Laden...

Personaler unter sich: „From HR to HR“

Personalverantwortliche, die mehr Frauen für Fach- und Führungspositionen gewinnen möchten, kommen oft mit traditionellem Recruiting und Talentmanagement nicht weiter. Kreative neue Ansätze sind gefragt. Bei der neuen Themenreihe „From HR to HR“ auf der herCAREER können sie sich über ihre Erfahrungen austauschen.

Community
herCAREER im Interview mit dem BPM
Über die Themenreihe

Welche Sprache bevorzugen Frauen in Stellenanzeigen? Wie möchten sie rekrutiert werden – durch persönliche Gespräche oder gar von Algorithmen und Bots? Wie attraktiv sind Angebote wie Shared Jobs, Teilzeit-Führung oder (Cross-)Mentoring? In Kooperation mit dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) und der AllBright Stiftung haben HR-Manager auf der Karriereplattform für Frauen die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und gemeinsam über neue Initiativen und Schwierigkeiten in der Praxis zu sprechen. Angestoßen durch den Impuls eines erfahrenen Personal-Experten diskutieren sie in diesen Meetups mit maximal 15 Teilnehmern über verschiedene Möglichkeiten der Frauenförderung.

Sie möchten mehr über die Themenreihe erfahren?

Alle Inhalte der Themenreihe:

Meine Merkliste anzeigen

Suche

Mircea Popa
JobNinja GmbH
linkedinxing

Expert-MeetUpDE

11.10.2018 | 10:15 - 11:15

MeetUp E.14 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Wissenschaft, Technik, Digitalisierung & Technologie | Karrierelaufbahn & Bewerbung / From Human Resources to Human Resources

Pay-per-Application - Top oder Flop? Vortrag im Dialog mit einem bestehenden Kunden
Was ist Pay-per-Application? Für wen ist ein performance-basiertes Abrechnungsmodell sinnvoll? Der Meetup wird als offener Dialog gestaltet, bei dem ein bestehender Pay-per-Application Kunde aus seiner eigenen Erfahrung berichtet.

Details zum/r Referent/in Mircea Popa
Vita: 2013 - 2016 Management Consultant und Projektleiter der bei Drees & Sommer GmbH 2016 bis dato Grunder und Geschäftsführer der JobNinja GmbH

 Inga Höltmann Inga Höltmann
Accelerate Academy
linkedinxinginstagram

Expert-MeetUpDE

11.10.2018 | 10:15 - 11:15

MeetUp A.37 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Persönlichkeits- & Kompetenzentwicklung | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Wie Aus- und Fortbildung in Zukunft aussehen wird
In der Geschwindigkeit, in der sich die Arbeitswelt wandelt, verändert sich auch die Art, wie wir uns in Unternehmen fortbilden. Erst allmählich beginnen wir zu verstehen, was lebenslanges Lernen tatsächlich heißt - denn in digitalisierten Kontexten heißt das vor allem, sich in einen Zustand konstanter Lernfähigkeit zu begeben. Wie geht das? Und was macht das mit unserer Fortbildung? Und wo geht die Entwicklung hin? Ich möchte ein paar Thesen dazu in den Raum stellen, sie mit den TeilnehmerInnen diskutieren und interessante Beispiele aus Unternehmen sammeln.

Details zum/r Referent/in Inga Höltmann
Vita: Inga Höltmann ist Expertin für die Themen Kulturwandel in Unternehmen, New Work und Digital Leadership. Sie ist Gründerin der Digital-Leadership-Akademie “Accelerate Academy”, einer Plattform für Neues Arbeiten und neues Lernen, und ausgebildete Wirtschaftsjournalistin, zu ihren Auftraggebern gehören der Berliner Tagesspiegel und der Deutschlandfunk Kultur. Bekannt ist sie auch für ihren erfolgreichen Newsletter über Kulturwandel in Unternehmen, neue Arbeit und moderne Führung: und ihre beiden Podcasts zur Zukunft der Arbeit.

