In ihrem Vortrag möchten Hilke Althoff und Alexandra Gimbel anhand ihrer ganz persönlichen Laufbahnen erklären, wann sie persönliche Eigenschaften wie starke Ambitionen, Mut und Akzeptanz gegenüber Fehlern eingesetzt haben und wie sie sich dadurch entwickeln konnten.

„Nur Mut zu Fehlern!“

herCAREER: Wie können Frauen aus Fehlern lernen?

Althoff: In Ihrem Vortrag möchten Hilke Althoff und Alexandra Gimbel anhand ihrer ganz persönlichen Laufbahnen erklären, wann sie persönliche Eigenschaften wie starke Ambitionen, Mut und Akzeptanz gegenüber Fehlern eingesetzt haben und wie sie sich dadurch entwickeln konnten.

herCAREER: Warum braucht es Mut, um Erfolg zu haben?

Althoff: Um andere erfolgreich mitzuziehen, bedarf es Glaubwürdigkeit in seiner Vision. Diese konsequent zu verfolgen, braucht oft Mut. Wer sich traut, sich zu exponieren, Schwächen und Hindernisse zu zeigen, offenbart auch Stärken und verdient sich Respekt. Um Menschen mitzunehmen, muss man erst beweisen, dass man es Wert ist und sich an den eigenen Wertmaßstäben messen lässt. Mutig zu sein kann man lernen; Mut ist eine Frage der persönlichen Einstellung.

herCAREER: Wie sah Ihre persönliche berufliche Entwicklung aus und was würden Sie Frauen raten, die beruflich vorankommen wollen?

Althoff: Die Entscheidung, in das (landläufig nicht so bekannte) Custody-Geschäft zu gehen, habe ich nie bereut – es war richtig, der Vision meines früheren Chefs zu vertrauen. Bei meiner Entwicklung habe ich viel von seiner Leadership profitiert. Seine überzeugende Vision spiegelte sich vollumfänglich in seinen täglichen Aktionen. Ich habe ihn mit großer Begeistung und Erfolg unterstützt und gelernt, dass man erst sehr viel geben muss – der Erfolg stellt sich zeitversetzt und potenziert ein!

Vergesst nie, wo Ihr herkommt und wo Ihr hin wollt – was sind die für Euch nicht disponiblen Minimalgrundsätze? Sucht Euch nicht nur den richtigen Arbeitgeber aus, sondern auch den richtigen Vorgesetzten, dessen Vision Ihr gerne folgt.

herCAREER: Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Vermeidung von Clichés. Seid authentisch!
  • Klarheit über eigene Werte
  • Manager oder Experte: Was ist der richtige Weg für mich?

herCAREER: Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?

Über die Person

Hilke Althoff und Alexandra Gimbel sind engagierte Managerinnen innerhalb der BNP Paribas Gruppe in Deutschland. Während Hilke Althoff bereits diverse Karrierestufen erfolgreich absolviert hat und Mitglied des Executive Comittees ist, übernahm Alexandra Gimbel ihre erste Führungsrolle mit gerade einmal 26 Jahren und ist Teil des globalen Talenteprogramms von BNP Paribas. Neben einer starken Ambition, die Welt im Wandel als Chance für das Unternehmen zu nutzen und umzusetzen, verbindet die beiden eine großen Portion Mut und Akzeptanz gegenüber Fehlern.

Dieser Vortrag ist Teil der herCAREER 2021.