Aufsichtsratsposition: Welche Grundvoraussetzungen muss Mann oder Frau mitbringen?

Christine Reik ist Geschäftsführerin der Unternehmensberatung PREMIUM HR. Sie berät und begleitet als zertifizierter Business-Coach, Karriereberaterin und Mentorin Top-Frauen bei der Gestaltung ihrer Karriere und der Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Davor war Christine Reik mehr als 20 Jahre in leitenden Personalfunktionen national und international in der Industrie tätig, davon mehr als 10 Jahre als Mitglied des oberen Managementkreises des E.ON Konzerns.

Ein Aufsichtsratsmandat ist die Krönung einer erfolgreichen Management-Karriere. Doch wie kommt Frau dorthin? Welche Kontakte helfen weiter und welche Kompetenzen sind erforderlich? Lassen Sie uns darüber diskutieren!

Dieses MeetUp ist Teil der Karriere-MeetUps bei der herCAREER 2018, Ort und Zeitpunkt finden Sie im Programm.

Welche Grundvoraussetzungen muss Mann oder Frau mitbringen, um für eine Aufsichtsratsposition in Frage zu kommen?

Aufgabe des Aufsichtsrates ist es, den Vorstand bzw. die Geschäftsführung bei der Leitung des Unternehmens regelmäßig zu beraten und zu überwachen. Daher sollten Mitglieder des Aufsichtsrats selbst über breite unternehmerische Erfahrung in verschiedenen Positionen verfügen. Zusätzlich bringen einzelne Aufsichtsratsmitglieder idealerweise einschlägige Branchenkenntnisse mit und können spezielle Kompetenzen vorweisen, die für das Unternehmen aktuell von besonderer Bedeutung sind, wie z.B. Restrukturierungserfahrung oder Digitalisierungswissen.

Muss Frau selbst aktiv werden und wenn ja wie? Haben Sie Tipps?

Auch heute noch werden Aufsichtsratspositionen überwiegend aufgrund persönlicher Kontakte und Empfehlungen besetzt. Ein großes persönliches Netzwerk und Sichtbarkeit bei einschlägigen Business-Veranstaltungen und Events sind daher beste Voraussetzungen, um als Kandidatin ins Gespräch zu kommen. Auch Personalberatungen werden zunehmend mit der KandidatInnen-Suche beauftragt. Hier kann man gezielt einschlägige Beratungen kontaktieren und als ersten Schritt um Aufnahme in die entsprechende Kandidaten-Datenbank bitten.

Besteht eine Notwendigkeit, sich auf eine Aufsichtsratsposition vorzubereiten?

Grundsätzlich ist seit einigen Jahren eine deutliche Professionalisierung der Aufsichtsratsarbeit wahrzunehmen. Der deutsche Corporate Governance Kodex bestimmt, dass die Mitglieder des Aufsichtsrates die für ihre Aufgaben erforderlichen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen eigenverantwortlich wahrnehmen. Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von überaus qualifizierten Schulungsangeboten. Dabei werden die für eine erfolgreiche Amtsausübung notwendigen Kenntnisse vermittelt und teilweise auch mit einer Zertifizierung bestätigt. Zwingend ist eine derartige Ausbildung vor der Bestellung zum Aufsichtsratsmitglied aber nicht vorgeschrieben.

Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Frauen in die Aufsichtsräte
  • Wege ins TOP-Management
  • Karriereplanung für Juristinnen
  • Deutsch-französische Management- und Karrierethemen

Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?