 Robert Franken Robert Franken
Equality Consulting
linkedinxing

Expert-MeetUpDE

11.10.2018 | 13:15 - 14:15

MeetUp E.06 | Halle 4

Thema/Themenreihe: Gesellschaft | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Gleichstellung - wo bleiben die anderen 50 Prozent?
Immer, wenn wir geglaubt haben, dass wir in Sachen Gleichstellung langsam aber sicher unsere Ziele erreichen könnten, passiert das: Der Ton wird rauer, die Männer* empfindlicher und die Frauen* wissen irgendwann auch nicht mehr so genau, wie es zu dem Durcheinander gekommen ist. Die Folgen asymmetrischer Geschlechterverhältnisse sind spürbar: in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wir kommen da nur gemeinsam heraus, Aber wie können wir auch Männer* davon überzeugen, dass Gleichstellung für alle Menschen wichtig ist? Robert Franken tastet sich an einige dieser und weiterer Fragen heran.

Details zum/r Referent/in Robert Franken
Vita: Robert Franken unterstützt Unternehmen bei Positionierung, Strategie und digitalem Wandel. Einer seiner Beratungsschwerpunkte sind Organisationskulturen. Er setzt sich für Diversity und Gender Equality ein und hat u. a. die Plattform „Male Feminists Europe“ mitgegründet. Auf seinem Blog „Digitale Tanzformation“ schreibt der ehemalige CEO von Chefkoch.de und urbia.de über wirtschaftliche und gesellschaftliche Perspektiven der digitalen Transformation und über die Frage, welche systemischen Rahmenbedingungen den (nicht nur) digitalen Wandel hemmen oder beschleunigen können. Robert Franken ist Beirat von PANDA, der Competition für weibliche Führungskräfte. Und seit dem 8. März 2018 ist er einer der vier ehrenamtlichen Botschafter für #HeForShe Deutschland.

Dr. Yasmin KurzhalsDr. Yasmin Kurzhals
Auxmoney GmbH
linkedinxing

Expert-MeetUpDE

11.10.2018 | 13:30 - 14:30

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Female Talents ansprechen und gewinnen – Was das für Ihr Employer Branding heißt
Wie können Sie hochqualifizierte Frauen erfolgreich für Ihr Unternehmen gewinnen? Dr. Yasmin Kurzhals erklärt in diesem Meetup, wie Sie Ihr Employer Branding entsprechend ausrichten. Sie sagt: die Unternehmenskultur muss die flexiblen Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen berücksichtigen – dafür müssen Management und Fachbereiche sensibilisiert sein. Das Meetup richtet sich an Personalmanager/innen, die auf der Suche nach HR-Insider-Tipps sind, wie sie Female Talents erfolgreich ansprechen, gewinnen und halten.
Präsentiert von Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)

Details zum/r Referent/in Dr. Yasmin Kurzhals
Vita: Dr. Yasmin Kurzhals ist Director Human Resources bei auxmoney, einem Online-Marktplatz für Kredite und einem der erfolgreichsten Fin-Tech-Unternehmen in Europa. Zuvor war sie sowohl in der Beratung als auch in der Industrie und Non-Profit Unternehmen in verantwortungsvollen HR-Funktionen tätig. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag dabei vor allem auf der Organisations- und Führungskräfteentwicklung, Management Diagnostik und Karriere- und Talentmanagement. Frau Dr. Kurzhals ist ausgebildete Bankkauffrau und Diplom-Psychologin und verfügt über Qualifikationen als Systemischer Business Coach und Systemische Organisationsberaterin. Sie ist Lehrbeauftragte an der Hochschule Fresenius und seit 2014 Mitglied des Gesamtvorstandes des Bundesverbands des Personalmanager (BPM). Dort leitet sie die Fachgruppe „Employer Branding/Recruiting/Social Media.

 Helen Wellmann Helen Wellmann
Niuwork
linkedinxing

Future TalkDE

11.10.2018 | 15:15 - 16:15

MeetUp B.04 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

New Work: Wie können Unternehmen neue Arbeitsmodelle im Recruiting nutzen?
Es wird für Unternehmen immer schwieriger, wichtige Positionen zu besetzen. Der nachweisliche Wertewandel unserer Gesellschaft zeigt, dass immer mehr Menschen das bestehende „9 to 5“-Modell in Frage stellen und flexibel ihrer Arbeit nachgehen möchten - mit Home Office Anteil, komplett remote, als Digitale Normaden oder im Jobsharing. Wir wollen Möglichkeiten der Implementierung von New Work Themen in Unternehmen aufzeigen und mit den Teilnehmenden über die Herausforderungen im HR diskutieren.

