. Landes-/Regionalgeschäftsstelle NRW

Dr. Sophie von Preysing begann ihre berufliche Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg i. Üe. (Schweiz), das sie mit einem Prädikat in Europarecht abschloss. Ihre ersten beruflichen Schritte führten sie in die Wissenschaft. Am Europa Institut an der Universität Zürich (EIZ) beriet sie Regierungsbehörden, Unternehmen und die Zivilgesellschaft zu den bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Europa. Sie beteiligte sich an verschiedenen Veröffentlichungen und einem Lehrauftrag des EIZ an der Fachhochschule Nordwestschweiz. 2007 promovierte sie an der Universität Zürich zum Dr. iur. im Schweizerischen und Europäischen Kartellrecht.

2006 war sie für die schweizerische Wettbewerbskommission (Weko) in Bern im Bereich Produktmärkte und öffentliches Beschaffungswesen tätig. Aufgrund ihres ehrenamtlichen Engagements für Obdachlose in Zürich entschied sie sich, ihre berufliche Laufbahn neu auszurichten. 2007 wechselte sie zum Malteser Hilfsdienst und wurde Vorstandsassistentin des Geschäftsführenden Präsidenten. Etliche ehemalige Kollegen warnten sie vor einem „Karrierebruch“ und prophezeiten eine baldige Rückkehr. Die Malteser boten ihr jedoch so viele Chancen, dass es bis heute kein „Zurück“ gab. Ihre Laufbahn setzte sie von 2010 bis 2013 als Diözesangeschäftsführerin in der Erzdiözese Freiburg fort, wo sie erstmals größere Personal- und Ergebnisverantwortung übernahm.

Nach einer knapp viereinhalbjährigen Elternzeit übernahm Dr. von Preysing im August 2018 zunächst in Teilzeit die Leitung der Unternehmensentwicklung und Projektleitung Digitalisierung in der Malteser Zentrale. In dieser Rolle arbeitete sie auch an der Strukturreform zur Überarbeitung von Satzung und Leitfaden des Malteser Hilfsdienstes mit. Seit dem 1. September 2019 ist sie in Vollzeit Landes- und Regionalgeschäftsführerin in Nordrhein-Westfalen und leitet dort knapp 5.000 hauptamtliche und 13.000 ehrenamtliche Mitarbeitende.

Dr. von Preysing war von 2009 bis 2019 ehrenamtlich für das Fundraising der Malteser Geburtsklinik in Bethlehem zuständig. In ihrer Elternzeit baute sie 2014, mit Säugling am Arm, eine Arztpraxis für Menschen ohne Krankenversicherung in Mannheim auf und leitete diese bis zur Geburt ihres zweiten Kindes. Seit 2023 ist sie Mitglied im Hochschulrat der Technischen Hochschule Köln und setzt sich dort für das Leitbild der sozialen Innovation ein. 2024 wurde sie von Vicky Wagner von BeyondGenderAgenda als eine von 101 Women of The Year für ihr Engagement im Bereich der Frauenförderung ausgezeichnet.

Dr. Sophie von Preysing ist Jahrgang 1975, gebürtige Schweizerin, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln.