Sie sind Praktikerin aus Leidenschaft, aber auch die Wissenschaft lässt sie nicht los? Sie begeistern sich sowohl für Forschung als auch für Lehre? Werden Sie Fachhochschulprofessorin! Die Berufsperspektive Fachhochschulprofessorin ist sowohl für Doktorandinnen und promovierte Frauen als auch akademisch ausgebildete Praktikerinnen interessant. Der Vortrag gibt einen Einblick in das Berufsbild “Fachhochschulprofessorin”, thematisiert die Einstellungsvoraussetzungen und zeigt Strategien für die Karriereplanung auf. Ich zeige Ihnen, wie der Weg zur Fachhochschulprofessur gelingt!

„Für das selbstbestimmte Arbeiten werden eine gute Selbstorganisation und ein starker eigener Antrieb benötigt, den Berufsalltag selbst gestalten zu wollen. “

herCAREER: Welche Skills müssen Frauen neben dem fachlichen Know-how mitbringen, wenn sie eine Karriere als Hochschulprofessorin anstreben?

Blanquett: Als Professorin an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften sollten Frauen eine Leidenschaft für die Arbeit mit wissbegierigen Menschen mitbringen, da die Lehre im Mittelpunkt steht. Den Drang danach, den eigenen Horizont zu erweitern und die eigene Neugierde zu stillen, sind wichtige Voraussetzungen für die Forschung, der ebenfalls ein hoher Stellenwert in der Berufsausübung zukommt. Als Professorin genießt man die Vorzüge des flexiblen Arbeitens, vor allem in der vorlesungsfreien Zeit. Viele Professorinnen schätzen diese Freiheit. Für das selbstbestimmte Arbeiten werden eine gute Selbstorganisation und ein starker eigener Antrieb benötigt, den Berufsalltag selbst gestalten zu wollen.

herCAREER: Was sind zwei Aspekte, die für eine Karriere als Professorin sprechen und die Sie hervorheben, wenn Sie danach gefragt werden?

Blanquett: Professorinnen können in der Lehre und in der Forschung ihre eigenen Schwerpunkte setzen. Viele erfüllt es, tagtäglich von und mit anderen Menschen zu lernen. Der Beruf bringt eine große Flexibilität, aber auch eine große Verantwortung mit sich. Die Möglichkeiten, den eigenen Interessen nachzugehen, ist größer als in anderen Führungspositionen.

herCAREER: Wo fange ich an, wenn ich diesen Werdegang anstrebe?

Blanquett: Das Besondere an dem Beruf Professorin für angewandte Wissenschaften ist die anwendungsorientierte Lehre und Forschung. Neben der Promotion oder einer promotionsädaquaten Leistung müssen Interessentinnen eine fünfjährige berufliche Praxis mitbringen. Das Schöne daran ist, dass die Berufsperspektive Professorin damit auch nach einigen Berufsjahren in der Praxis für einige Frauen interessant wird, etwa wenn sie merken, dass sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne weitergeben möchten. Es gibt nicht den einen Werdegang bei Professorinnen und Professoren für angewandte Wissenschaften, vielmehr sind die Hintergründe ganz unterschiedlich. Alle eint die Begeisterung für die Lehre und die anwendungsorientierte Forschung.

herCAREER: Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Diskriminierungsfreie Personalauswahl
  • Berufsperspektive Fachhochschulprofessorin
  • Frauenförderung

herCAREER: Gibt es Themen, zu denen Sie persönlich eine/n Sparringspartner/in suchen und einen fachlichen wie persönlichen Austausch weiterführen möchten? Dann benennen Sie uns Schlagworte für ihre Themen.

  • Internes netzwerken
  • Recruiting

herCAREER: Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?

Über die Person

Wiebke Blanquett arbeitet als Referentin für die Begleitung von Stellenbesetzungs- und Berufungsverfahren und aktives Recruiting von Professorinnen in der Gleichstellungsstelle der Jade Hochschule. Sie arbeitet sowohl praktisch als auch wissenschaftlich zu diskriminierungsfreier Personalauswahl und gibt Bewerbungs- und Berufungstrainings. Zuvor war sie als Assistentin der Geschäftsführung der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES e.V. in Berlin tätig. Sie ist studierte Politikwissenschaftlerin (B.A.) und Geschlechtersoziologin (M.A.) und bildet sich derzeit mit einem Master of Laws im Bereich Arbeitsrecht weiter.

Dieses MeetUp ist Teil der LiveTrainingCenter bei der herCAREER 2019, Ort und Zeitpunkt finden Sie im Programm.