Details zum/r Referent/in Helen Wellmann
Vita: Helen Wellmann (32) ist seit 2016 Inhaberin der Digital Agentur Koala Digital für SEO & digitale Vermarktung. Nach ihrem BWL-Studium mit Schwerpunkt Internationales Marketing war sie als Online Marketing Managerin und Head of Marketing in unterschiedlichen Unternehmen tätig. Im Oktober 2017 gründete Helen Wellmann die Plattform Niuwork.de für modernes arbeiten und ist dort für Strategie im allgemeinen, speziell die SEO- und Vermarktungsstrategie, wie auch für Finanzen und Kundenakquise zuständig.

 Cawa Younosi Cawa Younosi
SAP Deutschland
linkedin

Expert-MeetUpDE

11.10.2018 | 16:00 - 17:00

MeetUp A.01 Tisch 3 | Halle 1

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Flexibelster DAX-Konzern – Wie wir wurden was wir sind?
SAP hat mit seinem Programm MaxFlex das Arbeitsmodell der Zukunft geschaffen.Es bietet die maximale Flexibilität im Arbeitsalltag und fördert aktiv eine gesunde Work-Life Balance. Dazu gehören umfassende Gesundheitsprogramme, Mobilarbeit und Vertrauensarbeitszeit, Führen in Teilzeit mit der Option auf Vollzeit, zero Toleranz für gender pay gap, aber auch ein Dinner to go, Mobilitätspakete wie z. B. E-Bike-Leasing und künftig eine Hundebetreuung. Welche Weichen wurden dafür gestellt und welche Hürden überwunden? Ein Blick hinter die Kulissen.
Präsentiert von AllBright Stiftung

Details zum/r Referent/in Cawa Younosi
Vita: Cawa Younosi ist seit Jahresbeginn als HR Director Germany sowohl für die deutsche Landesgesellschaft als auch die SAP SE in Deutschland verantwortlich. Darüber hinaus ist er zuständig für Diversity & Inclusion beider Gesellschaften, die zusammen mehr als 20.000 Beschäftigte umfassen. Younosi, der als 14-Jähriger aus Afghanistan nach Deutschland flüchtete, liegt das Thema Vielfalt am Herzen: "Meine Mission und Vision ist, dass wir eines Tages die Abteilung Diversity & Inclusion nicht mehr benötigen, da der berufliche Alltag von Chancengleichheit für alle bestimmt ist." Der 42-jährige Jurist ist Mitglied der Geschäftsführung der SAP Deutschland und bereits seit Oktober 2015 Personalleiter der SAP Deutschland. Zuvor war er gut vier Jahre als Director Corporate Affairs im Office des Geschäftsführers der SAP Deutschland tätig. Younosi begann seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Telekom und wechselte nach Stationen bei TNT Express und Atos Origin im August 2009 zur SAP.

Dr. Katharina SchiederigDr. Katharina Schiederig
Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)
linkedinxing

 Christa Stienen Christa Stienen
Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)
linkedinxing

 Cawa Younosi Cawa Younosi
SAP Deutschland
linkedin

Prof. Dr. Torsten Oltmanns
Roland Berger Strategy Consultants

DiskussionDE

12.10.2018 | 13:55 - 14:40

Auditorium 1 | Halle 2

Thema/Themenreihe: Familie & Beruf | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Family matters – Der neue Fortschrittsindex Vereinbarkeit
Mit dem „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ startet das Familienministerium gemeinsam mit dem Bundesverband der Personalmanager und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag im Herbst 2018 ein Instrument, mit dem sich die Familienfreundlichkeit von Unternehmen messen lässt. Der Index soll von Unternehmen zukünftig genutzt werden, um ihre familienorientierten Instrumente und Maßnahmen zu messen und regelmäßig überprüfen zu können.
Präsentiert von Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)

Details zum/r Referent/in Dr. Katharina Schiederig
Vita: Dr. Katharina Schiederig leitet die Geschäftsstelle des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) in Berlin. Zuvor arbeitete die promovierte Politologin als HR-Trainerin mit Fokus Diversity Management und gründete ein HR-Start-up. Von 2012-2017 war Katharina Schiederig für das Beratungsinstitut EAF Berlin tätig. Von 2009-2012 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität und setzte sich mit den Perspektiven für eine zukunftsorientierte Personalpolitik auseinander.

