Einmal hinter die Kulissen von Unternehmen schauen: In der Interview-Serie herWHY geben Mitarbeiterinnen einen Einblick und eine ganz persönliche Sicht in ihren Job. Sie berichten, wie sie dorthin gekommen sind und schildern welchen Nutzen sie mit ihrem Aufgabenbereich im Unternehmen stiften. Erfahre von den vielseitigen Wegen der Frauen und bekomme einen authentischen Einblick ins Unternehmen.

Stefanie Mirlach (Sky Deutschland GmbH) im herWHY-Interview

herCAREER: Warum hast Du Dich für das Unternehmen entschieden, in dem Du aktuell arbeitest?

Stefanie Mirlach: Nach der „Lehrzeit“ in der Unternehmensberatung wollte ich ein Unternehmen finden, das meine Skills mit meinem Interesse an Sport und Medien verbindet., Dazu bot sich bei Sky die perfekte Kombination. Die entsprechende Brand Reputation von Sky hat mich dann in der Bewerbung bestärkt.

herCAREER: Was ist Dein „Warum“ für das, was Du tust? Was treibt Dich inhaltlich und persönlich an?

Stefanie Mirlach: In meiner Funktion als Projektmanagerin im Sport möchte ich unser Geschäft – nämlich den besten Live-Sport, spannende Geschichten und aktuelle Infos aus der Sportwelt zu bieten – immer wieder mit Innovation weiterentwickeln und dabei neue Ansätze, sowohl inhaltlich als auch aus Produkt- und Angebotssicht, entwickeln. Für das strategische Feld Frauensport und Frauen im Sport treibt mich zudem meine persönliche Erfahrung als ehemalige Fußballspielerin an, um hier das Potential weiter auszuschöpfen und die Entwicklung des Frauensports aktiv zu fördern, unter anderem durch mediale Visibilität.

herCAREER: In welcher Hinsicht/ in welchen Bereichen kannst Du gestalten?

Stefanie Mirlach: Vor allem in der Entwicklung neuer Contentkonzepte und Produktangebote. Hier arbeite ich innerhalb der Projekte mit den internen Abteilungen im Sport zusammen, wie beispielsweise mit den verschiedenen Redaktionen, und kann hier auch meine Ideen einbringen und umsetzen. Erfolgsbeispiele aus dem letzten Jahr sind unser neues Frauensport-Magazin #GameCHANGERINNEN oder der neue Instagram-Channel skysportwomen, welchen ich zusammen mit den Fachabteilungen entwickelt habe und bei dem ich die end-to-end-Koordination des Projekts habe, aber eben auch inhaltliche und gestalterische Ideen einbringen kann.

herCAREER: Welche drei fachlichen Kompetenzen sollten für den Job mitgebracht werden?

Stefanie Mirlach: Die Fähigkeit zur Analyse, zum Projektmanagement, zur Strategieentwicklung. Um mit Letzterer anzufangen, so versuche ich, strategische Richtungen für den Sport zu erarbeiten, basierend auf unserer Vision, und verbunden mit internen und externen Analysen, um dann im nächsten Schritt – aber auch in der Projektphase – sozusagen den Hut aufzuhaben, Dinge anzustoßen und umzusetzen. Im Projekt selbst helfen klassische Projektmanagement-Tools und die Bereitschaft, das Projekt gesamtheitlich zu betrachten, denn im Sport arbeiten wir fast bei allen Projekten mit weiteren Abteilungen, wie zum Beispiel den kommerziellen Bereichen, dem Marketing und der Kommunikation, zusammen.

herCAREER: Welche Deiner Talente kannst Du in diesem Job besonders gut einsetzen?

Stefanie Mirlach: Ich bin von Natur aus eine sehr strukturierte und analytische Person, was mir natürlich bei den oft vielschichtigen Projekten mit vielen Beteiligten hilft. Hierbei laufen also alle Fäden letztendlich bei mir zusammen und ich kann den Projektteilnehmer:innen in der Organisation und Planung Dinge abnehmen, damit sie sich auf ihre oftmals kreativen operativen Aufgaben konzentrieren können. Zudem schätze ich mich als ziemlich diszipliniert ein und bin ein absoluter Teamplayer – beides Eigenschaften, die natürlich auch durch meine Fußballzeit nachhaltig geprägt wurden. Bei der Projektarbeit macht mir tatsächlich auch am meisten Spaß, dass man immer wieder mit neuen Menschen zusammenarbeiten kann, und ich freue mich immer sehr, wenn mit diesen diversen Teams gemeinsam etwas umgesetzt wird.

herCAREER: Bei herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartner:innen aufsetzt. Zu welchen Themen kannst Du im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Frauensport
  • Business Development
  • Strategieentwicklung
  • Medienbranche

Zur Kontaktaufnahme bitte die, von der Interviewpartner:in angegebenen, Möglichkeiten nutzen und sich auf das Interview  bei herCAREER-Learn & Connect beziehen.

Über die Person

Stefanie Mirlach ist ehemalige Profifußballerin mit Stationen beim FC Bayern München und Turbine Potsdam, U20-Weltmeisterin und DFB-Pokalsiegerin. Parallel zum Fußball absolvierte sie ein BWL-Studium an der LMU München und der Universität Regensburg. Nach ihrem Karriere-Ende arbeitete sie zunächst in der Unternehmensberatung, ehe sie 2019 zu Sky in den Bereich Business Strategy wechselte. Seit 2021 ist sie bei Sky als Head of Project Management Sports im Einsatz und verantwortet mitunter auch die Frauensportstrategie bei Sky. Dabei geht es neben Sportrechten, Content und Produktportfolio auch um das Thema „Women on and behind the screen“.

Beziehen Sie sich auf das Interview der herCAREER-Community und nutzen Sie eine Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, die der/die Interviewpartner/in angegebenen hat. Das Angebot für ein Sparring bezieht sich auf einen lockerer Austausch. herCAREER fungiert damit als Brückenbauerin. Nehmen Sie gerne die Einladung für den Austausch an. Sie müssen dafür nichts direkt an Ihre(n) Sparringspartner/in zurückgeben, können sich aber gerne an anderer Stelle im Netzwerk mit Ihrer Expertise einbringen.