Keine Angst vor Datenschutz & IT Sicherheit!

Einfache Maßnahmen für einen besseren Sicherheits-Status

Carolin Desirée Töpfer ist unabhängige Strategie-Beraterin und unterstützt vor allem mittelständische Unternehmen bei der Digitalen Transformation. Als Expertin für Datennutzung und Community Building, Datenschutzbeauftragte und IT Sicherheits-Expertin, bietet Sie ihren Kunden eine solide Brücke in die digitale Welt. Nebenbei baut Carolin ein Virtual Reality Startup auf, das die Technologie für spannende Weiterbildungen nutzt. Anfang 2018 hat sie ein Netzwerk gegründet, das Frauen den Einstieg in den Bereich IT Sicherheit erleichtert, indem Expertinnen und Interessentinnen sich direkt vernetzen können. Auf ihrem Blog Digitalisierung-jetzt.de und in ihren Workshops und Vorträgen beleuchtet Carolin immer die technischen Seiten sowie die sozialen Aspekte der Digitalisierung.

Datenschutz und IT Sicherheit zählen zu den komplexen Themen, die häufig gerade deswegen auf der ToDo-Liste ganz weit hinten landen. Ebenso Themen, mit denen man sich beschäftigt, wenn mal Zeit ist. Doch dann ist es meistens zu spät. Dabei gibt es ein paar ganz einfache Maßnahmen, mit denen ihr euren Sicherheits-Status zeitnah verbessern könnt. Carolin Desirée Töpfer zeigt euch, womit ihr gleich loslegen könnt.

Dieses MeetUp ist Teil der Expert-MeetUps bei der herCAREER 2018, Ort und Zeitpunkt finden Sie im Programm.

Was sind die drei wichtigsten Gründe, warum wir uns alle mit dem Thema IT Sicherheit und Datenschutz befassen sollten?

Jeder von uns verteilt täglich personenbezogene Daten an Händler und Finanzdienstleister, Online-Anbieter und in den sozialen Medien. Ich denke, da will man ja auch wissen, was mit diesen Daten passiert, wie Unternehmen damit umgehen und welche Rechte Verbraucher haben. Zusätzlich sieht sich die eine oder andere im Arbeitsumfeld oder in ihrer Funktion als Gründerin oder Geschäftsführerin mit den Themen Datenschutz & IT Sicherheit konfrontiert. Da kann natürlich nur gelassen bleiben und Verantwortung übernehmen, wer sich mit den Themen einmal auseinandergesetzt hat.

Was ist Ihr persönlicher Notfall-Tip, wenn es dann doch zum Krisenfall kommt?

Leider gilt sowohl beim Datenschutz als auch in der IT Sicherheit: Wenn der absolute Notfall tatsächlich eintrifft, ist es zu spät. Dann kann man nur noch Schadensbegrenzung betreiben – und das ist meistens teuer. Die beste Vorbereitung ist eine klare Datensicherheits- und Backup-Strategie sowie kontinuierliche Weiterbildung aller Mitarbeiter. Das gilt auch für Startups, die vielleicht noch keine Stammbelegschaft haben, sondern viele Werkstudenten und Praktikanten beschäftigen. So können erste Indikatoren für Datenschutz- oder IT Sicherheits-Probleme schon früh festgestellt und der Notfall verhindert werden.

Was ist ein einfacher Tip, um den eigenen Sicherheits-Status zu verbessern?

Auf meinem Blog gibt es z.B. die kostenfreie Broschüre „IT Sicherheit (nicht nur) für Politiker“. Die enthält interessante Informationen und eine komplette Checkliste, die man Zuhause oder am Arbeitsplatz abarbeiten kann, um so die IT Sicherheits-Standards zu erhöhen. Damit verbessert sich auch automatisch der Datenschutz, weil eben die digitalen Daten besser abgesichert sind. Ansonsten darf man nicht vergessen, dass auch ausgedruckte Dokumente unter den Datenschutz fallen. Man sollte sich also aufmerksam anschauen, wer wann auf welche Unterlagen Zugriff haben könnte. Eine Clean Desk Policy und verschließbare Aktenschränke sowie ein Verbot von Papiermülleimern in Büro und Home-Office sind zum Beispiel schon wirksame Maßnahmen zur Verbesserung des Datenschutzes. Wer komplexeren Herausforderungen gegenübersteht, etwa weil sich der Datenschutzbeauftragte eines Kunden gemeldet hat oder in dem Unternehmen mit besonders sensiblen Daten umgegangen wird, dem helfe ich gerne individuell weiter.

Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Digitalisierung
  • Digitale Transformation (im Mittelstand)
  • Datenschutz
  • IT/ IoT Sicherheit
  • Community Building
  • B2B Blogging & Business Development

Gibt es Themen, zu denen Sie persönlich eine/n Sparringspartner/in suchen und einen fachlichen wie persönlichen Austausch weiterführen möchten? Dann benennen Sie uns Schlagworte für ihre Themen.

  • Austausch mit anderen Unternehmerinnen mit Erfahrungen im Tech & B2B Bereich

Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?