Details zum/r Referent/in Christa Stienen
Vita: Christa Stienen ist Vizepräsidentin im Bundesverband der Personalmanager (BPM). Von 2014-2018 Senior Vice President Corporate Human Resources bei der Lufthansa Catering-Tochter LSG Sky Chefs. Zuvor war sie beim japanischen Pharmaunternehmen Daiichi Sankyo Europe tätig, wo sie seit 2011 den Bereich Human Resources International leitete. Zwischen 2001 und 2010 war sie in verschiedenen HR-Positionen für den Großhandelskonzern Metro tätig, zuletzt als Head of Corporate People Development. Frau Stienen verfügt über langjährige Führungs- und Projekterfahrung in verschiedenen Branchen und in der öffentlichen Verwaltung.

Details zum/r Referent/in Cawa Younosi
Vita: Cawa Younosi ist seit Jahresbeginn als HR Director Germany sowohl für die deutsche Landesgesellschaft als auch die SAP SE in Deutschland verantwortlich. Darüber hinaus ist er zuständig für Diversity & Inclusion beider Gesellschaften, die zusammen mehr als 20.000 Beschäftigte umfassen. Younosi, der als 14-Jähriger aus Afghanistan nach Deutschland flüchtete, liegt das Thema Vielfalt am Herzen: "Meine Mission und Vision ist, dass wir eines Tages die Abteilung Diversity & Inclusion nicht mehr benötigen, da der berufliche Alltag von Chancengleichheit für alle bestimmt ist." Der 42-jährige Jurist ist Mitglied der Geschäftsführung der SAP Deutschland und bereits seit Oktober 2015 Personalleiter der SAP Deutschland. Zuvor war er gut vier Jahre als Director Corporate Affairs im Office des Geschäftsführers der SAP Deutschland tätig. Younosi begann seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Telekom und wechselte nach Stationen bei TNT Express und Atos Origin im August 2009 zur SAP.

 Christa Stienen Christa Stienen
Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)
linkedinxing

Expert-MeetUpDE

12.10.2018 | 15:30 - 16:30

MeetUp G.15 Tisch 1 | Halle 3

Thema/Themenreihe: Führung & Kommunikation | Wirtschaft, Arbeit & New Work / From Human Resources to Human Resources

Top-Frauennetzwerke aufbauen und nutzen
Netzwerke sind wichtig, um sichtbar zu werden! Unternehmensinterne Netzwerke unterstützen Frauen bei der Visibilität und den Karriereschritten. Wichtig ist aber auch, die Netze über das Unternehmen hinaus zu spannen! Die Vizepräsidentin des Bundesverbands der Personalmanager (BPM), Christa Stienen, teilt in diesem Meetup ihre Erfahrungen mit dem Aufbau von unternehmensbezogenen Frauen-Netzwerken. Das Meetup richtet sich an Expert/innen aus Unternehmen, die auf der Suche nach Insider-Tipps sind, wie ihr Netzwerk zur Erfolgsstory wird.
Präsentiert von Bundesverband der Personalmanager e.V. (BPM)

Details zum/r Referent/in Christa Stienen
Vita: Christa Stienen ist Vizepräsidentin im Bundesverband der Personalmanager (BPM). Von 2014-2018 Senior Vice President Corporate Human Resources bei der Lufthansa Catering-Tochter LSG Sky Chefs. Zuvor war sie beim japanischen Pharmaunternehmen Daiichi Sankyo Europe tätig, wo sie seit 2011 den Bereich Human Resources International leitete. Zwischen 2001 und 2010 war sie in verschiedenen HR-Positionen für den Großhandelskonzern Metro tätig, zuletzt als Head of Corporate People Development. Frau Stienen verfügt über langjährige Führungs- und Projekterfahrung in verschiedenen Branchen und in der öffentlichen Verwaltung.

Für Ihre Auswahl, konnten wir keinen Vortraege finden.
Bitte ändern Sie die Suchparameter.