Hubertus Meyer-Burckhardt, Film- und TV-Produzent, Moderator "NDR Talk Show"

Speaker

Hubertus Meyer-Burckhardt

Film- und TV-Produzent, Journalist, Manager in der Medienbranche
Schriftsteller & Moderator der "NDR Talk Show"

Hubertus Meyer-Burckhardt wurde 1956 in Kassel geboren. Nach seinem Abitur studierte er zunächst Geschichte und Philosophie in Berlin und Hamburg, danach an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach zwei Jahren als Produzent für die neue deutsche Filmgesellschaft (ndF), wechselte er 1988 als Creative Director, Head of TV und Mitglied der Geschäftsleitung zur Agentur BBDO nach Düsseldorf. 1993 gründete er gemeinsam mit der ndF die Akzente Film- und Fernsehproduktion in München und produzierte dort unter anderem Filme wie „Das Urteil“, für den er als erster deutscher Produzent eine Emmy-Nominierung erhielt. Von 1994 bis 2001 waren Hubertus Meyer-Burckhardt und Alida Gundlach gemeinsam Gastgeber der „NDR Talk Show“.
1999 wurde er Vorsitzender der Geschäftsführung der Multimedia Film- und Fernsehproduktion GmbH Hamburg, einem Joint-Venture der Axel Springer AG mit der Studio Hamburg GmbH. In dieser Zeit produzierte er Filme wie „Tödliches Vertrauen“ sowie das preisgekrönte Werk „Mein letzter Film“ mit Hannelore Elsner. Bis Juni 2004 war Hubertus Meyer-Burckhardt Vorstandsmitglied Elektronische Medien und Buch bei der Axel Springer AG. Ab Juli 2004 verantwortete er als Vorstandsmitglied der ProSiebenSat.1 Media AG den Bereich Corporate Development und übernahm im Oktober 2004 zusätzlich den Bereich Medienpolitik und Regulierung. 2004 war er auch Jurymitglied beim Deutschen Fernsehpreis.
Von Juni 2006 bis Mai 2013 war Hubertus Meyer-Burckhardt Vorsitzender der Geschäftsführung der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH in Hamburg. Zum 31. Mai 2013 verließ er die Geschäftsführung auf eigenen Wunsch und unterschrieb einen weiteren 5-Jahres-Vertrag als Produzent bei der Polyphon.
Seit 2008 ist er wieder Gastgeber der „NDR Talk Show“, diesmal an der Seite von Barbara Schöneberger. Hubertus Meyer-Burckhardt war Autor des deutschen „Rolling Stone“, ferner ist er seit 2016 Aufsichtsratsmitglied des Ernst Deutsch Theaters.
2011 hat Hubertus Meyer-Burckhardt mit „Die Kündigung“ seinen ersten Roman veröffentlicht. Mit „Die kleine Geschichte einer großen Liebe“ (2014) und „Meine Tage mit Fabienne“ (2016) folgten zwei weitere. 2017 erschien sein erstes Sachbuch mit dem Titel „Frauengeschichten“, angelehnt an die Radiosendung „Meyer-Burckhardt´s Frauengeschichten“, in der er seit 2014 einmal pro Monat auf NDR INFO eine bemerkenswerte Frau vorstellt.